Abwasserleitungen sanieren

Brawoliner bietet eine wirtschaftliche Sanierungslösung für Rohre in den Nennweiten DN 50 bis DN 250. Bei der Sanierung werden die defekten Rohre von innen mit einem harzgetränkten Textilschlauch („Brawoliner“) ausgekleidet, so dass auf ein Öffnen der Wände und des Bodens verzichtet werden kann. Selbst bei Rohren mit Bögen bis 90° und bis zu zwei Dimensionsänderungen ermöglicht die flexible Sanierungslösung ein optimales Ergebnis. Nach dem Aushärten des Harzes ist ein neues Rohr im Altrohr entstanden mit einer Lebenserwartung von über 50 Jahren. Aufgrund der schnellen und zerstörungsfreien Sanierung ist das Verfahren häufig über 50 % günstiger als ein Austausch der Rohre.

Brawoliner

67752 Wolfstein

06304 74-0

info@brawoliner.de

www.brawoliner.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-05

Fallrohrstützen

Bei der Düker Ringkonsole sind Auflage­ring und Konsole zu einem einzigen Gussteil „verschmolzen“. Der Auflagering ist oval ausgeformt und erlaubt so eine stufenlose Verstellung des...

mehr
Ausgabe 2009-05

Jetzt auch für Sprinkleranlagen

In den Nennweiten 12 bis 108 mm wird das robuste „Prestabo“-System mit außen verzinkten Rohren und Pressverbindern immer dann eingesetzt, wenn außerhalb von Trinkwasseranlagen besonders...

mehr
Ausgabe 2015-02

Nahtloses Mehrschichtverbundrohr

ISH: HALLE 6.0, STAND C 30, D 30, E 79 Das Uponor-„Uni Pipe Plus“ ist eine Weiterentwicklung des Mehrschichtverbundrohres Uponor „MLCP“ und zeichnet sich durch seine extrudierte Aluminiumschicht...

mehr