Azubi-Seite der Redaktion

In der Hauptrolle: die Auszubildenden

Nachwuchs motivieren Viel „Raum“ zum Lernen

Am 17. April war der „Tag des Ausbildungsplatzes“. Um einen solchen dreht sich Einiges. Unternehmen fehlt kompetenter und motivierter Nachwuchs, Schulabgänger suchen nach ihrer Aufgabe im Berufsleben. Ein Zusammenkommen an der richtigen Stelle ist nicht immer einfach. Hinzu kommt, dass neben der Motivation und dem Interesse des Azubis auch eine gute Ausbildung durch den Betrieb geleistet werden muss. Denn es handelt sich nicht um ein einseitiges Geben, sondern um Geben und Nehmen auf beiden Seiten. Sicher, große Unternehmen haben es da leichter – allein an Ressourcen und verfügbaren Mitteln, aber auch kleine Betriebe können ihren Teil beitragen und eine hervorragende Ausbildung leisten, es muss nur richtig aufgezogen werden.

Mit einem Tag der offenen Tür am Samstag, 13. April 2013, weihte Hansgrohe seine neue „Talentschmiede“ in Schiltach ein. In rund einem Jahr Bauzeit verwandelte sich ein ehemaliges Möbelhaus in der Schiltacher Hauptstraße in ein hochmodernes Ausbildungszentrum. Insgesamt stehen den Auszubildenden und ihren Ausbildern rund 1200 m² Platz zum Lernen zur Verfügung.

Seit 1935 bildet Hansgrohe junge Menschen aus. Die Zahl der Auszubildenden ist dabei stetig gewachsen. Pro Jahrgang kommen zwischen 40 und 45 neue Azubis hinzu. Derzeit erlernen 131 Menschen ihren Beruf beim Badspezialisten (Stand 9/2012). Mit einer Ausbildungsquote von 6,2 % liegt das Unternehmen deutlich über dem Bundesdurchschnitt der metallverarbeitenden Industrie. Nicht umsonst gehört der Hersteller von Armaturen und Brausen zu den führenden mittelständischen Ausbildungs­betrieben in Südwestdeutschland.

Investition in die Zukunft

„Die von der Stadt Schiltach geplante Sanierung des ehemaligen Möbelhauses bot die optimale Möglichkeit, den Ausbildungsbereich von Hansgrohe in größere Räume zu verlagern“, berichtet der Hans­grohe-Personalleiter Thomas Egenter. „Deshalb haben wir uns entschieden, das Gebäude von der Stadt zu mieten. Dank der guten Zusammenarbeit haben wir gemeinsam ein neues Ausbildungszentrum geschaffen, das wir als Investition in die Zukunft des Unternehmens, des Standorts Schiltach, aber auch in die Zukunft vieler junger Menschen sehen, die hier ihren Beruf erlernen.“

Rund 3,5 Mio. € kostete die gesamte Sanierung. 80 % der Kosten hat die Stadt Schiltach als Eigentümerin des Gebäudes übernommen. Die Innenausstattung lag bei Hansgrohe. Schulungs-, Besprechungs- und Aufenthaltsräume sowie geräumige, helle Werkstätten für die elektrotechnische und die mechanische Berufsausbildung: Das Equipment ist auf dem neuesten Stand der Technik, vor allem in den Bereichen Pneumatik und E-Pneumatik sowie beim CNC-Fräsen. Der neue Standort ist auch energetisch auf aktuellem Stand – mit einer entsprechenden Gebäudeisolierung sowie einer Beheizung über Wärmepumpen und Gastherme. Bewegungsmelder, Helligkeitsregelung und LED-Technik sorgen zudem für effiziente Beleuchtung. Den Namen „Talentschmiede“ wählten die Auszubildenden übrigens selbst.

Azubis als Hauptdarsteller

Das Ausbildungsangebot bei Hansgrohe umfasst über 25 verschiedene Berufsbilder. Neben den dualen Studiengängen und den kaufmännischen Berufen sind das zukunftssichere, spannende Lehrberufe vom Mechatroniker über den Industriemechaniker bis hin zum Oberflächenbeschichter und Gießereimechaniker.

x

Thematisch passende Artikel:

Hansgrohe SE: Aufsichtsratsvorsitzender bestätigt

Klaus Grohe für zwei weitere Jahre im Amt

Klaus Grohe, seit 2008 Aufsichtsratsvorsitzender der Hansgrohe SE (www.hansgrohe.com) mit Stammsitz in Schiltach/Schwarzwald, ist in seinem Amt an der Spitze des Aufsichtsrats für zwei weitere Jahre...

mehr
Ausgabe 2014-03

Bewegungsfreiheit

Der Armaturenhersteller Hans­grohe SE bringt mit der Küchenarmatur „Metris Select“ Bewegungsfreiheit in die Küche. Das Öffnen und Einstellen der Temperatur erfolgen am langen, ergonomischen...

mehr

Hansgrohe SE: Wiederwahl

Klaus F. Jaenecke erneut zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt

Klaus F. Jaenecke bleibt Aufsichtsratsvorsitzender der Hansgrohe SE: Bei der Jahreshauptversammlung des Armaturen- und Brausenherstellers am 8. Juni in Schiltach / Schwarzwald wurde er im Amt...

mehr

IHK zeichnet MEPA-Azubi als Prüfungsbesten aus

Neuer Lehrgang gleich erfolgreich

Die Qualität der Ausbildung beim Sanitärunternehmen MEPA – Pauli und Menden GmbH, Rheinbreitbach, ist belohnt worden: Im Rahmen der „IHK-Bestenehrung des Landkreises Neuwied“ zeichnete die...

mehr
Ausgabe 2010-04

Azubis „on tour“

Vertriebsarbeit hautnah!

Was macht eigentlich der Vertrieb? Dieser Frage gingen vom 26. April bis zum 7. Mai 2010 rund 20 Auszubildende der Grohe AG (www.grohe.de) nach. Unter dem Motto „Grohe Azubis on tour – Wir brausen...

mehr