Wilo-Gruppe bleibt auf Wachstumskurs

Umsatz stieg 2012 auf knapp 1,2 Mrd. Euro

Die Wilo-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2012 erneut die Vorjahresergebnisse deutlich übertroffen. Zum dritten Mal in Folge präsentierte der Dortmunder Pumpenspezialist jetzt Rekordzahlen bei den Umsatzerlösen: Sie stiegen um 10,9 Prozent auf 1187,1 Mio. Euro. „Das Wachstum ist damit sogar wesentlich stärker ausgefallen als noch vor einem Jahr mit rund sechs Prozent prognostiziert“, teilte der Vorstandsvorsitzende Oliver Hermes auf der Bilanzpressekonferenz der Wilo Gruppe am Mittwoch, 24. April 2013, in Düsseldorf mit.

 

Nachdem 2010 erstmals die Marke von einer Milliarde Euro übertroffen wurde und 2011 die Umsatzerlöse bereits bei 1070,5 Mio. Euro lagen, setzte die Wilo-Gruppe ihren Wachstumskurs auch im vergangenen Geschäftsjahr fort. Kennzahlen der Wilo-Gruppe, die weltweit 15 Produktionsstandorte und mehr als 60 Tochtergesellschaften betreibt: Beim Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) verzeichnete Wilo einen Rekordwert. Er stieg um 22,6 Prozent von 97,6 Mio. Euro im Vorjahr auf 119,7 Mio. Euro 2012. Das Konzernergebnis erhöhte sich um 46,4 Prozent auf 78,2 Mio. Euro (Vorjahr: 53,4 Mio. Euro).

 

Ein weiteres Plus zeigte sich bei der Mitarbeiterzahl: Der Jahresdurchschnitt von 6708 Beschäftigten im Jahr 2011 erhöhte sich auf 6900 im Berichtsjahr. Zum Jahresende 2012 waren sogar mehr als 7000 Mitarbeiter bei der Wilo Gruppe.

 

Trotz der europäischen Staatsschuldenkrise konnte die Wilo-Gruppe auch in Europa den Umsatz um 6,6 Prozent auf 615,9 Mio. Euro steigern. „In Deutschland, unserem größten Einzelmarkt, ist es uns gelungen, die Umsatzerlöse um 9,9 Prozent zu erhöhen“, teilte der Vorstandsvorsitzende mit. Besonders hoch sei hier die Nachfrage nach kleinen Hocheffizienzpumpen der Baureihe „Wilo-Stratos PICO“ gewesen. Dieses Erfolgsmodell verbindet Wilo nun mit seinem sportlichen Engagement: Die Heizungspumpe für Ein- und Zweifamilienhäuser bietet der Sponsor des Bundesligisten Borussia Dortmund jetzt in den Vereinsfarben und mit dem Logo des BVB an. Die Sonderedition ist ab Mai dieses Jahres in limitierter Stückzahl erhältlich. 

 

Investitionen in die Zukunft

Die Wilo-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2012 mit 90 Mio. Euro mehr als jemals zuvor investiert. So eröffnete das Unternehmen im Oktober 2012 in Peking eine neue Produktionsstätte. In wesentlichen Teilen fertiggestellt wurde auch eine neue Produktionsstätte in Busan, Korea. Damit werden die Produktionskapazitäten vor allem für den koreanischen Markt erweitert. „Außerdem haben wir in die Modernisierung und Erweiterung der Produktionskapazitäten an den Standorten in Deutschland und Frankreich investiert“, ergänzte Oliver Hermes. In den nächsten Jahren soll der Hauptstandort in Dortmund nachhaltig ausgebaut werden. Dazu wurden unweit des bestehenden Werks bereits mehrere Grundstücke erworben. Zudem setzte das Unternehmen weiter konsequent auf Forschung und Entwicklung – 39,2 Mio. Euro und damit 3,3 Prozent des Umsatzes flossen im Berichtsjahr in diesen Bereich.

 

Neue Markenkommunikation

Grundlage für das kontinuierliche Wachstum sind nach Angabe von Oliver Hermes Fortschrittsdenken und Pioniergeist. Der neue Claim „Pioneering for You“ fasst diesen Leitgedanken auf. Die Wilo-Gruppe hat daher ihre Corporate Identity inklusive Logo überarbeitet.

 

Thematisch passende Artikel:

Neues Format „Wilo Podcast“ online

Pünktlich zum Messestart der ISH digital 2021 hat Wilo mit der ersten Folge des „Wilo Podcast“ ein neues, digitales Format gelauncht, in dem nun regelmäßig über Neuigkeiten und Entwicklungen...

mehr

Wilo: Vertrag verlängert

Vorstandsvorsitzender & CEO Oliver Hermes setzt Arbeit fort

In der Sitzung vom 13. Dezember 2017 hat der Aufsichtsrat der Wilo Gruppe den Vertrag des Vorstandsvorsitzenden & CEO Oliver Hermes vorzeitig bis Ende 2023 verlängert. „Wir freuen uns, die sehr...

mehr

Wilo: unternehmerischer Nachfolger benannt

Dr. Jochen Opländer bestimmt Oliver Hermes

Dr. Jochen Opländer, Aktionär und Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrats der WILO SE und Stifter der Wilo-Foundation, hat den Vorstandsvorsitzenden und CEO der WILO SE, Oliver Hermes (48 Jahre), zu...

mehr

Wilo steigert Umsatz 2013 auf 1,23 Mrd. Euro

Rekordjahr für Dortmunder Pumpenspezialist

Mit dem vierten Umsatzrekord in Folge und dem höchsten operativen Gewinn aller Zeiten hat der Pumpen- und Systemhersteller Wilo (www.wilo.de) das Jahr Geschäftsjahr 2013 abgeschlossen. Die...

mehr

Zuwachs für die Wilo-Gruppe

Ausbau der Systemkompetenz im Bereich Abwasser

Wilo SE (www.wilo.com) baut sein Geschäft in der Abwassertechnik weiter aus und übernimmt rückwirkend zum 1. Januar 2016, das Unternehmen GVA (Gesellschaft für Verfahren der Abwassertechnik mbH &...

mehr