Heizung/Energie | Unternehmen & Markt | 17.12.2015

ProKlima-Kesselliste bietet Marktüberblick

Bessere Differenzierung bei Heizkesseln

Die Marktübersicht effizienter Gas-Brennwertkessel des enercity-Fonds proKlima ist überarbeitet und aktualisiert worden. proKlima wird auch im Jahr 2016 den Einbau effizienter Gas-Brennwertkessel fördern. Voraussetzung für die Förderung ist, dass die Heizungsanlage optimiert wird (Hydraulischer Abgleich) und der Brennwertkessel als förderfähig auf der aktuellen proKlima-Kesselliste veröffentlicht ist.

Effizienz als Maßstab

Um in der proKlima-Kesselliste zu erscheinen, müssen die Kessel über das A-Label hinaus bestimmte Effizienzkriterien erfüllen. proKlima hat diese Anforderungen in Zusammenarbeit mit dem Institut für energieoptimierte Systeme an der Hochschule Ostfalia überarbeitet und an den Stand der Technik angepasst.

Am 6. Oktober 2015 wurde der neue Effizienzmaßstab Herstellern von Gas-Brennwertheizungen im Rahmen eines Workshops vorgestellt.

Bessere Differenzierung

Die zurzeit sieben Fabrikate und 80 Anlagentypen umfassende proKlima-Kesselliste zeigt neben einer besseren Binnendifferenzierung innerhalb der Kessel mit A-Label auch weitere Mehrwerte (z.B. für welchen Heizbedarf die Kessel geeignet sind). Nur richtig dimensionierte Kessel erreichen eine gute Gesamteffizienz. Der Fachbetrieb kann anhand einer zuvor ermittelten Gebäudeheizlast die entsprechende Kesselleistung leicht auswählen.

Sowohl die Bewertungskriterien als auch die Kesselliste werden insgesamt anwenderfreundlicher. Besonders hervorzuheben sind dabei die Übersicht zur Trinkwarmwasserbereitstellung sowie die neue Dokumentation zur Einstellung der im Gerät enthaltenen Heizkreislaufpumpe. Dies verspricht von der Planung bis zur Inbetriebnahme der Heizung eine kürzere Bearbeitungszeit für alle Beteiligten und sorgt für einen sparsamen und komfortablen Betrieb.

Weitere Informationen

Die Förderbedingungen zu den neuen proKlima-Programmen werden zum Jahresbeginn 2016 auf www.proklima-hannover.de online sein. Für persönliche Rückfragen ist die proKlima-Hotline 0511 - 430 -1970 (montags bis freitags, jeweils 09:00 bis 12:00 Uhr) ab 4. Januar 2016 wieder für Sie da.

Thematisch passende Beiträge

  • Öl-Brennwertkessel

    Der Öl-Brennwertkessel „Straton S“ von Elco erreicht mit der Kondensation im Edelstahl-Abgaskondensator und im Luft-Abgas-System einen Brennwertnutzen von bis zu 98 %. Durch seinen 2-stufigen Blaubrenner werden unnötige Brennerstarts vermieden. „Straton S“ ist mit der Energieeffizienzklasse A der Ökodesign-Richtlinie ausgezeichnet und eignet sich besonders für moderne Flächenheizsysteme. Der...

  • Für die Sanierung

    Die Bosch Thermotechnik-Marke Junkers präsentiert ihre neue Generation bodenstehender Gas-Brennwertkessel. Wie ihre Vorgänger tragen die neuen Kessel den Namen „Suprapur KBR-3“. Die beiden „Suprapur-KBR-3“-Baureihen, die einen Leistungsbereich von 65 bis 280 kW abdecken, sind auf den Einsatz in Mehrfamilienhäusern und im Gewerbebau zugeschnitten. Dabei eignen sich die „Suprapur“-Geräte gerade für...

  • Testsieger-Nachwuchs

    Die ATAG Heizungstechnik GmbH hat mit dem wandhängenden Gas-Brennwertkessel „A244EC“ einen Testsieger in seinem Produktportfolio. Der niederländische Consumentenbond attestierte ihm in drei Testkriterien den niedrigsten Energieverbrauch aller Testkandidaten: Brauchwasserbetrieb, Heizungsbetrieb und Standby-Betrieb. Getestet wurden 14 Gas-Brennwert-Kombikessel namhafter europäischer Hersteller. Die...

  • Modernisierungsstau auflösen

    Zusätzliche Chance für den Heizungstausch

    Die Bundesregierung will die Modernisierungsrate von Heizungsanlagen erhöhen. Um dafür einen Anreiz zu schaffen, werden seit Jahresbeginn 2016 Öl- und Gas-Heizkessel mit bis zu 400 kW, die älter als 15 Jahre sind, nach und nach mit einem Label versehen. Dieses Jahr ist das Labeling noch freiwillig, ab 2017 gesetzlich verpflichtend.

  • Effizienter Scheitholz­­kessel

    Der von dem zur Viessmann Group gehörenden Holzfeuerungsspezialisten Köb entwickelte „Pyromat Eco“ bietet mit einer neuen Ecotronic-Regelung hohen Bedienkomfort beim Heizen mit Scheitholz, Holzbriketts und Holzresten. Im Gegensatz zur bisherigen Ausführung ist die neue Bedieneinheit jetzt in den Kessel integriert. Auf dem großen Display werden alle Informationen leicht lesbar dargestellt. Der...

alle News

News der TGA- und Kältebranche

Nächste Ausgabe in der Vorschau

  • Heft Ausgabe 6/2016

    Die nächste Ausgabe des SHK Profi (6/2016) bietet Ihnen Themen rund um bezahlbaren Wohnungsbau, Wellness und Wärmepumpen.
    Gemeinsam mit dem Mineralölhandel und Tankschutz-Fachbetrieben will das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) die Zahl der Öltanksanierungen erhöhen. Die SHK Profi-Redaktion führte ein Interview mit IWO-Geschäftsführer Adrian Willig.
    Eine Notunterkunft am Flughafen Tempelhof für bis zu 7.000 Menschen verteilt auf sechs Hangars mit etwa 28.000 m² und ca. 110.000 m² im Außenbereich – In einem Spezial zur Initiative bezahlbarer Wohnungsbau (http://initiative-bezahlbarer-wohnungsbau.de/) können Sie sich unter anderem über das Großprojekt in Berlin informieren, für das Geberit die sanitäre Versorgung geliefert hat.
    Das Badezimmer des 21. Jahrhunderts wird zum Ort der Entspannung und ist gleichzeitig Aushängeschild der Wohnung. Der Armaturenspezialist Hansgrohe unterstützt in Kooperation mit dem Designstudio Phoenix Design mit innovativen Ideen und Produkten die Veränderung von der nützlichen Nasszelle hin zur generationsübergreifenden Wohlfühloase. Diesen und weitere Beiträge zum Thema „Badwelten aus Designerhand“ lesen Sie in der nächsten Ausgabe.
    Der Blick in die SHK Profi-Ausgabe 6/2016 wird sich lohnen!

    Bildquelle: Hansgrohe SE

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


Content Management by InterRed