Sanitär & Wasser | Unternehmen & Markt | 05.05.2017

Kaldewei: Neues Ausbildungszentrum

Gute Voraussetzungen für junge Fachkräfte

  • Das neue Ausbildungszentrum von Kaldewei sichert die individuelle Förderung von Auszubildenden. Die Lerninhalte können dank der räumlichen Gegebenheiten und der neuen Maschinen noch optimaler und bedarfsgerechter vermittelt werden. (Foto: Kaldewei / Christian Blanke Fotografie)

  • Rund 70 Nachwuchskräfte lernen beim führenden internationalen Hersteller von Badlösungen aus Stahl-Email in Ahlen. Davon haben sich 21 junge Menschen 2017 für einen der neun Ausbildungsberufe oder einen der sechs dualen Studiengänge bei Kaldewei entschieden. (Foto: Kaldewei / Christian Blanke Fotografie)

Rund 70 Nachwuchskräfte lernen bei Kaldewei in Ahlen. Davon haben sich 21 junge Menschenim Jahr 2017 für einen der neun Ausbildungsberufe oder einen der sechs dualen Studiengänge bei Kaldewei entschieden. Darüber hinaus betreut das Unternehmen jedes Jahr rund 50 Praktikanten und Studenten. Mit einem neuen Ausbildungszentrum bietet der Badspezialist gute Voraussetzungen für die jungen Menschen, ihre Zukunft gemeinsam mit Kaldewei zu gestalten.

Neues Ausbildungszentrum eröffnet

Auf einer Gesamtfläche von 1.200 m2 bietet das neue Kaldewei-Ausbildungszentrum ausreichend Raum für den Nachwuchs. Neben einem eigenen Bereich mit Spritzkabine für angehende Verfahrensmechaniker haben Lehrlinge der Metallberufe ab sofort ihren eigenen CNC-Bereich mit Steuerungstechnik und Maschinen. In der neuen Werkstatt befinden sich Abkantbänke, Schleif- und Schwenkbiegemaschinen, Bandsägen, ein Kran sowie moderne Umkleideräume und ein großer Seminarraum für Schulungen und Workshops.

Weitere Neuerungen, wie eine neue Blechschere, sollen bis Herbst 2017 Einzug finden. „Kaldewei ist sich seiner Verantwortung als einer der größten Arbeitgeber der Region bewusst und investiert mit diesem modernen Gebäude in die Zukunft des Nachwuchses“, sagt Dieter Werner, Ausbildungsleiter und Betriebsratsvorsitzender bei Kaldewei und erklärt: „Dank der neuen räumlichen Gegebenheiten und der Maschinen können sämtliche Prüfungsvorbereitungen nun zentral und bedarfsgerecht in der Lehrwerkstatt erfolgen. Zudem verfügen wir seit dem Ausbildungsstart 2016 über ein erweitertes Leistungsspektrum für alle Ausbildungsberufe. Durch diese generalistische Ausbildung lassen sich die individuellen Stärken unserer Auszubildenden noch schneller erkennen und optimal fördern.“

Aktive Unterstützung junger Menschen bei der Berufsorientierung

Ein Kriterium für die Entstehung des Ausbildungszentrums ist auch die Intensivierung verschiedenster Kooperationen zur Berufserkundung. Seit Jahren unterstützt Kaldewei Schüler aktiv bei der Berufsorientierung. Für Lernpartnerschaften mit Schulen und die Teilnahme an Berufsfindungsmaßnahmen, wie dem jährlich stattfindenden Girls’ Day, wird die Lehrwerkstatt zur zentralen Anlaufstelle. „Mit vier neuen 8-Eck-Werkbänken schaffen wir 32 Arbeitsplätze. Das sind doppelt so viele wie bisher. Dadurch wird die Betreuung von Schulklassen und anderen Gruppen viel einfacher“, schwärmt Dieter Werner.

Auch alle Aufgaben der Little Company können zentral im neuen Ausbildungszentrum erledigt werden. Die Little Company ist ein von Auszubildenden geführtes Unternehmen in dem jeder Auszubildende eigenverantwortlich eine Aufgabe übernimmt.

„Die neue Lehrwerkstatt ist ein klares Bekenntnis zu unserem Standort Ahlen“, sagt Dieter Werner. „Hier können wir jungen Menschen eine überdurchschnittliche Ausbildung bieten und schaffen gleichzeitig Perspektiven – auch für uns selbst. Denn es sind die bestens ausgebildeten Mitarbeiter, die unser Unternehmen vorantreiben und der Marke ihre hohe Innovationskraft verleihen.“

Thematisch passende Beiträge

  • Lilien-Ornamente

    Mit Lilien-Ornamenten für Badewannen und emaillierte Duschflächen setzt Kaldewei individuelle Akzente im Bad. Das florale Muster ist für 14 ausgewählte Kaldewei Badewannenmodelle erhältlich. In zurückhaltenden Grautönen ranken die Lilien des Dekors über die Oberfläche aus Kaldewei Stahl-Email 3,5 mm. Für Badewannen und emaillierte Duschflächen in den Farben Alpinweiß und Schwarz bietet der...

  • Sichere Oberflächenveredelung

    Die Kaldewei „Secure Plus“ Oberfläche verbindet Sicherheit und Stil: Dank der einheitlichen Fläche sorgt die rutschhemmende Emaillierung für Standsicherheit und Trittfestigkeit, ohne dabei das harmonische Gesamtbild zu stören. Im Zusammenspiel mit den Materialeigenschaften von Kaldewei Stahl-Email 3,5 mm werden bodengleiche emaillierte Duschflächen zu einer sicheren Sache. Die neue Oberfläche...

  • Hotelbäder

    SHK Essen: Halle 11, Stand 11D02 Die fünf Modellserien des neuen Kaldewei Waschtischsegments bieten flexible Kombinationsmöglichkeiten für das Hotelbad: Passende Waschtische ergänzen die emaillierten Duschflächen und Badewannen der Produktfamilien „Puro“, „Cono“ und „Centro“. Zwei neue Designlinien, „Silenio“ und „Emerso“, setzen neue Akzente in der ästhetischen Badgestaltung. Dabei greifen die...

  • Wirtschaftlichkeit, Hygiene und Sicherheit

    Bodenebene Duschflächen aus Kaldewei Stahl-Email vereinen hygienische Sauberkeit und Wirtschaftlichkeit. Nicht nur für Krankenhäuser und Kliniken, auch für die Patienten stehen Sicherheit, Sauberkeit und Hygiene an erster Stelle. Kaldewei bietet passende Produktlösungen, die auf diese Bedürfnisse von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen abgestimmt sind: Kaldewei Stahl-Email ist säure- und...

  • Waschtisch

    Das Gästebad, das durch einen wechselnden Personenkreis genutzt wird, sollte durch Sauberkeit und Komfort glänzen. Gute Gründe, besonders hier auf eine pflegeleichte und robuste Ausstattung zu setzen. Ein in die Jahre gekommener Keramikwaschtisch lässt sich bspw. austauschen und durch eine zeitgemäße, formschöne Variante aus Kaldewei Stahl-Email ersetzen. Kaldewei Waschtische überzeugen mit...

alle News

News der TGA- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Nächste Ausgabe in der Vorschau

  • Heft Ausgabe 7/2017

    Werfen wir einen Blick auf die nächste Ausgabe des SHK Profi (7/2017), so schauen wir bei einem Erscheinungstermin in der letzten September-Woche auch Richtung Herbst.
    Was passt da besser, als sich in einem Sonderteil mit dem Thema Wärmepumpen auseinanderzusetzen? Wie eine Referenz zu einem historischen Industriegebäude in Düsseldorf aufzeigt, eignen sich Wärmepumpen durchaus auch für eine Sanierung.

    Ein weiterer Heftschwerpunkt wird das Thema Badwelten aus Designerhand bilden. Hierbei stellen wir Ihnen in unserem Themenkanal Bad & Design vor, wie in Hamburg Ottensen knapp 30 großzügig gestaltete Premiumwohnungen eine exklusive Badausstattung erhielten.
    In unserem Themenkanal Sanitär- & Wassertechnik widmen wir uns der Leitungsplanung und zeigen auf, wie Ringleitungen in der Stockwerksinstallation umgesetzt werden. Der Vorteil: Ringleitungen sorgen unabhängig vom Nutzerverhalten für einen vollständigen Wasseraustausch und erfüllen damit die Hygieneanforderungen der VDI 6023. Weitere spannende Themen zu Fuhrpark und Lüftungstechnik runden die Ausgabe ab, in der es auch ein Interview zum 100sten Geburtstag einer Branchengröße geben wird.

    Bildquelle: Uponor GmbH, Haßfurt

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


Content Management by InterRed