Heizung/Energie | Unternehmen & Markt | 03.05.2017

Mitsubishi Electric informierte überbetriebliche SHK-Werkstattausbilder

44. Werkstattlehrertagung in Ratingen

  • (Quelle: Mitsubishi Electric) Rund 60 überbetriebliche SHK-Werkstattausbilder informierten sich bei Mitsubishi Electric in Ratingen zum Thema Wärme- und Kälteerzeugung mit Direktverdampfungssystemen.

Mitsubishi Electric hat die 44. Werkstattlehrertagung der überbetrieblichen Ausbilder Sanitär Heizung Klima aktiv unterstützt. Die Tagung wird einmal pro Jahr durch den Fachverband Sanitär Heizung Klima Nordrhein-Westfalen ausgerichtet und fand in diesem Jahr vom 10. bis 13. April 2017 im Berufsbildungszentrum (BBZ) in Arnsberg sowie in den Schulungsräumen von Mitsubishi Electric, Living Environment Systems in Ratingen statt.

Neben der fachlichen Schulung zu Ausbildungs- und SHK-Themen konnten sich die rund 60 Teilnehmer für einen Tag in den Schulungsräumen von Mitsubishi Electric zum Thema Wärme- und Kälteerzeugung mit Direktverdampfungssystemen fortbilden. Hier informierte das Unternehmen die Werkstattlehrer mit Fachvorträgen zu den Themen Inverter Technologie, VRF-Systeme, R2-Technologie zum simultanen Heizen und Kühlen mit Wärmerückgewinnung. Darüber hinaus wurde das neue Hybrid City Multi VRF-System vorgestellt, das die Vorteile eines direktverdampfenden mit denen eines wassergeführten Systems kombiniert.

Im Anschluss informierten sich die überbetrieblichen Ausbilder über die Einsatzgebiete und Möglichkeiten von Heizsystemen mit Inverter-Wärmepumpentechnik (Luft/Wasser Wärmepumpen). Im Mittelpunkt standen hierbei die hydraulische und kältetechnische Einbindung sowie Anwendungsbeispiele. Abgerundet wurde der Seminartag mit einem Rundgang durch das im vergangenen Jahr neu errichtete Schulungszentrum von Mitsubishi Electric Europe B.V. in Ratingen.

Thematisch passende Beiträge

  • Für Neubauten

    Das „Ecodan“ Außengerät der Luft-/Wasser-Wärmepumpe von Mitsubishi Electric mit Power Inverter bietet 5 kW Heizleistung. Durch das große Programm an Innengeräten lassen sich alle Anforderungen im Neubau erfüllen. Mitsubishi Electric hat feste Setlösungen im Angebot, die unter einer gemeinsamen Bestellnummer geordert werden können. Um insbesondere bei den Hydromodulen dem Trend nach...

  • Händetrockner

    Der „Jet Towel Slim“ von Mitsubishi Electric hat sich bereits in der gehobenen Gastronomie und Hotellerie sowie bei hygienisch anspruchsvollen Anwendungen etabliert. In der neuen Produktgeneration sind alle Oberflächen antibakteriell beschichtet. Schalter sind zum Schutz vor Vandalismus verdeckt eingebaut. Das Gehäusematerial wurde verstärkt und der Wasserauffangbehälter optisch integriert. Das...

  • Dezentrale Lüftung

    Mit dem „Lossnay VL-100“ steigt Mitsubishi Electric in den Markt der dezentralen Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung ein. Mit einem Luftvolumenstrom bis zu 105?m³/h eignet sich das Gerät auch für große Räume. Für den Anschluss sind zwei Kernbohrungen mit geringem Durchmesser und eine Stromzufuhr erforderlich. Dadurch ist das „VL100“ für die nachträgliche Installation in der Bestandssanierung...

  • Luft/Wasser-Wärmepumpe als Komplettsystem

    Mitsubishi Electric präsentiert mit seiner „Ecodan“-Serie ein Komplettsystem zur Trinkwassererwärmung und zur Heizwassererzeugung im Bereich Luft/Wasser-Wärmepumpe bestehend aus Wärmepumpe und Pufferspeicher. Die „Ecodan“-Systeme bestehen aus dem Wärmeerzeuger mit Vollinverter-Technologie sowie aus einem 200 l-Pufferspeicher mit Regelung und hydraulischen Komponenten. Die „Ecodan“-Serie umfasst...

  • Luft-/Wasser-Wärmepumpensystem

    Die „Ecodan“-Wärmepumpen von Mitsubishi Electric tragen das SG-Ready-Label. Das Label wird an Wärmepumpen-Baureihen verliehen, deren Regelungstechnik die Einbindung der einzelnen Wärmepumpe in ein „intelligentes“ Stromnetz anbietet. Dies wiederum ermöglicht die Inanspruchnahme zusätzlicher Fördergelder in Höhe von 500 € beim Kauf einer Wärmepumpe. Die vielfältigen Möglichkeiten der Kaskadierung...

alle News

News der TGA- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Nächste Ausgabe in der Vorschau

  • Heft Ausgabe 9/2017

    Nichts ist schöner, als die kalte Jahreszeit vor einem prasselnden Ofenfeuer zu verbringen. Aber müssen es züngelnde Flammen am Scheitholz sein? Vielleicht sorgt auch die Strahlungswärme eines Pelletsofens für Wohlbefinden. In unserem Sonderteil „Heizen mit Stil“ stellen wir Ihnen Lösungen zu Festbrennstoffen vor.

    Ein weiteres Thema werden die Möglichkeiten der Digitalisierung im Handwerk sein. Hierbei geben Experten Tipps für Handwerksbetriebe und zeigen auf, was man tun bzw. was man besser lassen sollte. Unsicherheiten gibt es aber nicht nur bei der Digitalisierung, auch nasse Oberflächen im Bad können den Stand beeinträchtigen. Bei einer Montage-Story zeigen wir auf, wie Sie fast unsichtbar mehr Grip ins Bad bekommen.
    In der nächsten Ausgabe finden Sie zudem einen Beitrag zu Stagnations- und Verkeimungsschutz bei elektronischen Armaturen und Hinweise für Arbeitssicherheit auf Hubarbeitsbühnen.

    Freuen Sie sich als auf die Ausgabe 9/2017, die am 11. Dezember erscheint!

    Bildquelle: Wosilat Fotografie

Content Management by InterRed