Betrieb | Werkzeuge & Arbeitskleidung | 08.02.2016

3-Marken-Strategie: Gedore stellt sich neu auf

„Wir wollen unsere Kunden begeistern!“

  • (Quelle: Gedore) Karen Dowidat, Gesellschafterin

  • (Quelle: Gedore) Chris Metzler, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb

  • (Quelle: Gedore) Volker Ebbinghaus, Geschäftsführer Finanzen

Das traditionsreiche Familienunternehmen Gedore fertigt seit 1919 Werkzeuge für Handwerk und Industrie. Um weltweit noch erfolgreicher zu sein, stellt sich das Unternehmen neu auf, überarbeitet sein Markenportfolio, indem es Marken integriert, und bündelt so Kompetenzen.
Statt bislang neun Marken gibt es seit Januar 2016 drei starke Marken in der Gedore Gruppe: Gedore, carolus und Ochsenkopf.
In die Marke Gedore wurden im Rahmen der Neuaufstellung 2016 die Marken Torqueleader und Lösomat integriert, die schon seit Jahren zur Gedore Gruppe gehören. Die Firma MHH (Torqueleader) aus England wird umbenannt in „Gedore Torque Ltd.“ und Lösomat aus Vaihingen/Enz heißt künftig „Gedore Torque Solutions GmbH“.
Auch Klann, die seit 2002 zur Gedore Unternehmensgruppe gehört, wurde in die Marke Gedore integriert. Klann Spezial-Werkzeugbau aus Donaueschingen firmiert nun als „Gedore Automotive GmbH“. Neben der Marke Gedore steht im Rahmen der neuen 3-Marken-Strategie carolus als Zweitmarke für solides Werkzeug im mittleren Preissegment mit der Qualitätssicherheit „by Gedore“. carolus Werkzeuge überzeugen durch Funktionalität, hohen Anwendungskomfort und innovative Entwicklungen.Die Marke Ochsenkopf ist weiterhin der traditionsreiche Spezialist für exzellente Forst- und Zimmermannswerkzeuge.
Um der konsequenten 3-Marken-Strategie die gebührende Aufmerksamkeit zu verschaffen, wurden die Auftritte aller drei Marken einem umfassenden Relaunch unterzogen. Dieser umfasst unter anderem neue Websites mit multimedialen, kundenorientierten Inhalten, Anzeigen, Plakate, Kataloge und Broschüren sowie eine Vielzahl weiterer Kommunikationsmaßnahmen. „Mit unserer klaren 3-Marken-Strategie und den flankierenden Maßnahmen sind wir für die Zukunft optimal aufgestellt und können unseren Kunden genau die Lösungen bieten, die perfekt auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind und ihr Geschäft voranbringen“, erklärt Chris Metzler, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb von Gedore. „Konsequente Kundennähe hat die Geschichte von Gedore bis heute maßgeblich geprägt. Mit unserer Neuaufstellung führen wir diese Entwicklung weiter, um in Zukunft unsere Kunden noch besser zu unterstützen. Unser Ziel: Wir wollen mit einem zehnstelligen Umsatz weltweit der größte und erfolgreichste Werkzeughersteller in Familienbesitz sein und mit unseren hochwertigen Produkten und dem besten Service unsere Kunden jeden Tag aufs Neue begeistern.“

Thematisch passende Beiträge

  • Lösomat ist jetzt Gedore Torque Solutions

    Markenintegration abgeschlossen

    Lösomat ist seit Beginn dieses Jahres vollständig in die Gedore Gruppe integriert und firmiert als Gedore Torque Solutions. Kunden und Partner können damit auf ein noch umfassenderes Portfolio an Produkten und Services zugreifen. Bereits seit 2008 gehört Lösomat zur Gedore Gruppe. Im Zuge der Markenintegration zum Jahresbeginn 2016 wurde der Hersteller, der über mehr als 40 Jahre Erfahrung in der...

  • Fränkische als „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet

    Leuchttürme auf dem Markenmeer

    Fränkische (www.fraenkische.de) ist mit seinem „Wellrohr“ durch einen hochrangig besetzten Beirat in das Kompendium „Marken des Jahrhunderts“ des Verlags Deutsche Standards Editionen (www.deutsche-standards.de ) aufgenommen worden. Zum 10-jährigen Jubiläum erscheint eine Sonderedition „Marken des Jahrhunderts – Leuchttürme auf dem Markenmeer“. Diese „soll die Stärke des Wirtschaftsstandorts...

  • Geberit und Keramag bündeln Kompetenzen

    Mehr Sanitär-Know-how im gemeinsamen Vertrieb

    Nach der Integration des Keramag Vertriebs auf Managementebene, verknüpft Geberit (www.geberit.de) die Produktportfolien und Kompetenzen in einer Vertriebsmannschaft. Seit dem 1. Dezember 2015 vertreten die Verkaufsberater von Geberit und Keramag beide Marken bei allen Kundenzielgruppen. Die Marktteilnehmer profitieren künftig von den Vorteilen, die eine Bündelung der Kompetenzen und die „Alles...

  • Laufen und Roca ändern die Vertriebsstruktur

    Oliver Held übernimmt Gesamtvertriebsleitung

    Die Roca GmbH ordnet ihre Vertriebsstruktur neu und überträgt Oliver Held (46), seit Ende 2014 Verkaufsleiter Projektgeschäft Laufen, die Gesamtvertriebsleitung für die Marken Laufen und Roca in Deutschland. Der Badspezialist bündelt damit den Vertrieb der beiden Marken in einer Hand, nachdem der bisherige Verkaufsleiter Laufen, Harry Hüttemann, das Unternehmen zum 30. September 2015 verlässt....

  • Duscholux: Marke des Jahrhunderts

    Die Markengeschichte von Duscholux (www.duscholux.com) wurde in das Kompendium „Mar­ken des Jahrhunderts - Leuchttürme auf dem Markenmeer“ von Herausgeber Florian Langenscheidt aufge­nommen. Von der Duschabtrennung zum individuellen persönlichen Wunsch­bad legte Duscholux Ende der 60er Jahre die Basis für konventio­nelle Duschabtrennungen im europäischen Raum. Was mit einer faltbaren Duschwand...

alle News

News der TGA- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Nächste Ausgabe in der Vorschau

  • Heft Ausgabe 9/2016

    Die nächste Ausgabe des SHK Profi (9/2016) bietet Ihnen Themen rund um Designheizkörper, barrierefreie Sanitärbereiche und Wärmepumpen.

    Die Wohnungsbaugesellschaft Villingen-Schwenningen (wbg) modernisiert derzeit sieben mehrgeschossige Gebäude, erneuert in dem Zuge das 47 Jahre alte Nahwärmenetz und stellt von Öl auf Holzpellets um. Warum das für alle Beteiligten eine lohnenswerte Investition ist, lesen Sie im nächsten SHK Profi.

    Eine moderne Wellness-Oase mit Badewanne und Dusche sowie ausreichend Platz und Stauraum sollten das technisch und baulich sanierungsbedürftige Bad ersetzen. Besonderes Highlight: das intelligent separierte WC, das dank einer Holzlamellenwand zwar optisch vom Bad getrennt ist, aber dennoch jederzeit problemlos wieder räumlich integriert werden kann. Der Projektbericht zeigt, wie die Renovierungsmaßnahmen zeitsparend mithilfe aufeinander abgestimmter und montagefreundlicher Badkomponenten umgesetzt wurden.

    Eine Möglichkeit Abwärme zu nutzen, besteht in der Einspeisung in ein Nah- oder Fernwärmenetz mit Hilfe von Abgaswärmetauschern. Eine Waffelbäckerei in Venne nimmt dabei als Wärmelieferant eine Schlüsselposition ein.

    Der Blick in die SHK Profi-Ausgabe 9/2016 wird sich lohnen!

    Bildquelle: Mall

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


Content Management by InterRed