Klima- & Lüftungstechnik | Unternehmen & Markt | 28.11.2017

Kampmann und emco tauschen Geschäftsbereiche

Konstruktiver Zuwachs im jeweiligen Kerngeschäft

  • Die Geschäftsführer (v.l.n.r.) Hendrik Kampmann (Kampmann GmbH) und Christian Gnaß (emco Group) blicken mit großer Zuversicht auf den Tausch der Geschäftsbereiche. Foto: Kampmann GmbH

Die Kampmann GmbH und die Erwin Müller GmbH tauschen Geschäftsbereiche aus. Die Eingangsmatten-Sparte von Kampmann wird künftig von der emco Group betrieben – der Dachmarke der Erwin Müller GmbH. Die Klimatechnik von emco wird von Kampmann übernommen.

Die Geschäftsführer Hendrik Kampmann und Christian Gnaß (emco) unterzeichneten den Vertrag. Der Einigung gingen sechs Monate intensiver Gespräche und konstruktiver Vorbereitung in den verschiedenen Geschäftsbereichen voraus. Hendrik Kampmann lobt: „Wir sind sehr zufrieden mit dem partnerschaftlichen Umgang. Beide Unternehmen stehen wirtschaftlich gut da und werden durch die Fokussierung auf die jeweiligen Kernbereiche wachsen.“

Marken bleiben bestehen

Kampmann wird zukünftig die Marke „emco – Klima leben“ führen. Weiterhin bestehen bleiben die Produktbereiche der Lüftungskomponenten sowie der dezentralen Lüftungs- und Flächenkühlsysteme.

Sowohl emco als auch Kampmann haben ihren Stammsitz in Lingen (Ems). Die Mitarbeiter der emco Group im Bereich Klima werden in eine emco Klima GmbH ausgegliedert. Diese Gesellschaft wird zukünftig zur Kampmann Gruppe gehören. Der Firmensitz wird die Friedrich-Ebert-Straße sein. Hier hat Kampmann seinen Stammsitz.

Mittelfristig wird dort auch die gesamte Produktion der emco Klima-Produkte realisiert. Für die Kampmann Gruppe bedeutet der Zuwachs, dass zukünftig noch umfangreichere Systemlösungen abgedeckt werden können.

Im Gegenzug übernimmt die emco Group den Standort der Kampmann Eingangsmatten in Gräfenhainichen in Sachsen-Anhalt mit allen Mitarbeitern und Liegenschaften. Beim Tausch der jeweiligen Geschäftsbereiche bleiben sowohl in Lingen als auch Gräfenhainichen alle Arbeitsplätze erhalten und der Wachstumskurs beider Unternehmen wird nachhaltig gestärkt.

Auch für Christian Gnaß ist der Austausch ein logischer Schritt: „emco ist unter anderem bei Eingangsmatten Marktführer, Kampmann ist in vielen Bereichen der Klimatechnik die treibende Kraft. Beide haben einen Wettbewerber verloren und partnerschaftliche Beziehungen gewonnen.“

Thematisch passende Beiträge

  • Kompaktes Bodenlüftungsgerät

    Eine effiziente, regelbare Komfortklimatisierung bietet Emco Klima mit einem neuen dezentralen Bodenlüftungsgerät. Das „emcovent UZA“ wurde zur Lüftung und Temperierung von Räumen unter Einhaltung der Behaglichkeitskriterien entwickelt und beinhaltet hierfür alle notwendigen Komponenten zur Be- und Entlüftung sowie zum Heizen, Kühlen und Filtern. Ein integrierter Wärmerückgewinner mit einem...

  • Systemklimagerät mit Elektro-Heizregister

    Mit dem SKG „electro“ präsentiert Emco Klima eine Variante seines dezentralen Systemklimagerätes. Die TÜV-zertifizierte Flachlüftungseinheit ist mit einem elektrisch betriebenen Heizregister ausgestattet. Damit biete der Hersteller ein flexibeles, kompaktes Gerät zum Lüften und Heizen, das keinen wasserseitigen Anschluss benötigt. Für ein hohes Maß an Betriebs- und Regelsicherheit sorgt eine...

  • Kompakte Deckenkühlkassetten

    Mit den „emcotherm“- Deckenkühlkassetten Typ „DKK“ bringt Emco Klima eine neue Produktreihe auf den Markt. Die Geräte zeichnen sich durch eine geringe Bauhöhe sowie auf das Euroraster-Format abgestimmte Abmessungen aus. Dies ermöglicht eine einfache Montage und flexible Platzierung der Kassetten in nahezu allen Zwischendeckenarten. Zusätzlich ist eine Frischluftanbindung realisierbar, über die ein...

  • Lufterhitzer 

    Der Lufterhitzer „Ultra“ von Kampmann steht für aktuelle, umfangreiche Produkt­innovationen: leiser, leistungsstärker, schneller lieferbar. Bereits in der Standardausführung sorgt er für eine optimale Wärmeverteilung. Möglich wird dies mit individuell verstellbaren, verlängerten Luftlenklamellen. Zum Kühlen gibt es ihn mit Wärmetauschern optional für Kältemittel. Die Kühlausführung beinhaltet eine...

  • Für flexible Raumnutzungskonzepte

    Der multifunktionale Deckenluftdurchlass „emcoair MPC“ von Emco Bau- und Klimatechnik hat eine modulare Bauweise, eine optisch ansprechende Frontplatte und einen flächenbündigen Deckeneinbau. Der Durchlass setzt sich aus der perforierten Frontplatte, einem Anschlusskasten sowie einem von drei zur Auswahl stehenden Einsätzen zusammen, mit denen sich je nach Anforderungsprofil unterschiedliche...

alle News

News der TGA- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Nächste Ausgabe in der Vorschau

  • Heft Ausgabe 1/2018

    Mit dem Erscheinen der Ausgabe 9/2017 ist das Jahr 2017 aus redaktioneller Sicht abgeschlossen. 2018 werden wir wieder mit zahlreichen praxisnahen und informativen Beiträgen für Sie da sein. In der Ausgabe 1/2018 des SHK Profi erwartet Sie so zum Beispiel eine umfassende Vorschau auf die Messe SHK Essen, die im März 2018 ihre Tore öffnet.
    Sie dürfen sich ebenfalls auf Tipps zur Digitalisierung Ihres SHK-Betriebs freuen. In einem Sonderteil zum Thema Smarte Regelung, geben wir einen Ausblick, was in der Gebäudetechnik bereits alles möglich ist.
    Diese und weitere Themen erwarten Sie in der SHK Profi-Ausgabe 1/2018, die am 22. Februar 2018 erscheint.

Content Management by InterRed