Neue Klassifizierung für die Energieeffizienz von Luftfiltern

Die Eurovent Energiekeffizienz-Klassifizierung 2019, gültig seit 1. Januar 2019, basiert auf der EN ISO 16890:2016, der international maßgeblichen Prüfnorm zur Klassifizierung von Luftfiltern. Diese Norm löste am 1. Juni 2018 den früheren Industriestandard für die Partikelfiltration in Innenräumen endgültig ab. Gemäß der neuen Eurovent-Klassifizierung haben sich die Anforderungen an die Energieeffizienz gesteigert. Dies bedeutet, dass viele Filter, die zuvor mit A+ bewertet wurden, jetzt auf A herabgestuft wurden. Das zwingt die Hersteller dazu, die Leistung ihrer Filter zu verbessern und die allgemeinen Entwicklungen innerhalb der Branche seit Einführung der Energieklasse im Jahr 2015 zu berücksichtigen.

Alle Luftfilter werden auf einer Skala von A+ bis E eingestuft. Dabei steht die Güteklasse A+ für den geringsten und Klasse E für den höchsten Energieverbrauch. Die Klassifizierung verschafft dem Anwender ein besseres Verständnis des jährlichen Energieverbrauchs, der durchschnittlichen Effizienz und des Mindestwirkungsgrads.

„Aufgrund steigender Energiepreise und immer strenger werdender Auflagen für CO2-Emissionen ist der Energieverbrauch von Luftfiltern im Bereich der allgemeinen Raumlufttechnik zunehmend in den Blickpunkt des Interesses gerückt. Ganz zu schweigen von unserem besseren Verständnis der Auswirkungen von „schlechter Luft“ auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden“, so Tobias Zimmer von Camfil (www.camfil.de), der mit Eurovent bei der Entwicklung der neuen Klassifizierung zusammengearbeitet hat.

„Durch die auf dem neuen Eurovent Filterprüfverfahren basierende Klassifizierung der Luftfilter wird es einfacher, den richtigen Luftfilter mit dem niedrigsten Energieverbrauch zu finden. Sie wird Produktentwicklern sowie Anlagen- und Gebäudemanagern dabei helfen, Geld zu sparen bei gleichzeitig bester Raumluftqualität“, sagte Zimmer.

Die neue Eurovent-Klassifizierung wird im Bewertungsstandard RS4/C/001-2019 definiert und deckt alle Produkte im Umfang des Eurovent Programms für zertifizierte Leistung von Luftfiltern mit einer Bewertung von 0,944 m3/s als nominalen Luftstrom ab.

Ausgehend von einem verlässlichen Zertifizierungsprozess müssen Eurovent-zertifizierte Produkte Angaben zum jährlichen Energieverbrauch (kWh/J) für jede ISO-Effizienzklasse aufweisen und in unabhängigen Prüfstellen sowie durch Stichprobenprüfung an den Standorten des Herstellers getestet werden. Diese zertifizierten Daten können auf der Webseite von Eurovent aufgerufen werden: www.eurovent-certification.com.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-5-6

Zentrale Wohnraumlüftung

Die Filterbewertung und -klassifizierung der zentralen „x-well“-Lüftungsgeräte von Kermi wurde mit der Norm DIN EN ISO 16890 konkretisiert. Die Außenluftfilter der zentralen Lüftungsgeräte...

mehr
Ausgabe 2009-ISH-Messenews

RLT-Anlagen mit Effizienz-Zertifizierung

Auf der diesjährigen ISH stellte Eurovent, der europäische Dachverband für Hersteller aus den Bereichen Lüftungs-, Kälte- und Klimatechnik ein Lüftungslabel für Zentrallüftungsgeräte vor. Die...

mehr
Ausgabe 2019-09

Kompaktluftfilter mit A+

Für die Filtration von Innenraumluft in Gebäuden und für Prozesse bietet die Mann+Hummel GmbH den Kompaktluftfilter „Aircube Eco 4V ePM1 60?%“ nach ISO 16890 mit der Energieklasse A+ an. Der...

mehr
Ausgabe 2020-08

HEPA H13 Luftfilter

Die MANN+HUMMEL Gruppe bietet für Betreiber von Klima- und Lüftungs-anlagen in Gebäuden einen neuen HEPA-H13-Luftfilter gemäß EN 1822. Der Filter ist energieeffizient und sein neues...

mehr
Ausgabe 2021-07

Wiederverwendbarer Luftfilter

Der „Crystall“-Luftfilter von Arbonia absorbiert mit einem Wirkungsgrad von bis zu 98,5 % selbst Partikel von nur 0,1 µm elektronisch. Das reduziert den Energieeinsatz und der metallene...

mehr