Sanitär & Wasser | Wasseraufbereitung & -behandlung | 13.07.2017

Enthärtungsanlage

Die Enthärtungsanlage „Multisoft“ von Judo punktet mit ihrem modularen Aufbau. Durch die Verwendung mehrerer schmaler Drucktanks sind eine effizientere Ausnutzung der Regenerationsmittel sowie kürzere Regenerationszyklen möglich. Die Anlage ist mit zusätzlichen Elementen einfach zu erweitern. Die intelligente Multistage-Steuerung regelt den Anlagenbetrieb in Abhängigkeit vom Wasserverbrauch und steuert über den JD-Bus jeden Steuerkopf einzeln und punktgenau. Hohe Spitzendurchflüsse meistert die Anlage ebenso wie dauerhaft geringe Wasserentnahmen. Die Anlage kann im TGA-Modus betrieben werden, mit einem kurzzeitigen Spitzendurchfluss von bis zu 75 m3/h. Oder im Industrie-Modus mit einer dauerhaften Ausgangswasserhärte < 0,1 °dH.

Judo Wasseraufbereitung
71364 Winnenden
07195 692-0

www.judo.eu

Thematisch passende Beiträge

  • Intelligentes Wassermanagement

    Die Wunschwasserqualität ist bei der „i-soft plus“-Enthärtungsanlage von Judo jederzeit veränderbar, wobei Einstellung und Abruf aller Parameter über das HD-Touchdisplay erfolgen. Neben der technischen Güte kann man mit der „i-soft plus“-App auf alle Steuerungselemente der Anlage zugreifen und die Einstellungen wunschgemäß anpassen. Die Bedienung der App ist unter iOS und Android möglich, wobei...

  • Wasserenthärtung auf kleinem Weg

    Die Enthärtungsanlage „BerkeSoft mini“ eignet sich für Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Gewerbeobjekte. Der Wasserenthärter arbeitet nach dem Ionenaustauschverfahren, das heißt die im Wasser enthaltenen Härtebildner Calcium und Magnesium werden beim Durchfließen des Enthärters gegen Natrium ausgetauscht. Besonderes Augenmerk gilt der einfachen Bedienbarkeit der Anlage: Durch das beleuchtete...

  • Vollautomatischer Wasserenthärter

    Der „i-soft“ von Judo ist ein vollautomatischer Enthärter. Die Technik des Enthärters sorgt rund um die Uhr für weiches Wasser. Der „i-guard“ kontrolliert dabei permanent die Rohwasserhärte und reagiert auf Veränderungen. Die „i-matic“ passt die Anlage vollautomatisch an und stellt die gewünschte Wasserhärte dauerhaft sicher. Der „i-guard“ kontrolliert vollautomatisch die vom Wasserwerk gelieferte...

  • Automatischer Kalkschutz

    Der „Judo i-balance“ bietet vollautomatischen und effektiven Kalkschutz für Ein- und Mehrfamilienhäuser – ohne dass dem Wasser Stoffe hinzugefügt oder entzogen werden. Der „i-balance“ arbeitet mit einem speziellen Verfahren, bei dem zur Härtestabilisierung lediglich Strom benötigt wird. Weder die Zugabe von Salz, noch ein Kartuschenwechsel sind dabei nötig. Die Mineralien Calcium und Magnesium...

  • Wasserbehandlung als Hingucker

    Mit dem neuen „IT 4000“ hat SYR eine Enthärtungsanlage für Ein- und Zweifamilienhäuser geschaffen, die in Sachen Design ein besonderes Zeichen setzt. Hochglänzende Oberflächen, klare Form- und Farbgebung gepaart mit unkomplizierter Steuerung über einen modernen Touchscreen – die Armatur präsentiert sich als wahres Designobjekt und lässt Fachhandwerker somit insbesondere bei Immobilienbesitzern...

alle News

News der TGA- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Nächste Ausgabe in der Vorschau

  • Heft Ausgabe 6/2017

    Die nächste Ausgabe des SHK Profi (6/2017) bietet Ihnen Themen rund um Schwimmbadtechnik, Heizungsmodernisierung und Datensicherheit.
    Der BVF e.V. sucht als Bundesverband für Flächenheizungen und Flächenkühlungen aktiv Kontakt zu seinen Mitgliedern. Im offenen Gespräch wird unter anderem die Frage diskutiert, vor welchen Herausforderungen der Bereich Flächenheizung und –kühlung in den kommenden Jahren stehen wird.
    Sowohl für sanierte als auch für neue Wohnhäuser gilt in Deutschland die Energieeinsparverordnung (kurz EnEV). Fehlt ein umfassendes System zur bedarfsgerechten Belüftung, kann es zu Feuchteschäden und Schimmelbefall kommen. Wie der Einbau eines Belüftungssystems mit Wärmerückgewinnung nicht nur bei der bedarfsgerechten Zu- und Ableitung der Luft hilft, sondern dadurch auch Energie und Betriebskosten eingespart werden können.
    Das Bellevue Spa & Resort Reiterhof wurde nach und nach ausgebaut und modernisiert – nun war die Technik- und Heizzentrale des Gebäudes an der Reihe. Bestehend aus einem Blockheizkraftwerk, drei Gas-Brennwertgeräten in Kaskadenschaltung sowie aus je drei Frischwasserstationen und Pufferspeichern wurde das System fachmännisch installiert.
    Der Blick in die SHK Profi-Ausgabe 6/2017 lohnt sich!

    Bildquelle: Reinhard Feldrapp/vor-ort-foto.de

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


Content Management by InterRed