Kompakte Gas-Brennwert-Unit

Der „Vitocrossal 200“, Typ CI, von Viessmann ist eine universell einsetzbare Gas-Brennwert-Unit mit Leistungen von 80 bis 318 kW und als Doppelkessel bis 636 kW. Der Kessel misst in der kleinsten Variante ohne Verkleidung lediglich 680 mm in der Tiefe und ist damit ideal für den Austausch unter räumlich beengten Verhältnissen. Die Unit eignet sich als wirtschaftliche Lösung gleichermaßen für Wohngebäude und Gewerbebetriebe. Sie kann auch als Spitzenlastkessel in Kombination mit einem Blockheizkraftwerk „Vitobloc 200“ verwendet werden. Der „Vitocrossal 200“ verfügt über den Inox-Crossal-Edelstahl-Wärmetauscher und einen MatriX-Zylinderbrenner. Die Verbrennungsregelung „Lambda Pro Control“ passt den Brenner automatisch an die Gasart (Erdgas E und LL) an.

Viessmann Werke

35107 Allendorf (Eder)

06452 70-0

www.viessmann.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 06/2011

Effizienter Scheitholz­­kessel

Der von dem zur Viessmann Group gehörenden Holzfeuerungsspezialisten Köb entwickelte „Pyromat Eco“ bietet mit einer neuen Ecotronic-Regelung hohen Bedienkomfort beim Heizen mit Scheitholz,...

mehr
Ausgabe 07/2010

Gas-Brennwert-Wandgerät

„Verwandelt die im Gas enthaltene Energie sehr effizient in Heizwärme. Besonders schadstoffarme Verbrennung. Sehr bedienungsfreundlich. Sorgfältig verarbeitet.“ – so lauten die Urteile der...

mehr
Ausgabe 01/2019

Blockheizkraftwerk

Das Blockheizkraftwerk „Vitobloc 200 EM-100“ von Viessmann hat einen hohen elektrischen Wirkungsgrad von bis zu 35,5 % und einen Gesamtwirkungsgrad von bis zu 95 %. Mit einem nachgeschalteten...

mehr
Ausgabe 01/2016

Gas-Brennwertgerät

SHK Essen: Halle 3.0, 3A11 Die Gas-Brennwert-Wand- und -Kompaktgeräte der „Vitodens 300er-Reihe“ verfügen über ein großes, komplett grafikfähiges Touch-Display. Als Energie-Cockpit gibt es dem...

mehr
Ausgabe 02/2012

Servicefreundliche Heizungsanlage

Die Optimierung der Heizungsanlage durch den hydraulischen Abgleich kann bis zu 15 % der Energie einsparen. Dazu müssen die Heizwasserströme zu den einzelnen Heizkörpern und die Förderleistung der...

mehr