Sabino Bratta verlässt Richter+Frenzel

Änderungen in der Leitungsebene

Der Fachgroßhändler Richter+Frenzel verzeichnet zum Jahresende Änderungen in der Leitungsebene. Am 31. Dezember verlässt Sabino Bratta als Geschäftsführer das Unternehmen, um sich neuen Aufgaben zuzuwenden.

Sabino Bratta ist von Beginn seiner Ausbildung an bei Richter+Frenzel tätig gewesen. Dass er nach mehr als 35 Berufsjahren das Unternehmen verlässt, geschieht auf eigenen Wunsch. „Herr Bratta hat Exzellentes für unsere Firma geleistet“, erklärte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Wilhelm Schuster. „Wir bedauern seinen Entschluss sehr und wünschen ihm für die Zukunft alles denkbar Gute.“

Thematisch passende Artikel:

Bernd Münch verlässt Richter+Frenzel

Trennung erfolgt bereits im Februar

Richter+Frenzel (www.richter-frenzel.de) verzeichnet diesen Februar Änderungen in der Leitungsebene. Geschäftsführer Bernd Münch verlässt den Fachgroßhändler, um sich neuen Aufgaben zuzuwenden....

mehr

Richter+Frenzel fährt neues Logistikzentrum hoch

Modernes Auslieferungslager in Reichertshofen

Das neue Richter+Frenzel Logistikzentrum Süd (LZS) in Reichertshofen ist fertiggestellt und wurde vom Generalunternehmer pünktlich übergeben. Am 14. Februar erfolgte die Abnahme durch das...

mehr

Dr. Bernd-Michael Brunck nicht mehr CFO von Richter+Frenzel

Ausscheiden aus der Geschäftsführung

Dr. Bernd-Michael Brunck, bislang CFO von Richter+Frenzel, legte sein Mandat zum 21. April 2017 nieder und schied aus der Geschäftsführung aus. Dr. Brunck war über acht Jahre lang für...

mehr

Richter+Frenzel verabschiedet Harald Hotop

Bereichsleiter Marke Sanitär verlässt das Unternehmen

Richter+Frenzel verabschiedet sich zum 31. Mai 2019 von seinem Bereichsleiter Marke Sanitär, Harald Hotop, der aus privaten Gründen das Unternehmen lässt.

mehr

Andreas Mohren hat Richter+Frenzel verlassen

Niederlassung Aachen wird kommissarisch geleitet

Andreas Mohren, zuletzt in Aachen als Verkaufsleiter für Richter+Frenzel (www.richter-frenzel.de) tätig, hat den Fachgroßhändler zum 31. Januar 2019 verlassen. Bis auf weiteres übernimmt Sven...

mehr