Achtung Glosse

Ins Tagebuch geschrieben

Aus den Aufzeichnungen eines Kunden

⇥20. Oktober

Liebes Tagebuch! ⇥

Bisher war ich ja ein überzeugter Single, der zwar gerne eine Beziehung eingeht, aber offizielle Papiere und Dokumente scheut. Nun aber will mich der Mann in schwarz von meiner derzeitigen Geliebten trennen und mich in eine feste Beziehung drängen. Ich soll mir dazu eine Neue nehmen und mit ihr offiziell und mit Brief und Siegel dokumentiert zusammenleben; ob auf Zeit oder Dauer, lässt er glücklicherweise offen. Er drängt mich regelrecht dazu. Nicht, dass du mich jetzt falsch verstehst, liebes Tagebuch. Der Mann in schwarz, ist nicht unser örtlicher Pfarrer oder Pastor, sondern der Schornsteinfeger, der mich von meinen guten alten Holzofen trennen will. Dabei war ich mit ihm so lange so glücklich. Er wurde heiß und feurig, wann immer ich es wollte. Er aber, der Schornsteinfeger, sagt, unsere Beziehung sei zu schmutzig. Von wegen Feinstaub und so.

 

⇥22. Oktober

Liebes Tagebuch!

Ich habe einen Menschen gefunden, der mir in meiner Not helfen will. Er ist fast so etwas wie ein Psychiater und Beziehungsberater. Er nennt sich nur anders: Installateur und Heizungsbauer! Komisch, die­se Bezeichnung war mir bislang in der Partnerberatung unbekannt. Er kam gestern Abend zu mir und redete mir lange gut und einfühlsam zu. Ich glaube, dank ihm wird es mir leichter fallen, mich von meinem alten Holzofen zu trennen. Er, der Psychiater, nein Heizungsbauer nennt er sich ja, hat mir Bilder von ein paar ganz Schönen gezeigt. Eine hübsche Helle und eine rassige Schwarze waren dabei. Die beiden sahen echt gut aus. Ich kann mich nur noch nicht entscheiden, mit welcher von beiden ich zukünftig zusammenleben will. Beides sind sehr attraktiv gestaltete Öfen, Pelletskessel nennt sie mein Berater. Die Heizung mit den Holzpressstäbchen finde ich irgendwie voll erotisch.

 

⇥26. Oktober

Liebes Tagebuch!

Seit vier Tagen denke ich nach. Ich kann mich nicht zwischen den beiden attraktiven Alternativen entscheiden. Von einer Beziehung zu dritt hat mein Installateur und Berater abgeraten. Er meinte, es könnte sonst gar zu heiß werden in unserer Beziehung. Und zwei Kessel wären wirklich nicht notwendig. Wenn ich mich aber für einen von beiden entscheiden könnte, wäre es eine Beziehung mit Zukunft, die auch noch sparsam wäre.

 

⇥27. Oktober

Liebes Tagebuch!

Ich habe mich entschieden. Der rassige schwarze Pelletskessel mit den geschmeidigen Formen wird es werden. Nächste Woche schon soll er bei mir einziehen. Ich hoffe doch, dass uns der Mann in schwarz, der Schornsteinfeger, schon bald darauf den Segen für unsere neue Beziehung geben wird. Ich bin so glücklich!

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-03

Trennen von Rohren

Die neue „Pipecut Turbo250/400“ von Rothenberger ermöglicht flexibles Arbeiten mit unterschiedlichen Rohrdurchmessern und Materialien: Stahl, Kupfer, Gusseisen, Aluminium, Edelstahl (Inox) und...

mehr
Ausgabe 2022-09

Ventilhahnblock in schwarz

Im Bereich der Sanitärarmaturen liegen schwarze Ausführungen schon länger im Trend. Passend dazu erweitert Flamco die Farbpalette des Ventilhahnblocks „VarioDesign“ aus der Simplex-Produktgruppe,...

mehr

Jetzt auch in edlem Schwarz: Der Duschrinnen-Baukasten ACO ShowerDrain S+

Bei ACO ShowerDrain S+ handelt es sich um einen innovativen, modularen Duschrinnen-Baukasten. Seine beiden Kernelemente sind das werkseitig vormontierte Rohbauset – bestehend aus...

mehr
Ausgabe 2021-08

Öltanks zu handlichen Blechstreifen verarbeiten

Schnelle und rauchfreie Demontage

Die Auflagen für Ölheizungen und die Prüfpflichten für die Lagerung von Heizöl werden stetig strenger. Neben dem wichtigen Umweltgedanken erkennen darin zunehmend viele private, öffentliche und...

mehr
Ausgabe 2022-03

Von der schlanken Seite

Das besonders kompakte, schlanke neue Design des Split-Klimageräts „Emura 3“ von Daikin besitzt in der Breite kleinere Abmessungen als die aktuelle „Emura“ (10 % kompaktere Inneneinheit in der...

mehr