GET Nord 2016

Messefazit positiv

Volle Hallen bei der GET Nord 2016. „Das Konzept der GET Nord hat einmal mehr gezeigt, dass es den Nerv der Zeit trifft“, bilanziert Martin Hildebrandt, Präsident des Norddeutschen Fachverbandes Elektro- und Informationstechnik e.V. Mehr als 500 nationale und internationale Aussteller, ausgebuchte Hallenflächen und über 40.000 zufriedene Besucher machen die fünfte Auflage der GET Nord zu einem Erfolg.

Vom 17. bis 19. November 2016 präsentierte die GET Nord, Fachmesse für Elektro, Sanitär, Heizung und Klima, in der Messe Hamburg die gesamte Spannbreite der Gebäudetechnik unter einem Dach. Mit einem breiten Ausstellermix, hochwertigen Sonderschauen und einem umfassenden Rahmenprogramm bot die Leistungsschau vielfältige Argumente für einen Messebesuch und hinterließ zahlreich zufriedene Gesichter.

Zufriedenheit bei Besuchern & Ausstellern

Die Besucher vergaben erneut Bestnoten: Rund 90 % bewerteten die GET Nord als „gut“ oder „sehr gut“ und ebenfalls rund 90 % gaben an, die GET Nord weiterzuempfehlen. Die Aussteller zeigten sich gleichermaßen zufrieden und lobten das qualifizierte Publikum sowie die Besucherfrequenz an den Ständen. „Sehr erfreulich ist, dass sich in diesem Jahr so viele Besucher auf der GET Nord informiert haben. An den Ständen der Aussteller war viel Betrieb, was auch daran lag, dass die Messe einen guten Zuwachs an Ausstellern verzeichnen konnte“, so Friedrich Budde, Landesinnungsmeister Niedersachsen.

Sanitärbereich

Die GET Nord konnte dieses Jahr so weitere Marktführer unter den Sanitär­ausstattern als Aussteller gewinnen. Unternehmen wie Kaldewei, Friedrich Grohe und Hüppe waren erstmals dabei und komplettierten das breite Angebot rund um Badkeramik, Armaturentechnik und automatisierte Systemlösungen. „Wir haben die Sanitärseite erfolgreich weiter ausgebaut und bekommen von den Ausstellern eine sehr gute Resonanz. Die Zufriedenheit mit der Besucherfrequenz ist groß“, resümiert Fritz Schellhorn, Landesinnungsmeister Hamburg und Vorsitzender des Messebeirates.

Heizungstechnologie

Auch die Innovationskraft der deutschen Heizungsindustrie wurde auf dem Gelände der Hamburg Messe abgebildet. Präsentiert wurden sämtliche auf dem Markt bereits etablierten Technologien, aber auch neuere Trends wie Brennstoffzellenheizungen und hybride Heizsysteme. Andreas Lücke, Hauptgeschäftsführer des Bundesindustrieverbands Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) bilanziert: „Die GET Nord präsentiert die deutsche Heizungsindustrie erneut in ihrer ganzen Spannbreite. Die Resonanz ist sehr gut und zeigt, dass unsere Industrie in Norddeutschland eine Plattform braucht, die den Dialog zwischen Industrie, Handwerk und weiteren Fachkreisen ermöglicht. Der BDH setzt auf die GET Nord.“

Elektrobereich

Diese Einschätzung wird von den Ausstellern aus dem Elektrobereich geteilt. Stellvertretend die Meinung von Frank Steinhoff, Vertriebsleiter Region Nord von OBO Bettermann GmbH & Co. KG: „Unser Fazit zur GET Nord: Super! Es ist eine wichtige regionale Messe für uns, weil wir hier auf Fachgroßhändler, Installateure und Planer treffen, die sich über neue Produkte informieren wollen. Wir hatten eine tolle Resonanz vom Fachpublikum und hatten sehr gute Kundenkontakte.“

Messestimmen GET Nord 2016

BWT Wassertechnik GmbH, Gerald Nussbaumer, Marketingleiter:
„Die GET Nord hat sich als dritte Fachmesse in den Jahren ohne ISH etabliert. Die Messe ist bei den Besuchern nun richtig angekommen und wird regional gut genutzt. Der Publikumszulauf ist deutlich besser als noch vor zwei Jahren. Für uns ist die GET Nord damit eine gut geeignete Plattform, um uns dem Fachpublikum im Norden zu präsentieren. Ein weiterer Pluspunkt: Wir sind mit der Organisation und Abwicklung im Vorwege und während der Veranstaltung sehr zufrieden.“  
Geberit Vertriebs GmbH, Petra Weikert, Projektleiterin Messen und Events:
„Alle Mitarbeiter an unserem Stand sind mit dem Verlauf der Messe zufrieden. Das Publikum zeigt sich sehr interessiert. Wir haben den Eindruck, dass mehr Besucher als bei den letzten Malen da sind. Ich habe auch schon mehrfach gehört, dass ehemalige Aussteller in diesem Jahr als Besucher auf der GET Nord waren und nun davon überzeugt sind, dass sie beim nächsten Mal wieder ausstellen werden. Wir werden 2018 auf jeden Fall wieder dabei sein!“  
Grohe Deutschland Vertriebs GmbH, Thomas Darger, Gebietsleiter Handwerk:
„Wir sind sehr zufrieden. Durch die erweiterte Präsenz von uns und anderen führenden Herstellern aus dem Sanitärbereich hat das Besucheraufkommen auf der Messe wieder zugenommen. Für GROHE ist die GET Nord äußerst positiv verlaufen. Wir konnten unsere regionalen Kunden aus dem Raum Hamburg erreichen, aber auch überregionale Kunden zum Beispiel aus dem Emsland, Ostfriesland und Hannover. Selbst GROHE-treue Kunden lernen hier Neues kennen wie das „Blue Home“ oder unser Dusch-WC Sensia Arena. Unser Fazit: Es lohnt sich, die GET Nord zu unterstützen!“  
Maico Elektroapparate Fabrik GmbH, Stefan Albers, Regionalverkaufsleiter Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen, Niedersachsen:

„Unser Messestand war gut besucht. Wir haben viele interessante Gespräche geführt und haben viele wichtige Kunden getroffen. Insofern ist die GET Nord für uns gut gelaufen.“  
Viessmann Werke GmbH & Co. KG, Thomas Hummel, Verkaufsleiter:
„Unsere Erwartungen bezüglich der Besucherzahl wurden übertroffen. Unser Stand ist im Vergleich zu den Vorveranstaltungen besser besucht. Und auch die Qualität des Publikums stimmt. Es sind viele Fachbesucher vor Ort.“

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 09/2018

10-jähriges Bestehen der GET Nord

Leistungsschau der vernetzten Haustechnik

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH, Bernd Aufderheide, zog zum Abschluss der GET Nord in Hamburg eine positive Bilanz: „Wir haben mit der GET Nord im Jahr 2008...

mehr
Ausgabe 08/2018

GET Nord 2018

Die GET Nord in Hamburg, gemeinsame Fachmesse für die Elektro-, Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche, informiert vom 22. bis 24. November 2018 aktuell und kompakt über zukunftsweisende Konzepte....

mehr
Ausgabe 02/2018

Fazit: SHK ESSEN 2018

94 % der Besucher wollen 2020 wiederkommen

Das Fazit von Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen: „Das war eine erfolgreiche SHK Essen zwischen Herstellern, Handwerk, Architekten und Planern. Die Stärke der SHK Essen ist ihre...

mehr
Ausgabe 04/2014

IFH/Intherm: Brancheninformation pur

Neuheiten in Nürnberg Positives Messefazit

Die 45500 Fachbesucher und 685 Aussteller waren voll des Lobes für die „neue“ IFH/Intherm. Die neuen Rahmenbedingungen, die auf Anregung der Aussteller geändert wurden, sind nun auch von den...

mehr