Wärmemarkt für Energiewende mit einbeziehen

Neuer Vorsitzender beim DEPV

Die Mitglieder des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbandes e.V. (DEPV; www.depv.de) haben einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender des DEPV ist für die kommenden drei Jahre Andreas Lingner, Geschäftsführer von KWB Deutschland (www.kwbheizung.de), Hersteller von Holz- und Pelletheizsystemen.

Lingner betont, dass die gesamte Branche im DEPV breit aufgestellt sein müsse, vom Pelletproduzenten bis hin zu den Herstellern von Feuerungen. Nur dann werde man bei der Politik Gehör finden. Die beiden bisherigen Stellvertreter des Vorsitzenden Helmut Schellinger und Hans Martin Behr wurden in ihren Ämtern bestätigt. Der erweiterte Vorstand umfasst weitere fünf Mitglieder, davon wurden mit Helmut Bangert (Viessmann Werke; www.viessmann.de) und Tobias Schindler (Pfeifer Timber; www.pfeifergroup.com) zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt.

Der schwerste Teil der Energiewende steht in Deutschland mit der Einbeziehung des Wärmemarktes noch bevor. Aus Sicht des Branchenverbandes DEPV müsste es dazu auch längerfristige Strategien geben. Lingner will hierzu ein Gesprächspartner sein, der sich im Zweifel aber auch unbequem äußern wird. Anlass hierzu gibt es jetzt schon. „Es kann nicht sein, dass bei der Einstufung der Industriesektoren die Pelletproduktion schlechter gestellt wird als die Mineralölherstellung“, betont der DEPV-Vorsitzende und verweist auf den dringenden Gesprächsbedarf zu diesem Thema.

Der neue Vorsitzende bedankte sich bei seinem Vorgänger Martin Bentele, der das Amt drei Jahre lang in der Funktion eines geschäftsführenden Vorsitzenden bekleidete und sich nun wieder auf die Tätigkeiten als Geschäftsführer von DEPV und Deutschem Pelletinstitut (DEPI; www.depi.de) konzentrieren wird.

Thematisch passende Artikel:

2018-07

FGK-Mitgliederversammlung

Bei der Mitgliederversammlung des Fachverbandes Gebäude-Klima e. V. (FGK) am 21. September 2018 in Hamburg wurden satzungsgemäß zwei Vorstandsmitglieder gewählt. Der Verband bestätigte den...

mehr
2009-03

Pelletinstitut nimmt Arbeit auf

Bei der Messe Interpellets 2008 in Stuttgart hatte sich das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Einrichtung bündelt seitdem die Bereiche Kommunikation, Information, PR...

mehr
2012-03

DEPV und DEPI stellen sich vor

Wer sind wir Der DEPV vertritt die Interessen der deutschen Pellet- und Holzenergiebranche. Neben Kessel- und Ofenhersteller haben sich Pelletproduzenten und -händler in diesem Bundesverband...

mehr

BWP-Vorstandswahlen 2017

Fünf neue Vorstandsmitglieder

Im Rahmen des 15. Forums Wärmepumpe am 23. und 24. November 2017 in Berlin hat die Mitgliederversammlung des Bundesverbands Wärmepumpe e.V. den BWP?Vorstand gewählt. Einstimmig wählten die...

mehr

Siebenköpfiges Gremium an der IWO-Spitze

Mitgliederversammlung 2016 und Vorstandswahl

Die IWO-Mitglieder haben im Rahmen ihrer jährlichen Versammlung turnusmäßig den Vorstand des Instituts (www.zukunftsheizen.de) für die nächsten zwei Jahre neu gewählt. Das nun siebenköpfige...

mehr