Sanitär & Wasser | Unternehmen & Markt | 09.06.2017

Mobile Heizung sichert Saisoneröffnung im Freibad

mobile 400-kW-Ölheizzentrale erwärmt Schwimmbadwasser in Damme

  • Das Freibad in Damme (Foto: Dieter Prues / Archiv Damme)

Mobile Heizanlagen eignen sich hervorragend für die Wärmeversorgung saisonal betriebener Einrichtungen, wie zum Beispiel Freibäder. Ein Vorteil, den in der Sommersaison 2017 auch die Stadt Damme zwischen Oldenburg und Osnabrück nutzt. Nach erfolgreicher Sanierung wurde das Dammer Freibad plangemäß zum Start der Freibadsaison wiedereröffnet. Zur Beheizung der Schwimmbecken setzt der Betreiber in der Startsaison zunächst eine mobile Heizanlage von heizkurier (www.heizkurier.de) ein. Zukünftig soll die Beheizung über Fernwärme von einer noch im Bau befindlichen Fernwärmeleitung übernommen werden.

Für die Investitionssumme von 2,25 Mio. € wurde das Freibad in Damme sehr aufwendig saniert. Kosten und Zeitplan konnten dabei von dem ausführenden Ingenieurbüro Thalen Consult eingehalten werden. Nicht zuletzt dank einer mobilen Heizzentrale von heizkurier, die seit Mitte Mai 2017 die Schwimmbecken mit insgesamt 1.900 m3 Wasser auf angenehme Temperatur aufheizt. Gemeinsam mit dem örtlichen SHK-Partner, der Christian Steffen GmbH, wurde die trailerbare 400-kW-Öl-Heizzentrale an das Leitungsnetz angeschlossen. Die Anlage verfügt über einen internen 1.500-l-Öltank den der Betreiber je nach Bedarf selbst betankt. Durch eine flexible Mietregelung kann der Betreiber die Nutzungsdauer am Baufortschritt der Fernwärmeleitung orientieren.

Externe Wärmelösungen von heizkurier sind im kommunalen Bereich sehr beliebt und schonen öffentliche Budgets. Die Vorteile der Anlagen auf Trailer oder im Container, sind neben der räumlichen Unabhängigkeit, geringere Investitionen und eine schnellere, termingerechte Inbetriebnahme.

Thematisch passende Beiträge

  • Mobile Heizzentrale

    Die heizkurier GmbH stellt mit dem heizkurier „WZ 40 Kompakt“ eine Innovation vor. Die neue mobile Heizanlage ist effizienter, kleiner, leichter und kompakter als vergleichbare Modelle und damit noch schneller am Einsatzort. Der heizkurier „WZ 40 Kompakt“ ist eine mobile Heizzentrale im Europalettenmaß mit 40 kW Leistung. Sie ist nur etwa halb so schwer wie eine vergleichbare herkömmliche Anlage...

  • Speziell für Hotels

    Die heizkurier GmbH bietet mobile Hotel-„heizkuriere“ an, die auf die Brauchwassermengen im Hotelbereich abgestimmt sind. Sie arbeiten nach dem „two-in-one“-Prinzip und liefern bis zu 18 500 l warmes Wasser pro Stunde. Parallel dazu kann mit derselben Heizanlage auch der Heizbetrieb für bis zu 75 000 m² aufrechterhalten werden. Die Anlagen sind funktionsfertig in kompakten Anhängern verbaut, die...

  • Leasing- und Mietkaufoption

    Mit Leasing und Mietkauf bietet heizkurier neue Finanzierungsmöglichkeiten für alle mobilen heizkuriere. Der Einsatz mobiler Heizanlagen gehört für viele SHK-Betriebe zum Standardrepertoire. Dabei steht in der Regel die flexible Miete einer Anlage im Vordergrund. Je nach Dauer des Einsatzes oder Umfang der Einsatzfelder kann sich der Erwerb einer Anlage rechnen. Die neuen Leasing- und...

  • heizkurier erweitert Anlagenpark

    350 mobile Geräte

    heizkurier (www.heizkurier.de), Anbieter mobiler Wärmelösungen, hat 2017 wieder in die Erweiterung seines Anlagenparks investiert. Damit steht rechtzeitig zur bevorstehenen Heizsaison eine breite Palette moderner heizkuriere bundesweit auf Abruf bereit. Der Anlagenpark für mobile Wärmelösungen umfasst damit 350 Geräte im Leistungsspektrum von 9 kW bis 5.000 kW. Alle Geräte werden auf Basis...

  • heizkurier erweitert Außendienst

    Region Rhein-Ruhr wird verstärkt

    Die heizkurier GmbH ( www.heizkurier.de ), Anbieter mobiler Wärmelösungen, expandiert weiter. Ab sofort verstärkt Thomas Bertuleit den bundesweiten heizkurier-Außendienst in der Region Rhein-Ruhr. Der 50-jährige Gas- und Wasserinstallateurmeister und Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister verfügt über 34 Jahre Berufserfahrung und hat das SHK-Handwerk von der Pike auf gelernt. Als Spezialist für...

alle News

News der TGA- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Nächste Ausgabe in der Vorschau

  • Heft Ausgabe 9/2017

    Nichts ist schöner, als die kalte Jahreszeit vor einem prasselnden Ofenfeuer zu verbringen. Aber müssen es züngelnde Flammen am Scheitholz sein? Vielleicht sorgt auch die Strahlungswärme eines Pelletsofens für Wohlbefinden. In unserem Sonderteil „Heizen mit Stil“ stellen wir Ihnen Lösungen zu Festbrennstoffen vor.

    Ein weiteres Thema werden die Möglichkeiten der Digitalisierung im Handwerk sein. Hierbei geben Experten Tipps für Handwerksbetriebe und zeigen auf, was man tun bzw. was man besser lassen sollte. Unsicherheiten gibt es aber nicht nur bei der Digitalisierung, auch nasse Oberflächen im Bad können den Stand beeinträchtigen. Bei einer Montage-Story zeigen wir auf, wie Sie fast unsichtbar mehr Grip ins Bad bekommen.
    In der nächsten Ausgabe finden Sie zudem einen Beitrag zu Stagnations- und Verkeimungsschutz bei elektronischen Armaturen und Hinweise für Arbeitssicherheit auf Hubarbeitsbühnen.

    Freuen Sie sich als auf die Ausgabe 9/2017, die am 11. Dezember erscheint!

    Bildquelle: Wosilat Fotografie

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


Content Management by InterRed