Hansgrohe-Preis 2013

Thema: „My Open Shower Space“

Der diesjährige Wettbewerb um den Hansgrohe-Preis (www.hansgrohe.de) für nachhaltige Designideen im Umgang mit Wasser ist erfolgreich abgeschlossen worden. Rund 135 Konzepte von Nachwuchsdesignern aus aller Welt zum Thema „My Open Shower Space“ hatten sich um die Auszeichnung beworben, die zum dritten Mal im Rahmen des internationalen Nachwuchswettbewerbs „iF concept design award 2013“ ausgelobt wurde. Die sieben besten Arbeiten wurden jetzt in Hamburg geehrt. Die Gewinner aus China, Australien und Deutschland teilen sich ein Preisgeld in Höhe von 5000 €.
 
Philippe Grohe, Leiter der Marke „Axor“ der Hansgrohe SE, ist von den Leistungen der jungen Talente begeistert. „Als Initiator und Förderer des ‚Hansgrohe-Preis 2013: Efficient Water Design‘ wollen wir jungen Designern die Möglichkeit geben, sich mit dem Element Wasser auseinanderzusetzen und ihre Ideen einer fachkräftigen Jury zu präsentieren. Unter dem Motto ‚My Open Shower Space‘ zeigen die diesjährigen Einreichungen interessante Herangehensweisen rund um das Thema ‚Duschen‘. Besonders gefreut habe ich mich über die Vielzahl an internationalen Einreichungen – diese zeigen deutlich, dass das Zusammenspiel von Wasser und Raum bei Nachwuchsgestaltern rund um den Globus an Bedeutung gewinnt.“
 
In diesem Jahr überzeugten die Jurymitglieder Andreas Haug, einer der Gründer und Partner von Phoenix Design in Stuttgart, Jan Heisterhagen, Leiter des Hansgrohe-Produktmanagements, Carsten Tessmer, Leiter der Hansgrohe-Unternehmenskommunikation, und Philippe Grohe gleich zwei Konzepte aus Deutschland: das alternative Duschkonzept „Watertube“ und die Körperwaschanlage „Storm“. Beide Einreichungen stammen von einem Designteam der Hochschule Pforzheim. „Watertube“ überzeugte durch das ganz neue Duscherlebnis, die Detailarbeit und die Bedienung. Im Gegensatz zu diesem Entwurf, der die emotionale Seite des Wassers zeigt, ist „Storm“ ein hochtechnologischer Entwurf, der Hygiene und Effizienz vereint.
 
1500 € Preisgeld
„Watertube“ | Dusche / Wasserröhre
Gestaltung: Michael Spiel, Niko Mergenthaler
 
„Storm“ | Dusche / Körperwaschanlage
Gestaltung: Niko Mergenthaler, Michael Spiel
 
1000 € Preisgeld
„Shine“ | Wohlfühldusche
Gestaltung: Christoph Tullius
 
750 € Preisgeld
„Tank“ | Duschwasser-Kontrollgerät
Gestaltung: Charles Skender
 
„Water-Stored Shower“ | wassersparender Duschkopf
Gestaltung: Chen Wen, Feng Yun
 
500 € Preisgeld
„The Great Wall“ | wassersparender Duschvorhang
Gestaltung: Shengli Lai, Yuan Cao
 
„Air-Bar“ | Massage- und Saunasitz
Gestaltung: Ye Tao, Guanyun Wang, Jiang Wu, Yijun Zhao

Thematisch passende Artikel:

2013-07

Mit K(n)öpfchen

Basis für die Ansteuerung von Wasserquellen bei den „Select“-Thermostaten von Hansgrohe ist ein Absperrventil. Auf Tastendruck schließt oder öffnet es den Wasserdurchfluss. Die neuen...

mehr

Hansgrohe SE: Aufsichtsratsvorsitzender bestätigt

Klaus Grohe für zwei weitere Jahre im Amt

Klaus Grohe, seit 2008 Aufsichtsratsvorsitzender der Hansgrohe SE (www.hansgrohe.com) mit Stammsitz in Schiltach/Schwarzwald, ist in seinem Amt an der Spitze des Aufsichtsrats für zwei weitere Jahre...

mehr

Ausstellung zum Hansgrohe Kalender 2014

Inzwischen sind sie begehrte Sammlerobjekte, die Kalender des Bad- und Sanitärspezialisten Hansgrohe SE (www.hansgrohe.de ), die sich jedes Jahr aufs Neue dem Dreiklang aus Mensch, Wasser und...

mehr

Hansgrohe SE: Wiederwahl

Klaus F. Jaenecke erneut zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt

Klaus F. Jaenecke bleibt Aufsichtsratsvorsitzender der Hansgrohe SE: Bei der Jahreshauptversammlung des Armaturen- und Brausenherstellers am 8. Juni in Schiltach / Schwarzwald wurde er im Amt...

mehr

Hansgrohe: neuer Aufsichtsratsvorsitzender

Erfahrungen in Unternehmensstrategie, -entwicklung und -planung

Auf der Jahreshauptversammlung des Armaturen- und Brausenherstellers Hansgrohe SE (www.hansgrohe.com) am 15. April 2015 in Schiltach wurde Klaus F. Jaenecke (59) einstimmig zum Vorsitzenden des...

mehr