Bad & Design | Unternehmen & Markt | 17.05.2017

1. FC Fritz Koch gewinnt Vigour Cup 2017

It’s derby time! Titel, Tore, Traumprodukte.

Die Siegermannschaft, der 1. FC Fritz Koch (Fa. Koch aus Frankenthal), gewinnt nach einem 2:0-Sieg über den FC Tutti Kaputti die goldene derby-Armatur und eine Reise nach London zum Stadtfussballduell zwischen dem FC Chelsea und dem FC Arsenal.

Die Rahmenbedingungen in der Soccer-Halle „The Base“ lösten bei den Teilnehmern Champions-League-Feeling aus: Transfer vom Flughafen oder vom Bahnhof ins Spielerhotel, eigene Einlaufhymne und Einlaufkinder für jedes Team, ein Weltmeister am Spielfeldrand, Cheerleader, Players-Party und für die Gewinner ein Preis, von dem viele Menschen träumen.

Sämtliche Siegermannschaften der Vorrundenturniere schnürten in „The Base“ ihre Schuhe, zeigten hochklassigen und packenden Sport: Auf dem Platz und im Funpark, wo die Kicker beim Torwandschießen, Badewannen-Lupfen und WC-Dribbling ihre technischen Qualitäten unter Beweis stellen mussten.

Seit dem ersten Anpfiff im Januar 2017 in München hieß es Wochenende für Wochenende bundesweit: It’s derby time! Titel, Tore, Traumprodukte. „Wir haben von Beginn an großartigen Sport gesehen“, sagte Vigour-Geschäftsführer Alexander Gelsdorf. Darüber hinaus präsentierte die Vigour GmbH an den Turnierorten die „derby“-Produkte anschaulich in einem Showtruck.

Auch ein kleiner Videofilm über das Finale ist sehenswert.

Thematisch passende Beiträge

  • Vigour Cup Finale am 6. Mai

    Finalisten stehen fest

    Berlin, Berlin, sie fahren nach Berlin. Am 6. Mai 2017 treffen die Finalisten des Vigour Cups in Berlin aufeinander. Als letztes Fachhandwerks-Team qualifizierte sich die Fritz Koch GmbH in Sindelfingen für das große Finale des Vigour Cups. Im Januar war in München Anpfiff zum Auftaktturnier des Vigour Cups. Seitdem hieß es Wochenende für Wochenende bundesweit: It’s derby time! Die besten...

  • Bad-Accessoires

    Die Linie „derby“ von Vigour bietet jetzt mit den neuen Designs „derby style“ und „derby style Care“ neue Bad-Accessoires für den privaten und den gewerblich-öffentlichen Bereich. Die Produkte sprechen eine klare Formensprache, die mit vielen modernen Einrichtungsstilen harmoniert. Die rund 60 neuen Artikel gliedern sich in Badaccessoires, Griffe und barrierefreie Produkte und ein Spenderprogramm....

  • Drei Designs

    Die Designlinie „derby“ von Vigour bietet mit mehr als 50.000 Produkten eine umfangreiche Produktrange: Badmöbel, Armaturen, Bade- und Duschwannen, Duschabtrennungen. Ob Familienbad, Designbad, barrierefreies Bad oder die Sanitäranlagen in öffentlichen Gebäuden – die Designer Michael Stein und Georg Kaluza schufen für jeden Anspruch eine überzeugende Lösung. Und das in den drei Designs „derby“,...

  • Vigour-Fotowettbewerb

    Wellness-Wochenende für SHK-Profi

    Mit einem Fotowettbewerb rief Vigour (www.vigour.de) in den vergangenen Monaten Fachhandwerker dazu auf, Vigour zum Teil ihrer fotografischen Urlaubserinnerungen zu machen. Ob der Produktkatalog am Hotelpool, eine Armatur vor einem Wasserfall in Szene gesetzt oder Vigour-Flip-Flops am Sandstrand – unter den zahlreichen Teilnehmern verloste das Unternehmen ein Wellness-Wochenende. Nun steht der...

  • Spülrandloses WC

    Das spülrandlose Wand-WC „derby Rimfree“ der Vigour GmbH hat keine Hohlräume, in denen sich Schmutz und Keime ansammeln können. Verunreinigungen im Becken werden durch das Spülwasser schnell und hygienisch beseitigt. Damit gehört die aufwendige Reinigung des Spülrandes der Vergangenheit an. Weitere Eigenschaften des WCs sind die patentierte Spülverteilung und eine optimale Spülwasserführung, die...

alle News

News der TGA- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Nächste Ausgabe in der Vorschau

  • Heft Ausgabe 9/2017

    Nichts ist schöner, als die kalte Jahreszeit vor einem prasselnden Ofenfeuer zu verbringen. Aber müssen es züngelnde Flammen am Scheitholz sein? Vielleicht sorgt auch die Strahlungswärme eines Pelletsofens für Wohlbefinden. In unserem Sonderteil „Heizen mit Stil“ stellen wir Ihnen Lösungen zu Festbrennstoffen vor.

    Ein weiteres Thema werden die Möglichkeiten der Digitalisierung im Handwerk sein. Hierbei geben Experten Tipps für Handwerksbetriebe und zeigen auf, was man tun bzw. was man besser lassen sollte. Unsicherheiten gibt es aber nicht nur bei der Digitalisierung, auch nasse Oberflächen im Bad können den Stand beeinträchtigen. Bei einer Montage-Story zeigen wir auf, wie Sie fast unsichtbar mehr Grip ins Bad bekommen.
    In der nächsten Ausgabe finden Sie zudem einen Beitrag zu Stagnations- und Verkeimungsschutz bei elektronischen Armaturen und Hinweise für Arbeitssicherheit auf Hubarbeitsbühnen.

    Freuen Sie sich als auf die Ausgabe 9/2017, die am 11. Dezember erscheint!

    Bildquelle: Wosilat Fotografie

Content Management by InterRed