Klima- & Lüftungstechnik | Unternehmen & Markt | 05.05.2017

Systemair-Gruppe kauft Frivent

Übernahme des österreichischen Spezialisten

Die Systemair AB (www.systemair.de) hat die österreichische Firma Frivent Luft- & Wärmetechnik GmbH gekauft. Der Lüftungsgerätehersteller Frivent sitzt in St. Johann in Tirol, Österreich, und erreicht einen Jahresumsatz von ca. 7 Mio. €.

Die Firma stellt Lüftungsgeräte, Wärmerückgewinnungssysteme und besondere Dachgeräte für verschiedene Nischenapplikationen her. Diese kommen in gewerblichen und industriellen Anwendungen in Österreich, Deutschland, Tschechien und Russland zum Einsatz.

„Wir sehen große Chancen durch das spezielle Know-how im Bereich der Nischenapplikationen und der derzeitigen Marktpräsenz. Diese Übernahme verstärkt unsere regionale Position und gibt uns die Möglichkeit unsere Aktivitäten in Österreich auszuweiten“, sagt Roland Kasper, CEO der Systemair-Gruppe.

Thematisch passende Beiträge

  • Systemair-Gruppe mit Umsatzplus von über 12 %

    5.200 Mitarbeiter erwirtschaften 713 Mio. €

    Die Systemair-Gruppe (www.systemair.de), global agierender Hersteller von Produkten und Systemen für die Lüftungs- und Klimatechnik, erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016/2017 (Mai bis April) einen Umsatz von 6,9 Mrd. Schwedischen Kronen (SEK). Das sind umgerechnet rund 713,4 Mio. €. Dies bedeutet ein Umsatzplus von 12,3 % gegenüber dem Vorjahr. „Der Markt der Lüftungs- und Klimatechnik zeigt...

  • Systemair-Gruppe kauft Airwell in Frankreich

    Programmerweiterung in der Kälte-Klimatechnik

    Mit Wirkung vom 16. Juli 2014 übernimmt die Systemair AB (www.systemair.de) die Vermögenswerte von Airwell in Frankreich. Airwell ist ein Hersteller von Klimaprodukten für den gewerblichen Bereich. Die Übernahme betrifft die Marken- und Produktrechte, die Vertriebsorganisation und die Produktionsstätte in Tillières, die ungefähr 100 km westlich von Paris liegt. Die Produktionsstätte hat eine...

  • Systemair kooperiert mit Neura

    Lüftung mit Wärmepumpe vereint

    Die beiden Unternehmen Systemair, Sitz der deutschen Gesellschaft in Windischbuch, und Neura, mit Sitz in Regau, Österreich, haben eine Kooperation im Bereich Wohnungslüftung für die Märkte Deutschland und Österreich vereinbart. Diese Vereinbarung umfasst neben gemeinsamer Aktivitäten im Bereich der Produktentwicklung und des Produktmanagements auch den Schulterschluss in vertrieblicher Hinsicht....

  • German Pellets übernimmt Pellethändler in Österreich

    Heizwert GmbH wechselt den Besitzer

    Die German Pellets-Gruppe hat rückwirkend zum 1. Januar 2013 die Heizwert GmbH, Österreich, übernommen. Mit der Übernahme baut German Pellets sein Endkunden-Direktgeschäft in Österreich weiter aus. Endkunden-Direktgeschäft wird ausgebaut German Pellets übernimmt mit Heizwert einen der größten unabhängigen Pellethändler Österreichs mit einem Vertriebsgebiet, das von der deutsch-österreichischen...

  • mobiheat gründet Tochterunternehmen in Österreich

    Mit zwei Profis im Salzburger Land aktiv

    mobiheat bekommt einen eigenen Standort in Österreich. Wie Geschäftsführer Andreas Lutzenberger mitteilt, soll zum 1. Oktober 2017 eine eigene GmbH gegründet werden. „Der Standort selbst ist jedoch schon ab jetzt besetzt“, sagt Andreas Lutzenberger. Verkehrstechnisch günstig gewählt liegt die Niederlassung direkt an der Autobahn A1, nähe Mondsee im Salzburger Land. Für die Leitung von mobiheat...

alle News

News der TGA- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Nächste Ausgabe in der Vorschau

  • Heft Ausgabe 9/2017

    Nichts ist schöner, als die kalte Jahreszeit vor einem prasselnden Ofenfeuer zu verbringen. Aber müssen es züngelnde Flammen am Scheitholz sein? Vielleicht sorgt auch die Strahlungswärme eines Pelletsofens für Wohlbefinden. In unserem Sonderteil „Heizen mit Stil“ stellen wir Ihnen Lösungen zu Festbrennstoffen vor.

    Ein weiteres Thema werden die Möglichkeiten der Digitalisierung im Handwerk sein. Hierbei geben Experten Tipps für Handwerksbetriebe und zeigen auf, was man tun bzw. was man besser lassen sollte. Unsicherheiten gibt es aber nicht nur bei der Digitalisierung, auch nasse Oberflächen im Bad können den Stand beeinträchtigen. Bei einer Montage-Story zeigen wir auf, wie Sie fast unsichtbar mehr Grip ins Bad bekommen.
    In der nächsten Ausgabe finden Sie zudem einen Beitrag zu Stagnations- und Verkeimungsschutz bei elektronischen Armaturen und Hinweise für Arbeitssicherheit auf Hubarbeitsbühnen.

    Freuen Sie sich als auf die Ausgabe 9/2017, die am 11. Dezember erscheint!

    Bildquelle: Wosilat Fotografie

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


Content Management by InterRed