Heizung/Energie | Unternehmen & Markt | 02.08.2017

heizkurier erweitert Anlagenpark

350 mobile Geräte

  • heizkurier investiert in seinen mobilen Anlagenpark. (Foto: heizkurier)

heizkurier (www.heizkurier.de), Anbieter mobiler Wärmelösungen, hat 2017 wieder in die Erweiterung seines Anlagenparks investiert. Damit steht rechtzeitig zur bevorstehenen Heizsaison eine breite Palette moderner heizkuriere bundesweit auf Abruf bereit.

Der Anlagenpark für mobile Wärmelösungen umfasst damit 350 Geräte im Leistungsspektrum von 9 kW bis 5.000 kW. Alle Geräte werden auf Basis langjähriger Erfahrungen im firmeneigenen Zentrum für mobile Wärme in Wachtberg bei Bonn konzipiert und aus deutschen Qualitätsbauteilen gefertigt.

In jüngster Vergangenheit hat das Unternehmen mit der „WZ 40 Kompakt“ und dem „City-heizkurier“ zwei Modellreihen für spezifische Anforderungen entwickelt. Mit einer Stellfläche im Europalettenmaß ist die „WZ 40 Kompakt“ auf den platzsparenden Einsatz zugeschnitten. Die Geräte der City-Modellreihe sind mit einer Bauhöhe von ca. 2 m für Einsätze in Arealen mit niedrigen Druchfahrten prädestiniert.

Mit einem externen Heizraumkonzept bietet heizkurier zudem eine innovative Wärmelösung für den Wohnungs- und Industrieanlagenbau

Thematisch passende Beiträge

  • Mobile Heizzentrale

    Die heizkurier GmbH stellt mit dem heizkurier „WZ 40 Kompakt“ eine Innovation vor. Die neue mobile Heizanlage ist effizienter, kleiner, leichter und kompakter als vergleichbare Modelle und damit noch schneller am Einsatzort. Der heizkurier „WZ 40 Kompakt“ ist eine mobile Heizzentrale im Europalettenmaß mit 40 kW Leistung. Sie ist nur etwa halb so schwer wie eine vergleichbare herkömmliche Anlage...

  • Heizkurier: „Zentrum für mobile Wärme“ eröffnet

    Verkaufstraining für SHK-Handwerk

    Am 9. Juni 2016 eröffnet die heizkurier GmbH (www.heizkurier.de), Anbieter mobiler Wärmelösungen, das „Zentrum für mobile Wärme“ in der neuen Firmenzentrale in Bonn/Wachtberg. Zum Start präsentiert heizkurier das Seminar „Der Schlüssel zum Kundenerfolg“ mit SHK-Praktiker und Verkaufstrainer Klaus-Dieter Höfler. Im Seminar mit Verkaufstrainer Höfler erhalten die teilnehmenden SHK-Handwerker Tipps,...

  • Klein und mobil

    Mit der Modellreihe „City-heizkurier“ macht heizkurier die Nutzung mobiler Heizanlagen zwischen 60 und 150 kW für Kunden noch komfortabler. Durch eine kompakte Bauweise konnte die Bauhöhe der Anlagen reduziert werden. Mit 2 m passen die trailerbaren Heizzentralen jetzt auch durch niedrige Toreinfahrten, unter flacheren Brücken hindurch und in entlegene Hinterhöfe. So entfällt die...

  • Leasing- und Mietkaufoption

    Mit Leasing und Mietkauf bietet heizkurier neue Finanzierungsmöglichkeiten für alle mobilen heizkuriere. Der Einsatz mobiler Heizanlagen gehört für viele SHK-Betriebe zum Standardrepertoire. Dabei steht in der Regel die flexible Miete einer Anlage im Vordergrund. Je nach Dauer des Einsatzes oder Umfang der Einsatzfelder kann sich der Erwerb einer Anlage rechnen. Die neuen Leasing- und...

  • heizkurier erweitert Außendienst

    Region Rhein-Ruhr wird verstärkt

    Die heizkurier GmbH ( www.heizkurier.de ), Anbieter mobiler Wärmelösungen, expandiert weiter. Ab sofort verstärkt Thomas Bertuleit den bundesweiten heizkurier-Außendienst in der Region Rhein-Ruhr. Der 50-jährige Gas- und Wasserinstallateurmeister und Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister verfügt über 34 Jahre Berufserfahrung und hat das SHK-Handwerk von der Pike auf gelernt. Als Spezialist für...

alle News

News der TGA- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Nächste Ausgabe in der Vorschau

  • Heft Ausgabe 6/2017

    Die nächste Ausgabe des SHK Profi (6/2017) bietet Ihnen Themen rund um Schwimmbadtechnik, Heizungsmodernisierung und Datensicherheit.
    Der BVF e.V. sucht als Bundesverband für Flächenheizungen und Flächenkühlungen aktiv Kontakt zu seinen Mitgliedern. Im offenen Gespräch wird unter anderem die Frage diskutiert, vor welchen Herausforderungen der Bereich Flächenheizung und –kühlung in den kommenden Jahren stehen wird.
    Sowohl für sanierte als auch für neue Wohnhäuser gilt in Deutschland die Energieeinsparverordnung (kurz EnEV). Fehlt ein umfassendes System zur bedarfsgerechten Belüftung, kann es zu Feuchteschäden und Schimmelbefall kommen. Wie der Einbau eines Belüftungssystems mit Wärmerückgewinnung nicht nur bei der bedarfsgerechten Zu- und Ableitung der Luft hilft, sondern dadurch auch Energie und Betriebskosten eingespart werden können.
    Das Bellevue Spa & Resort Reiterhof wurde nach und nach ausgebaut und modernisiert – nun war die Technik- und Heizzentrale des Gebäudes an der Reihe. Bestehend aus einem Blockheizkraftwerk, drei Gas-Brennwertgeräten in Kaskadenschaltung sowie aus je drei Frischwasserstationen und Pufferspeichern wurde das System fachmännisch installiert.
    Der Blick in die SHK Profi-Ausgabe 6/2017 lohnt sich!

    Bildquelle: Reinhard Feldrapp/vor-ort-foto.de

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


Content Management by InterRed