Gut geladen

Ein Holzkessel hat eine hohe Verbrennungstemperatur, um die Emissionen gering zu halten. Die Rücklauftemperatur des Kessels sollte auch nicht zu niedrig sein, da dies zu einem internen Korrosionsschaden führt. Die Ladeventile von Esbe stellen sicher, dass der Kessel die erforderliche Temperatur schneller erreicht. Sie behalten eine hohe, garantierte Rücklauftemperatur zum Kessel über den gesamten Verbrennungskreislauf bei. Dies führt zu einer höheren Kesseleffizienz, zu geringeren Emissionen und zu einer Verringerung der Teerbildung innerhalb des Kessels. Außerdem erhöht es die Betriebsdauer des Kessels.

Die Ladeventileinheit hat eine integrierte Autozirkulationsfunktion, wodurch der Puffer selbst im Falle eines Stromausfalls oder eines Ausfalls der Zirkulationspumpe weiter beladen werden kann. Die Autozirkulationsfunktion ist bei der Lieferung zunächst gesperrt, kann jedoch bei Bedarf leicht aktiviert oder deaktiviert werden.Da die Ladeventile für ein optimales Beladen von Pufferspeichern von kleinsten Pelletsöfen bis zu 150 kW-Kesseln dienen, stehen 95 Standardvarianten zur Auswahl.

Esbe GmbH,

85221 Dachau,

Tel.: 08131 / 996670,

E-Mail: info@esbe.de,

Internet: www.esbe.se

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-09

Thermisches Zonenventil

Mit dem „VTD500“ erweitert der schwedische Ventilspezialist ESBE seine Baureihe thermischer Zonenventile und bietet eine flexible Alternative: Der Umschaltpunkt lässt sich individuell im Bereich...

mehr
Ausgabe 2008-4

Plagiate von Stellmotoren

Der Hersteller von Mischern und Stellgeräten zur Regelung von Heizungssystemen ESBE warnt vor Kopien besonders der Stellmotoren-Serie „60“ und „ARA600“, die derzeit vor allem über den...

mehr

Kessel ist ab sofort klimaneutral

Nachhaltigkeit ist das übergreifende Motiv der Kessel AG: Seit 1963 schützen die Entwässerungslösungen Menschen und ihre Umwelt, indem sie Wasser ableiten, es von dort fernhalten, wo es Schaden...

mehr
Ausgabe 2022-04

Kompakter ­Pelletkessel 6-32 kW

Durch seine kleine und kompakte Bauweise eignet sich der Pelletkessel „Nano-PK“ von Hargassner für kleine Heiz- oder Aufstellungsräume für Häuser mit kleinstem Heizbedarf (6-15 kW oder 20-32...

mehr
Ausgabe 2020-07

Pelletheizungen richtig planen

Heizungsbauer, die sich erst seit Kurzem mit dem Thema Pellets befassen, aufgepasst: Bei der Planung von Pelletheizungen sind einige Besonderheiten zu beachten. Das Deutsche Pelletinstitut...

mehr