Online-Zugriff

Die Steuerung „DehoustConnect“ übernimmt alle Aufgaben, um eine Sicherheitstrennstation hygienisch sicher und komfortabel zu betreiben: die Befüllung des Vorlagebehälters, die Steuerung der Pumpen, den regelmäßigen Wasseraustausch gemäß VDI/DVGW 6023 bzw. DIN 1988-200 und die Einstellung von Betriebszeiten. Die Steuerung verfügt über ein 7“ Touchscreen sowie ein Web-Interface. Der Fernzugriff auf die Steuerung ermöglicht außer der Parametrierung und Kontrolle zusätzlich die Übermittlung von Störmeldungen als Push-Service an mobile Endgeräte oder Gebäudeleitstellen. Zur Einbindung der Steuerung in eine Gebäudeautomation steht eine Modbus-Schnittstelle zur Verfügung.

Dehoust

69181 Leimen

06224 9702-0

www.dehoust.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-02

Überwachung der Betriebsprozesse

Mit dem System „DehoustConnect“ können die „smarten“ Sicherheitstrennstationen von Dehoust ohne großen Aufwand via Internet fernüberwacht und gegebenenfalls auch fernpa­rametriert werden....

mehr
Ausgabe 2015-09

Sicherheitstrennstation

Mit der Sicherheitstrennstation „ST 5“ hat  Dehoust ein System entwickelt, das die Vorgaben der DIN EN 1717 „steckerfertig“ erfüllt und eine retrograde Verkeimung verhindert. Die...

mehr
Ausgabe 2017-02

Hygienespülung

ISH: Halle 9.1, Stand E 29 Bei Trinkwasser-Installationen gibt es immer mehr Entnahmestellen, die nach DIN EN 1717 gegen Flüssigkeiten der Kategorie 5 abgesichert werden müssen. Dazu zählen z.B....

mehr

Dehoust: Hilfe für Hochwassergeschädigte

Bestätigung durch Gemeinde genügt

Wir unterstützen die Besitzer von Regenwasseranlagen bei der Reparatur bzw. der Neuanschaffung von Regenmanagern und Hauswasserstationen Soweit Regenwasseranlagen durch die Flut beschädigt worden...

mehr
Ausgabe 2020-07

Trennung von Trinkwasser und Betriebswasser ist Pflicht

Unserem Trinkwasser droht nicht nur Gefahr durch Chemikalien und Legionellen, sondern auch durch unsachgemäßen Anschluss von Bewässerungsleitungen, Reinigungsgeräten, Tiertränken und selten...

mehr