Heizung & Energie | Unternehmen & Markt | 14.06.2018

Schulungszentrum „Viega World“ entsteht

Referenzprojekt für Zukunft des Bauens

Mit dem Spatenstich am 7. Mai 2018 setzte Systemanbieter Viega mehr als nur einen Grundstein für sein neues Schulungszentrum „Viega World“ am Standort Attendorn-Ennest. Der Neubau soll ein Referenzprojekt des digitalen Bauens werden. Das Millionen-Objekt ist integral geplant und wird mit dem Planungswerkzeug BIM (Building Information Modeling) konsequent entlang eines digitalen Modells realisiert. Dazu gehört unter anderem die Betrachtung des Gebäudes und seiner Nutzungs­anforderungen über den gesamten Lebenszyklus hinweg. Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zeichnete die „Viega World“ im Rahmen der Feierlichkeiten zum Baubeginn für ihre technische und ökologische Qualität mit dem Vorzertifikat in „Platin“ aus.

  • Spatenstich bei Viega zum neuen Seminarcenter Viega World. Quelle: srb

  • Ausblick auf die geplante Fertigstellung im Sommer 2020. Quelle: Viega

Walter Viegener, Vorsitzender der Geschäftsführung der Viega Holding GmbH & Co. KG (www.viega.de), betonte im Rahmen der Feierlichkeiten die hohe Bedeutung der Investition für die deutschen Standorte der Unternehmensgruppe: „Der Name ‚Viega World‘ steht nicht nur für die globale Aktivität unserer Unternehmensgruppe sondern signalisiert auch die Vielseitigkeit unseres Sortiments innovativer Installationstechnik, die mit über 17.000 Produkten fast schon eine Welt für sich ist.“

Der Neubau in Attendorn sei ein wichtiger Baustein in dem umfassenden Wachstumsprogramm, mit dem Viega aktuell seine Standorte in den USA, Europa, Deutschland, China und Indien ausbaue.

Gefragtes Schulungsangebot

Der Neubau ist durch die hohe Resonanz auf die Viega-Qualifizierungsangebote im bestehenden Seminarcenter notwendig geworden. Über zehntausend Besucher jährlich haben es an seine Kapazitätsgrenzen gebracht. Durch das neue Schulungszentrum werde es möglich, die Zahl der Seminarangebote zu erhöhen und die Qualität der Schulungen weiter zu verbessern, so Claus Holst-Gydesen, Vorsitzender der Geschäftsführung der Viega Holding GmbH & Co. KG: „Der gelebte Viega Service, von der Beratung durch unseren Außendienst beim Kunden über die termingerechte Lieferung der Ware bis hin zu den Schulungen, ist in der Branche ein wichtiges Herausstellungsmerkmal.“ Die rasante technische Entwicklung bei Produkten und Systemlösungen sowie der Fachkräftemangel werden die zentralen Herausforderungen der Zukunft sein, stellt Claus Holst-Gydesen fest. „Mit praxisorientierten Seminaren leistet Viega einen Beitrag, den Fachkräftemangel zumindest ein wenig abzupuffern und Fachhandwerker und Fachplaner für die anspruchsvollen Aufgaben ihrer täglichen Arbeit bestmöglich zu qualifizieren.“

18 Schulungseinrichtungen

Insgesamt unterhält Viega weltweit 18 eigene Schulungseinrichtungen. Die „Viega World“ wird allerdings insofern herausragend, als dass sie technisch wie didaktisch neue Maßstäbe setzt. Die technische Gebäudeausrüstung kann direkt in der Praxis vorgeführt werden. Zudem unterliegen alle im Gebäude ablaufenden Prozesse einem lückenlosen Monitoring. Die Schulungsteilnehmer können also beispielsweise energetische Bedarfsentwicklungen genauso am Objekt nachvollziehen wie temporäre Spitzenlasten beim Trinkwasserbedarf.

Am digitalen Modell geplant

Die „Viega World“ ist aber auch ein Referenzprojekt des digitalen Bauens: In aller Konsequenz ist der Neubau mit rund 12.200 m² Brutto-Geschossfläche entlang eines digitalen Modells entwickelt worden. Dabei wurde auch die Nutzungsphase über mehrere Jahrzehnte hinweg abgebildet und das gesamte Gebäude so optimiert, dass es im Jahresschnitt eine positive Netto-Primärenergiebilanz erzielt.

Die Fertigstellung des neuen Viega Seminarcenters ist für Sommer 2020 vorgesehen.

Info

Die Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) hat den Viega Neubau bereits mit dem Vorzertifikat in „Platin“ ausgezeichnet. Diese höchste Auszeichnungsstufe der DGNB erhalten nur Projekte mit einem Gesamterfüllungsgrad von mindestens 80 % der DGNB-Anforderungen.

Thematisch passende Beiträge

  • Flächentemperierung als Seminarschwerpunkt

    Neue Produkte und verbesserte Systeme, Veränderungen in den Regelwerken und dazu passend ergänzende Ausführungsbestimmungen – die SHK-Branche unterliegt einem ständigen Wandel. Damit Fachplaner und Fachhandwerker trotzdem immer auf dem aktuellen Wissensstand sind, möchte Viega sie mit einem umfassenden Schulungsprogramm unterstützen. Im zweiten Halbjahr bilden Seminare zur Flächentemperierung in...

  • Betätigungsplatte

    Die berührungslos und elektronisch auslösende WC-Betätigungsplatte „Visign for Style sensitive“ von Viega überzeugt durch eine edle Oberfläche in Tiefschwarz in Kombination mit einem dezenten Hellgrau. Technisch setzt Viega auf die Elektroniksteuerung aus dem „Visign for More sensitive“-Programm. Das größere Feld der Betätigungsplatte steht für eine Vollspülung, das kleinere Feld symbolisiert die...

  • Mehr Flexibilität

    Die Viega GmbH & Co. KG hat die Ab- und Überlaufgarnituren für Badewannen der Serien „Multi­plex“ und „Rotaplex“ verbessert. Eine neue Funktionseinheit ermöglicht die Kombination mit allen Ausstattungssets von Viega. Dadurch kann die Auswahl des Rosettendesigns auch nach der Montage aller Anschlüsse und der Einheit erfolgen. Weitere Optimierung: Mit der Weiterentwicklung konnte die Aufbauhöhe des...

  • Auf Knopfdruck

    IFH/Intherm: Halle 7, Stand 7.029 Jung und Alt, Groß und Klein – jeder benötigt verschiedene Höhen an WC und Waschtisch. Das „Eco Plus“-Waschtisch-Element von Viega lässt sich per Knopfdruck stufenlos jederzeit um 20 cm in der Höhe verstellen. Es ist mit vielen verschiedenen Einzelkeramiken kombinierbar und kommt vollständig ohne Elektronik aus. Die Keramik fährt selbständig in einem Bereich...

  • Befliesbarer Aufsatz

    Einheitlich wird der Boden mit dem Aufsatz für alle „Advantix“-Badabläufe. Anstelle eines herkömmlichen Rostes befindet sich ein individuell befliesbarer Einsatz im Aufsatzstück. Rahmenlos integriert er sich nahezu nahtlos in den Bodenbelag. Von 5 bis 30 mm Stärke sind alle Materialien einsetzbar. Der Aufsatz ist bis zu 300 kg belastbar. Trotz seiner geringen Breite leistet er zwischen 0,4 und 0,5...

alle News

News der TGA- und Kältebranche

Finden Sie mehr als 4000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

SHK Profi-Newsletter
  • » Wichtige News aus Sanitär-, Heizungs- & Klimatechnik
  • » 12 x im Jahr
  • » jederzeit kündbar

Beispiele, Hinweise: Datenschutz, Analyse, Widerruf

Content Management by InterRed