Sanitär & Wasser | Unternehmen & Markt | 24.01.2017

Uponor Fachpartner-Event

Gute Stimmung im Hexenkessel der DKB-Skiarena

  • (Quelle: Uponor) 160 Fachhandwerker genossen die grandiose Stimmung im Hexenkessel von Oberhof.

  • (Quelle: Uponor) Olympiasiegerin Katrin Apel mit Heinz-Werner Schmidt (li.), Vice President Sales & Marketing D-A-CH bei Uponor, und Michael A. Heun, Leiter der Uponor Academy D-A-CH berichtete aus ihrem ereignisreichen Sportlerleben.

Ein rundum erfolgreiches und begeisterndes Kundenevent erlebten 160 Uponor Fachpartner Anfang Januar im Wintersportzentrum Oberhof. Zum 26. Mal trafen sich dort in der DKB-Skiarena die Top-Wettkämpfer aus 35 Nationen und Fans aus ganz Europa zum Biathlon-Weltcup. Die zahlreich angereisten Fachhandwerker genossen die grandiose Stimmung im Hexenkessel von Oberhof und fieberten mit den deutschen Weltklasse-Athleten mit. So errungen Simon Schempp und Eric Lesser beim Massenstart einen historischen Doppelsieg, während Laura Dahlmeier in der gleichen Disziplin mit einem zweiten Platz ein gelungenes Comeback feierte. Ein weiterer Höhepunkt für die Biathlonfans war das Treffen mit Katrin Apel. Die 2-fache Olympiasiegerin und 4-fache Weltmeisterin berichtete in einer ausgiebigen Fragerunde auf sympathische Weise über ihren Werdegang, ihre Motivation und Erfolge.


 Uponor Kompetenzzentrum

Aber auch die fachliche Seite kam bei der ausgebuchten Veranstaltung nicht zu kurz. So besuchten die Teilnehmer das Uponor Kompetenzzentrum für Mehrschichtverbundrohre im nahen Zella-Mehlis. Mithilfe hochmoderner Produktionsanlagen wurden dort bereits mehr als eine Milliarde Meter Verbundrohr hergestellt. Darüber hinaus haben die Experten am Standort die SACP-Technologie (Seamless Aluminium Composite Pipe) für die nahtlose Extrusion von Aluminiumrohren entwickelt, welche das Ringmaterial deutlich flexibler und biegbarer macht als herkömmliche Produkte.

Nützliches Praxiswissen rund um die Planung, Ausführung und Kontrolle von Trinkwasser-Installationen vermittelte in diesem Zusammenhang Prof. Dr.-Ing. Michael Günther. Der Referent der Uponor Academy griff damit einen neuen Themenschwerpunkt von Uponor auf, in dem das Unternehmen mittlerweile über eine umfassende Gesamtkompetenz verfügt. Dabei stellte er unter anderem auf verschiedene Gebäudetypen zugeschnittene Systemlösungen aus einer Hand vor, mit denen sich die aktuellen Anforderungen an die Trinkwasserhygiene praktisch überall einfach und sicher erfüllen lassen.

Thematisch passende Beiträge

  • Nahtloses Mehrschichtverbundrohr

    ISH: HALLE 6.0, STAND C 30, D 30, E 79 Das Uponor-„Uni Pipe Plus“ ist eine Weiterentwicklung des Mehrschichtverbundrohres Uponor „MLCP“ und zeichnet sich durch seine extrudierte Aluminiumschicht ohne Schweißnaht aus. Dank der von Uponor entwickelten SACP-Technologie (Seamless Aluminium Composite Pipe) ist bei Ringmaterial ein 40 % engerer Biegeradius und bei Stangenmaterial ein 30 % größerer...

  • Uponor-Roadshow 2014

    „Uni Pipe Plus“ auf Deutschland-Tour

    Nach der Weltpremiere auf den Frühjahrsmessen 2014 nimmt Uponor sein Mehrschichtverbundrohr ohne Aluminiumschweißnaht mit auf Deutschland-Tour. Seit 5. Mai und noch bis zum 15. Juli 2014 präsentiert Uponor unter dem Motto „Perfektion ist nahtlos“ in zwölf Städten Ausführenden, Großhändlern und Planern das Mehrschichtverbundrohr „Uni Pipe Plus“. Die Gäste erleben die Vorteile des neuen...

  • Uponor auf Wachstumskurs

    2014 über 1 Mrd. € Umsatz

    Die Uponor Corporation, Vantaa/Finnland, ist weiter auf Wachstumskurs. Das Unternehmen hat 2014 den konsolidierten Umsatz um 13,0 % auf 1,024 Mrd. € gesteigert. Der Ertrag vor Steuern ist im Berichtszeitraum um 26,3 % gewachsen. Das Wachstum wird vor allem durch den nordamerikanischen Markt getragen. Der Markt in Deutschland habe dagegen laut Heiko Folgmann, Executive Vice President Sales &...

alle News

News der TGA- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Nächste Ausgabe in der Vorschau

  • Heft Ausgabe 5/2017

    Jetzt ist der Sommer nicht mehr fern. Daher legen wir im nächsten SHK Profi (5/2017) den Fokus auf eher sommerliche Themen. Für das SHK-Gewerk heißt das aber leider nicht Urlaub, Sonne und Strand, sondern Umgang mit Dachentwässerung, Gebäudetechnik für Ferienhäuser und effiziente Lüftungstechnik.
    Dementsprechend dürfen Sie sich auf spannende Fachbeiträge freuen. So berichten wir in unserem Sonderteil „Sanitärtechnik & Trinkwassersysteme“ über eine Lösung aus dem Bereich der Flachdachentwässerung, bei der unliebsame Undichtigkeiten vermieden werden können.
    Bei einem Ferienhaus-Projekt im "Ostsee Resort Olpenitz" wurden bei den neugebauten „Schwimmenden Häusern“ Split-Wärmepumpen eingeplant. Ein weiterer Fachbeitrag befasst sich mit Lüftungstechnik für Hallenbauten. Auch hierbei kann eine Wärmerückgewinnung laut EnEV (Energieeinsparverordnung) erforderlich werden. Wir stellen Ihnen eine Lösung vor, wie dies wirtschaftlich erreicht wird.
    Sie sehen, der Blick in die SHK Profi-Ausgabe 5/2017 wird sich lohnen.

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


Content Management by InterRed