Klima- & Lüftungstechnik | Unternehmen & Markt | 15.02.2016

Vorstand wiedergewählt

RLT-Herstellerverband bestätigt Siegfried Vogl-Wolf und Frank Ernst

  • Der Vorstand des Herstellerverbandes RLT-Geräte e.V. mit (v.l.n.r.) Udo Ranner, Siegfried Vogl-Wolf und Frank Ernst

Mit großer Mehrheit wurden Siegfried Vogl-Wolf, Vorstandsvorsitzender des Herstellerverbandes Raumlufttechnische Geräte e.V. (www.rlt-geraete.de), und Frank Ernst, stellvertretender Vorsitzender und Obmann Arbeitskreis Marketing des Verbandes, Anfang Februar 2016 von der Mitgliederversammlung wiedergewählt. Drittes Vorstandsmitglied und Obmann Arbeitskreis Technik ist nach wie vor Udo Ranner – er stand turnusmäßig nicht zur Wiederwahl.

„Wir freuen uns über das klare Votum seitens der Mitgliederversammlung und sehen uns darin bestätigt, den Verband als maßgebliche industrielle Interessensvertretung in Europa weiter zu entwickeln“, so Siegfried Vogl-Wolf. Als wichtigste Ziele sieht der Vorstand aktuell die Umsetzung der ErP-Richtlinie und damit die Weiterentwicklung des Energieeffizienz-Labelings des Verbandes. Auch in den Fragen der Marktüberwachung will sich der Herstellerverband aktiv einbringen. Neben der nationalen und europäischen Normungsarbeit sollen die Marketingaktivitäten im Sinne der Mitgliedsunternehmen intensiviert werden.

Thematisch passende Beiträge

  • Mitgliederversammlung des Herstellerverbands RLT-Geräte

    Udo Ranner im Amt bestätigt

    Udo Ranner, Geschäftsführer der Huber & Ranner GmbH, wurde am 9.2.2017 in Olching von der Mitgliederversammlung des Herstellerverbandes raumlufttechnische Zentralgeräte e. V. (www.rlt-geraete.de ) in seinem Amt als Stellvertretender Vorsitzender einstimmig bestätigt. Ranner ist seit 2013 Mitglied des Vorstands und tritt damit seine dritte Amtszeit an. Gleichzeitig ist er der Obmann des Technischen...

  • Markt für RLT-Geräte und Wärmerückgewinnung wächst

    Starker Exportanteil

    Raumlufttechnischen Geräten kommt in Nichtwohngebäuden eine hohe Bedeutung zu. Fertigungsprozesse und die Qualität der Produkte hängen häufig direkt von der korrekten Funktion der RLT-Geräte ab. Anfallende Wärme bietet sich zur Weiternutzung oder Rückgewinnung an. Die Entwicklung im Markt zeigt, dass die Unternehmen, die Lösungen in diesem Bereich anbieten, von den wachsenden Anforderungen bei Nichtwohngebäuden profitieren. Dabei rücken auch die Exportmärkte immer mehr in den Fokus.

  • Zwei neue Vorstandsmitglieder berufen

    Amtierenden Vorstand einstimmig wiedergewählt

    Auf der BWP-Mitgliederversammlung am 13. November 2014 in Berlin wählten die Anwesenden einstimmig Christian Söllner, Vertriebsleiter bei Emerson Climate Technologies GmbH, und Jochen Engelke, Geschäftsführer bei Glen Dimplex Deutschland GmbH, neu in den Vorstand des Bundesverbands Wärmepumpe (BWP) e.V. Zuvor hatte der Vorstandsvorsitzende Paul Waning die beiden langjährigen Vorstandsmitglieder Paul Schmidhuber und Konrad Rebholz verabschiedet und ihnen für ihr jeweils langjähriges Engagement im Verband gedankt. Die übrigen amtierenden Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt.

alle News

News der TGA- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Nächste Ausgabe in der Vorschau

  • Heft Ausgabe 6/2017

    Die nächste Ausgabe des SHK Profi (6/2017) bietet Ihnen Themen rund um Schwimmbadtechnik, Heizungsmodernisierung und Datensicherheit.
    Der BVF e.V. sucht als Bundesverband für Flächenheizungen und Flächenkühlungen aktiv Kontakt zu seinen Mitgliedern. Im offenen Gespräch wird unter anderem die Frage diskutiert, vor welchen Herausforderungen der Bereich Flächenheizung und –kühlung in den kommenden Jahren stehen wird.
    Sowohl für sanierte als auch für neue Wohnhäuser gilt in Deutschland die Energieeinsparverordnung (kurz EnEV). Fehlt ein umfassendes System zur bedarfsgerechten Belüftung, kann es zu Feuchteschäden und Schimmelbefall kommen. Wie der Einbau eines Belüftungssystems mit Wärmerückgewinnung nicht nur bei der bedarfsgerechten Zu- und Ableitung der Luft hilft, sondern dadurch auch Energie und Betriebskosten eingespart werden können.
    Das Bellevue Spa & Resort Reiterhof wurde nach und nach ausgebaut und modernisiert – nun war die Technik- und Heizzentrale des Gebäudes an der Reihe. Bestehend aus einem Blockheizkraftwerk, drei Gas-Brennwertgeräten in Kaskadenschaltung sowie aus je drei Frischwasserstationen und Pufferspeichern wurde das System fachmännisch installiert.
    Der Blick in die SHK Profi-Ausgabe 6/2017 lohnt sich!

    Bildquelle: Reinhard Feldrapp/vor-ort-foto.de

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


Content Management by InterRed