Heizung & Energie | Wärmeerzeuger | 12.01.2018

Autohaus vertraut BHKW

Kostendämpfer und Wohlfühlklima

Das Kia Autohaus in Bremen ist nicht nur ein moderner Dienstleister für Mobilität, sondern auch ein effizienter Energieerzeuger. Ein flüssiggasbetriebenes Blockheizkraftwerk (BHKW), das Strom und Wärme produziert, und eine leistungsstarke Hallenheizung mit Deckenstrahlplatten sorgen dafür, dass in dem Autohaus ein wohltemperiertes Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter und ein Wohlfühlklima für die Kunden entstehen. Den dauerhaften und kostengünstigen Betrieb des BHKW garantiert der Flüssiggasversorger Progas. In Abstimmung mit dem SHK-Fachbetrieb Funke OHG in Twistringen hat Progas das Autohaus auch bei der Konzeption der Flüssiggasanlage im Vorfeld beraten.

  • Im großzügigen Ausstellungsbereich für die neuen Kia Modelle sorgen Deckenstrahlplatten der Kampmann GmbH aus Lingen für eine behagliche Strahlungswärme. Quelle: Progas

  • Niederlassungsleiter Matthias Bußmann (li.) und Progas-Fachberater Holger Schaffert kontrollieren den 2,9-Tonnen-Flüssiggas-Lagerbehälter. Er versorgt das BHKW zuverlässig mit dem sauberen und umweltschonenden Flüssiggas. Quelle: Progas

  • Über die Vorteile des Flüssiggas-BHKW im Kia Autohaus als Kostendämpfer und Klimaschoner freuen sich Niederlassungsleiter Matthias Bußmann (li.) und Progas-Fachberater Holger Schaffert. Quelle: Progas

Das im Dezember 2013 neu eröffnete Kia Autohaus im Gewerbegebiet Bremen Horn-Lehe war eines der ersten Häuser in Deutschland, das nach dem Kia-Designkonzept gestaltet und gebaut wurde. Zugleich wurde für das moderne Gebäude eine nachhaltige und effiziente Energieversorgung umgesetzt. Dabei produziert das Unternehmen mit einem flüssiggasbetriebenen BHKW eigenständig Strom und Wärme.

Flüssiggas-BHKW als ideale Lösung

„Für unseren Standort Horn-Lehe, der nicht an das öffentliche Erdgasnetz angeschlossen ist, haben wir mit dem Flüssiggas-BHKW die ideale Lösung gefunden. Das BHKW arbeitet hocheffizient und macht uns unabhängig von steigenden Energiekosten. Mit Flüssiggas als Antriebsenergie ist es zudem besonders umwelt- und klimaschonend“, erklärt Niederlassungsleiter Matthias Bußmann. Mit dem BHKW wird das komplette Autohaus, vom Ausstellungsbereich über die Büroräume bis zur angeschlossenen Werkstatt, beheizt. Der produzierte Strom wird überwiegend für die Beleuchtung und die Werkstatt genutzt. Der Stromüberschuss wird in das öffentliche Netz eingespeist und verkauft.

Das Kia Autohaus gehört zur Werner Gruppe (www.wernerautomobile.de), die in zweiter Generation von Thomas und Matthias Werner geleitet wird. Neben einem umfangreichen Angebot an neuen und gebrauchten Pkw sowie Nutzfahrzeugen betreibt das Unternehmen eine Autovermietung. Neben Kia sind im Pkw-Bereich die Marken Mercedes-Benz, Smart, Saab, Škoda, VW und Audi vertreten. An neun Standorten im Großraum Bremen und Bremerhaven bieten rund 250 Mitarbeiter ein vielfältiges Dienstleistungs- und Serviceangebot rund um Pkw und Lkw an.

Das Kia Autohaus in Horn-Lehe ist die jüngste Niederlassung der Werner Gruppe. Alle aktuellen Modelle von Kia werden hier präsentiert. Die Mitarbeiter beraten die Kunden bei der Auswahl des Fahrzeugs und begleiten sie kompetent von der Probefahrt bis zur Auslieferung. Das zwölfköpfige Team bietet zudem umfangreiche Serviceleistungen in der angeschlossenen Werkstatt an. Neben Wartung und Instandhaltung profitieren die Kunden von Karosserie-, Unfall- und Reifenservice sowie einem Schnellservice für Öl, Reifen, Bremsen und Batterie.

Pro Jahr werden rund 200 Neufahrzeuge und rund 300 Gebrauchte verkauft.

Strom und Wärme selbst produziert

Mit dem BHKW setzt das Autohaus erfolgreich auf die dezentrale Energieerzeugung und das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung. Das Minikraftwerk erzeugt gleichzeitig Wärme und Strom. Ein Gasverbrennungsmotor treibt einen Generator zur Stromerzeugung an. Die dabei entstehende Abwärme wird über einen Wärmetauscher abgenommen und zum Heizen sowie für die Warmwasserbereitung genutzt. „Weil die eingesetzte Antriebsenergie Flüssiggas doppelt genutzt wird und kaum Übertragungsverluste entstehen, hat das BHKW einen sehr hohen Wirkungsgrad“, erläutert Progas-Fachberater Holger Schaffert. „Bei der herkömmlichen Energieerzeugung in Großkraftwerken gehen dagegen etwa zwei Drittel der entstehenden Wärme über die Kühltürme verloren.

So ist ein BHKW als Minikraftwerk vor Ort Kostendämpfer und Klimaschoner zugleich. “Der Regelbereich des BHKW „XRGI 9“ des Herstellers EC Power liegt bei 4 bis 9 kW für die elektrische Leistung und bei 14 bis 20 kW für die thermische Leistung. Der elektrische Wirkungsgrad beträgt 30,6 %, der thermische Wirkungsgrad 72,7 % und der Gesamtwirkungsgrad 103,3 % – unter Volllast mit Brennwertnutzung. Das Modell „XRGI 9“ wurde mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ ausgezeichnet. Sein hoher Wirkungsgrad trägt nicht nur zur Einsparung von Energiekosten bei, sondern schont fossile Ressourcen und reduziert den CO2-Ausstoß erheblich.

Das BHKW läuft im Kia Autohaus im Jahr rund 4600 Stunden. Dabei produziert es rund 38.000 kWh Strom. Gleichzeitig liefert es jährlich rund 91.000 kWh an nutzbarer Wärme. In Spitzenzeiten unterstützt ein mit Flüssiggas betriebener Brennwertkessel von Brötje mit einer Heizleistung von 90 kW das BHKW bei der Wärmeversorgung. Die Wärme wird von einem Pufferspeicher mit einer Kapazität von 1500 l innerhalb des Gebäudes verteilt. Der größte Anteil des selbst produzierten Stroms wird vom Autohaus selbst verbraucht, der überschüssige Anteil wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist und verkauft. Aufgrund der Nutzung des sauberen Brennstoffs Flüssiggas profitiert das Unternehmen zudem von der Energiesteuerbefreiung und erhält eine entsprechende Rückzahlung. Für die letzten drei Jahre 2014 bis 2016 flossen so insgesamt rund 2200 € zurück in die Kasse. „Der Betrieb des Flüssiggas-BHKW lohnt sich für uns auch wirtschaftlich. Wir gehen davon aus, dass sich unsere Flüssiggas-BHKW-Anlage innerhalb von wenigen Jahren amortisiert haben wird“, sagt der 51-jährige Niederlassungsleiter.

Behagliche Strahlungswärme

Im großzügigen Ausstellungsbereich für die neuen Kia Modelle sowie in den angrenzenden Werkstatträumen und im Reifenlager sorgen Deckenstrahlplatten der Kampmann GmbH aus Lingen für eine behagliche Strahlungswärme. Im geräuschlosen Betrieb und ohne Luftumwälzung garantieren Deckenstrahlplatten gleichmäßige Temperaturen im gesamten Raum. Ihre Wirkungsweise ist dem Prinzip der Sonne nachempfunden. Die Strahlungswärme wird von den Besuchern und Mitarbeitern des Autohauses als angenehm und natürlich wahrgenommen. Sie durchdringt in Form von elektromagnetischen Wellen die Luft und wird erst beim Auftreffen auf feste Körper im Raum, also Personen, Fahrzeuge, Maschinen oder Fußböden, in Wärme umgewandelt. „Unangenehme Effekte, wie zu trockene oder durch Aufwirbelungen staubige Luft, entstehen erst gar nicht. Ein wichtiger Punkt, der zum Wohlfühlklima in unserem Kia Autohaus beiträgt“, freut sich Bußmann.

„Spürbare Energieeinsparung bis zu 30 %, kurze Aufheizzeiten und niedrige Betriebskosten sprechen für den Einsatz von Deckenstrahlplatten in diesem Gebäude, das eine Höhe von rund 6,40 m aufweist“, erklärt Andreas Beuke, geschäftsführender Gesellschafter der Funke OHK, der als Projektleiter mit seinem Team das BHKW und die Heizungstechnik konzipiert und installiert hat. Warmlufterhitzer und Heizungskörper ergänzen die für das Autohaus maßgeschneiderte Heizungsanlage, die insgesamt 1830 m² Fläche beheizt. So ist in allen Räumen eine präzise Kontrolle der Temperatur möglich. Durch die platzsparend unter dem Hallendach montierten Deckenstrahlplatten kann die komplette Ausstellungsfläche im Innenraum flexibel zur Präsentation der Kia Fahrzeuge genutzt werden, ohne dass irgendwo Heizkörper im Weg wären.

Vorteil Erfahrung

„Aufgrund der langjährigen Erfahrung von Progas (www.progas.de) auf dem Gebiet der Energieversorgung von Industrie- und Gewerbekunden und der zahlreichen Referenzen haben wir uns für Progas als Partner für die Flüssiggasversorgung entschieden“, erklärt Matthias Bußmann. „Die Zusammenarbeit mit Progas ist sehr angenehm. Unsere Erwartung an den Service wurde bis heute voll erfüllt: Progas agiert stets schnell und zuverlässig.“ Während der Planungsphase für die Heizungstechnik des Neubaus analysierte Progas-Fachberater Holger Schaffert zunächst die Situation auf dem Firmengelände und entwickelte gemeinsam mit den Heizungsspezialisten der Funke OHG ein Konzept zur optimalen Versorgung des BHKW mit Flüssiggas.

Das Kia Autohaus hat sich für eine komfortable Miet-Lösung von Progas entschieden. Dabei stellt Progas den Flüssiggasbehälter für die Mietdauer zur Verfügung und liefert zuverlässig und kostengünstig das Flüssiggas. Gleichzeitig übernimmt Progas als Lieferant auch die technische Überwachung der Anlage und sorgt für die Einhaltung aller vorgeschriebenen Prüftermine.

Ein 2,9-Tonnen-Flüssiggas-Lagerbehälter, der halb erdgedeckt hinter dem Autohaus auf dem Firmengelände steht, versorgt das BHKW zuverlässig mit dem sauberen und umweltschonenden Flüssiggas. „Dieser Energieträger ist ungiftig. Mit Flüssiggas betriebene Anlagen dürfen selbst in Wasser- und Naturschutzgebieten errichtet werden“, erklärt Holger Schaffert.

Zudem ist Flüssiggas leicht zu transportieren – und damit ein idealer Energieträger für Gewerbegebiete oder Regionen ohne Anschluss an das öffentliche Erdgasnetz. Weil Flüssiggas in Behältern gelagert wird, ist es unabhängig von langen Leitungen praktisch überall verfügbar – auch an sehr abgelegenen Stellen. Dank seiner natürlichen Eigenschaften und seines hohen Heizwerts lässt sich Flüssiggas sehr wirtschaftlich einsetzen. Zudem verbrennt es praktisch ohne Rückstände. Da der Brennstoff sehr umweltschonend ist, erfüllt das Kia Autohaus mit seinem Flüssiggas-BHKW höchste Klimaschutzansprüche.

Thematisch passende Beiträge

  • BHKW-Kauf lohnt sich

    Minikraftwerke liegen im Trend. Dies liegt an der hohen Energieeffizienz der Blockheizkraftwerke (BHKW). Für den Betrieb von Blockheiz­kraftwerken eignet sich dabei Flüssiggas. Der mobile Brennstoff verbrennt sauber und praktisch ohne Rückstände. Der Flüssiggasversorger Progas (www.progas.de) unterstützt bis zum Ende dieses Jahres seine Kunden mit einem Zuschuss bis zu 2500 € für die Anschaffung...

  • Strom und Wärme „im Gärtlein“

    BHKW und Solar fürs grüne Gewissen

    Koch Martin Freiberger nutzt für seine Gaststube „Im Gärtlein“ samt Gästehaus Solarenergie und ein mit Flüssiggas betriebenes Blockheizkraftwerk. Flüssiggasversorger Progas unterstützte Planung und Umsetzung des BHKW. Im oberfränkischen Creußen setzt Martin Freiberger auf die Kombination von Solarenergie und einem mit Flüssiggas betriebenen Blockheiz­kraftwerk (BHKW). Damit versorgt der...

  • Flüssiggasversorger modernisiert Regionalzentrum

    Strom- und Wärmeversorgung optimiert Brennwert-Heizkessel unterstützt

    Ein mit Flüssiggas betriebenes Blockheizkraftwerk (BHKW) beheizt das Bürogebäude und die Füllstation des Progas-Regionalzentrums in Kassel-Waldau. Nachdem nun die Heizungsanlage modernisiert worden ist, verfügen die Gebäude des Flüssiggasversorgers über eine effiziente und umweltfreundliche Heiztechnologie.

  • Progas: dreifache Zuschüsse

    NRW/EU.KWK-Investitionszuschuss

    In Nordrhein-Westfalen (NRW) können gewerbliche Progas-Kunden (www.progas.de) bei der Anschaffung eines flüssiggasbetriebenen Blockheizkraftwerks (BHKW) zurzeit dreifach von finanziellen Zuschüssen profitieren: Zum Jahresbeginn hat die NRW-Landesregierung mit dem „NRW/EU.KWK-Investitionszuschuss“ ein neues Förderangebot für Unternehmen im Bereich der Kraftwärmekopplung (KWK) gestartet. Dabei...

  • Kombination für Strom und Wärme

    Alternative für Hausbesitzer

    Strom und Wärme selbst erzeugen? Ein Mini-Blockheizkraftwerk (BHKW) macht es möglich. Die kompakte Anlage rechnete sich bislang vor allem dort, wo das ganze Jahr über ein gleichmäßiger Bedarf an Strom und Wärme besteht – so zum Beispiel in größeren Ein- oder Mehrfamilienhäusern. Moderne Geräte eignen sich heute aber auch für die Versorgung von herkömmlichen Ein- bis Zweifamilienhäusern. Der...

alle News

News der TGA- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Finden Sie mehr als 4000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

Content Management by InterRed