Neue Marketingleiterin bei Progas

Etablierung einer digitalen Kommunikationsstrategie

Zu Anfang des Jahres hat Kathrin Hollmann (37) die Führung und Verantwortung des Marketingbereichs der Progas GmbH & Co KG übernommen. Neben der strategischen Markenführung verantwortet sie alle externen und internen Kommunikationsmaßnahmen beim Dortmunder Flüssiggasversorger. Kathrin Hollmann kommt von der bekannten Telefonauskunft 11880, für die sie acht Jahre in leitender Marketingfunktion tätig war und die Digitalisierung der Kundenansprache vorangetrieben hat.

Zu den vorrangigen Zielen der gebürtigen Dortmunderin gehört zunächst die ganzheitliche Implementierung der neuen Marke „PROGAS – Ein Freund fürs Leben“, ebenso die Etablierung einer digitalen Kommunikationsstrategie. „Im Zuge der Digitalisierung wandelt sich auch das Kundenverhalten. Daher möchte ich für die Progas den idealen Marketing-Mix gestalten, um diesen Veränderungen gerecht zu werden. Wir werden dabei gemeinsam im Team viele neue Wege gehen“, sagt die ausgewiesene Kommunikationsexpertin. Darüber hinaus gelte es, die Marktwahrnehmung von Progas quantitativ und qualitativ auszubauen. „Progas zeichnet sich durch eine besonders hohe Produkt- und Beratungsqualität sowie eine ausgeprägte Kundennähe und Kundenzufriedenheit aus. Diese Vorzüge gilt es, künftig noch stärker zu transportieren“, so Kathrin Hollmann.

Thematisch passende Artikel:

Progas: Neuer Verantwortlicher für Gesamtvertrieb

Kai Gospodarek übernimmt

Zum 01. Oktober 2018 hat Kai Gospodarek die Gesamtverantwortung für den bundesweiten Vertrieb des Flüssiggasversorgers Progas GmbH & Co KG ( www.progas.de ) übernommen. Damit hat das Unternehmen...

mehr

Mein BAD treibt die Digitalisierung voran

Homepage wird zur digitalen Verkaufsstelle

Die Verbundgruppe Mein BAD (www.meinbad.de) mit Sitz in Leonberg treibt im Sinne ihrer Mitglieder die Digitalisierung voran und kooperiert künftig mit dem Dienstleistungsanbieter Lokalleads GmbH in...

mehr

Forum Handwerk Digital

Durch digitales Denken Erfolg haben

Durch die Digitalisierung ergeben sich neue Chancen und Möglichkeiten für das Handwerk. In diesem Kontext entstehen Fragen wie: Können auch kleine Betriebe von dieser Entwicklung profitieren?...

mehr