Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
| SHK Profi - Navigation | 06.01.2016

SHK NRW: Anhebung von Löhnen und Gehältern

Tarifabschluss und Planung bis Ende 2017

Für die nächsten beiden Jahre haben sich der Fachverband Sanitär Heizung Klima Nordrhein-Westfalen und die IG Metall auf eine schrittweise Anhebung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen im SHK-Handwerk* geeinigt. Das Anfang Dezember in der dritten Verhandlungsrunde erreichte Tarifergebnis über einen Zeitraum von insgesamt 24 Monaten wurde von beiden Seiten zwischenzeitlich offiziell bestätigt. Der Tarifabschluss sieht ab dem 1. Januar 2016 eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 2,9 % für zunächst 15 Monate sowie eine um 30 € höhere Ausbildungsvergütung vor. In einem zweiten Schritt wurde schon für die Zeit ab April 2017 ein tarifliches Plus von 2,0 % für Arbeitnehmer und von 20 € für Auszubildende vereinbart.

Aus Sicht des Tarifpolitischen Ausschusses des Verbandes konnte damit ein moderater und vernünftiger Abschluss der Verhandlungen und ein gutes Ergebnis für das nordrhein-westfälische SHK-Handwerk erreicht werden. Bestärkt in dieser Auffassung sehen sich die nordrhein-westfälischen Arbeitgebervertreter durch das positive Votum der Mitgliedsinnungen, die der Tarifeinigung nahezu einstimmig und flächendeckend zugestimmt haben.  

 

* gilt nicht für Ofen- und Luftheizungsbau

Thematisch passende Beiträge

  • Europa als Qualifikation

    Die Internationalisierung wird auch im Handwerk immer wichtiger. Die Zeiten, in denen das Handwerk nur lokal aktiv war, sind vorbei. Globale Märkte bestimmen die Zukunft und fordern zusätzliche Qualifikationen von den heutigen Auszubildenden. Mit dem „Europaassistent/in im Handwerk“ wird eine Zusatzqualifikation angeboten, die dieser Entwicklung Rechnung trägt.

  • Rechnungslegung

    Der Nordrhein-Westfälische Handwerkstag (www.nrwhandwerkstag.de) begrüßt die Entscheidung des Europaparlaments, dass das Handwerk auch künftig nicht nach internationalen Rechnungslegungsstandards bilanzieren muss. Der Hauptgeschäftsführer des NWHT Dr. Thomas Köster hätte bei Einführung solcher Standards für die Unternehmen sogar schwere Schäden in der nachhaltigen und langfristigen...

alle News

Content Management by InterRed