Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Betrieb | Fuhrpark | 03.12.2012

Produkte Spezial Transporter & Werkstattwagen

Partner für jeden Einsatz

Mit dem richtigen Nutzfahr zeug zum Auftrag

  • Elektro-NutzfahrzeugDer „EcoCarrier“ ist ein Elektro-Nutzfahrzeug für den Stadtverkehr. Mit diesem Fahrzeug kommt man in jede Umweltzone

  • Studie „Teamo“Der „Teamo“ ist eine Van-Studie mit einem komplett neuen Ansatz. Durch das neue Rahmen-Konzept kann der „Teamo“ verschiedene Chassis aufnehmen und kann so in ein Nutzfahrzeug für spezielle Anwendungen verwandelt werden

  • Kletter-MaxMit dem Isuzu „D-Max“ ist jeder Auftrag zu erreichen. Der Geländewagen besitzt eine Werkstattausstattung und kann optional auch mit Vierradantrieb geordert werden

  • Viel PlatzNissan hat seinen „Primastar“ überarbeitet und bietet jetzt seinen Transporter mit Euro-4-Triebwerken, einem leichtgängigen Getriebe und einem überarbeiteten Innenraum an.   

  • „Leiter“-WagenUm einfach Leitern auf und ab zu laden bietet Prime Design seine Leiterträger an. Dabei ermöglicht eine Mechanik, dass das Be- und Entladen der Leiter vom Boden aus geschehen kann

Um im Handwerk erfolgreich zu sein, führt heute kein Weg an einer Spezialisierung auf bestimmte Fachbereiche vorbei. Auf diesem Weg braucht der SHK-Handwerker einen zuverlässigen Partner, der ihn auch bei schwierigen Einsätzen unterstützt: sein Nutzfahrzeug. Je nach Einsatzgebiet und Region bieten verschiedenste Fahrzeugtypen und Modelle ihre Dienste feil. Egal ob ein schwerer Transporter, Werkstatt-Pick-up oder kleiner City-Lieferwagen benötigt wird, das Angebot ist mittlerweile riesengroß. Dabei gibt es auch für das gute Gewissen bzw. für Umweltzonen, egal wie verschärft sie in Zukunft werden, das richtige Gefährt. Denn der Hersteller EcoCraft (www.ecocraft-automotive.de) bietet schon heute mit dem „EcoCarrier“ ein Elektro-Nutzfahrzeug für den Stadtverkehr. Dabei erreicht dieses Nutzfahrzeug je nach Ausstattung eine Zuladung von bis zu 700 kg und eine Reichweite von ca. 80 km. Die abgeriegelte Höchstgeschwindigkeit liegt bei 75 km/h. Dabei bietet der Elektrowagen eine Beschleunigung von 0 auf 50 km/h in nur 8,5 Sekunden. Für mehr Reichweite gibt es das Fahrzeug auch als Hybrid mit einem Dieselmotor. Leider nur als Studie eines als Nutzfahrzeug verwendbaren Vans präsentiert hymer idc (www.hymer-idc.de) seinen „Teamo“. Dieses Konzept könnte den Bereich der Elektrofahrzeuge revolutionieren, denn das Konzept setzt auf einen völlig neuen Ansatz. „Wir können nicht mit den Lösungen von gestern den Großstadtverkehr der Zukunft in den Griff bekommen“, beschreibt hymer idc-Geschäftsführer und Automobildesigner Prof. Johann Tomforde den Ansatz des neuen Fahrzeugs. Dabei setzt der Designer auf eine neuartige Bodengruppe, die sowohl einen Elektro-, Hybrid- als auch einen Brennstoffzellen-Antrieb ermöglichen soll. Zudem bietet dieser Rahmen, der eine hohe Sicherheit bei Unfällen gewährleisten soll, die Möglichkeit verschiedene Chassis für Spezialanwendungen, wie z.B. als Werkstattwagen, aufzunehmen. Dadurch werden kostenintensive Spezialumbauten von Großserien-Fahrzeugen überflüssig.

Das alles ist jedoch noch Zukunftsmusik und im Hier und Jetzt zählt nur, bestmöglich seinen Einsatz mit Hilfe seines Fahrzeugs zu erledigen. Für diesen Anspruch bietet unser Produkte-Spezial „Transporter und Werkstattwagen“ nützliche Produkthinweise. Mit dem Pick-Up von Isuzu (www.isuzu-sales.de) mit Vierradantrieb und Werkstattausstattung beispielsweise ist kein Auftrag bzw. Baustelle zu schwer zu erreichen. Selbst Klettertouren zu Almhütten sind mit diesem Gefährt möglich, wenn einmal der Wasserhahn tropft. Auf Klettertouren ganz anderer Art können SHK-Profis demnächst verzichten, wenn sie bei einem Einsatz ihre Leiter benötigen. Prime Design (www.primedesigneurope.eu) bietet Leiterträger, die das Be- oder Abladen von Leitern einfach vom Boden aus ermöglichen. Durch eine Mechanik ist dabei noch nicht einmal viel Kraft nötig. Wenig Kraft und Zeit benötigt auch derjenige, der die flexible Inneneinrichtung von Formtrans (www.formtrans.de) verwendet. Dieses System ermög­licht werkzeuglos die Inneneinrichtung des Transporters an den jeweiligen Auftrag anzupassen. Sind mehrere Tage auf der Baustelle notwendig, kann ein Bett und eine kleine Küche installiert werden. Ist dabei viel Schreibarbeit zu verrichten, fehlen auch Tisch und Bank nicht im Sortiment. Natürlich muss zu jedem Einsatz auch das Material mitgenommen werden. Durch das Stecksystem lassen sich auch hier Waren jeglicher Größe sicher verstauen. Für die nachträgliche Installation des Stecksystems ist nur ein intakter Holzboden nötig. Ist der nicht mehr vorhanden, kann Westag & Getalit (www.westag-getalit.de) mit seinen Ausbausets inkl. Holzboden aushelfen. Durch ein solches System wird aktiv der Werterhalt des Nutzfahrzeugs betrieben, da durch diese Sets Beschädigungen durch rutschende Ladung gemindert werden. Mit solchen Produkten kann jeder Einsatz kommen.

Thematisch passende Beiträge

  • Mit Innovationen in die Zukunft

    IAA 2010 zeigt umweltfreundliche Konzepte

    Trotz des Krisenjahres 2009, welches noch immer die Branche belastet, zeigte die IAA 2010, dass die Nutzfahrzeug-Branche lebt – und ihr Herz in Hannover schlägt. Bis zu 250?000 Besucher konnte die Fachmesse vom 23. bis 30. September in Hannover begrüßen. 1751 Aussteller aus 43 Ländern präsentierten sich mit ihren Produkten und Dienstleistungen. Mit dabei 272 Weltpremieren. Als Trend zeigte sich,...

  • „Praxistest be standen!“

    Peugeot Partner mit Sortimo Globelyst

    Um nicht nur mit unseren Beiträgen nah am SHK-Handwerk zu sein, konnten wir, die SHK Profi-Redaktion, mit freundlicher Unterstützung von Sortimo einem Handwerksbetrieb für 14 Tage einen Peugeot „Partner“ Service Edition (www.peugeot.de) mit „Globelyst“-Innenausstattung von Sortimo (www.sortimo.de) für einen Praxistest zur Verfügung stellen. Die Firma Kohls aus Gütersloh war der glückliche Tester.

  • Pilotphase von SHK Komplett gestartet

    10 ausgestattete Nutzfahrzeug von Rothenberger, Sortimo, VW

    Am 20. September 2017 fiel in Kelkheim am Taunus der Startschuss für die Pilotphase des Projekts SHK Komplett: Zehn Handwerksbetriebe der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (SHK) erhielten voll ausgestattete Fahrzeuge. Sortimo, Marktführer von Fahrzeugeinrichtungen, hat deren Innenräume ausgebaut, der Werkzeug- und Maschinenhersteller Rothenberger hat sie mit Werkzeug bestückt. Die Testfahrzeugflotte besteht aus fünf Transportern der sechsten Generation (T6) von Volkswagen Nutzfahrzeuge sowie fünf „ProCargo CT1“ Lasten-Pedelecs aus dem Hause Sortimo.

  • Werkstattausrüstungen für Servicefahrzeuge

    Zur ISH 2009 zeigte Plastipol-Scheu, welche Möglichkeiten der Handwerker heute hat, um einen rationellen Kundendienst zu gewährleisten und dabei sein Fahrzeug verkehrssicher als mobile Werkstatt und motorisiertes Ersatzteillager zu nutzen. Kunden erhielten in den ausgestellten Fahrzeugen einen Überblick, wie Ordnung, Sicherheit und Werterhaltung im Servicefahrzeug kombiniert werden können. In den...

  • „International Van of the Year 2015“

    Der „Neue Daily“ von Iveco ist ein komplett neues Fahrzeug mit einer Ladeeffizienz an der Spitze der Kategorie, branchenweit führendem Volumen und Fassungsvermögen, PKW-ähnlichem Komfort sowie verbessertem Fahrgefühl und Kraftstoffverbrauch. Die dritte Generation des „Daily“ legt einen Fokus auf Businessanforderungen und bietet eine deutliche Kraftstoffeinsparung im Vergleich zum Vorgängermodell...

alle News

Finden Sie mehr als 4000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

SHK Profi-Newsletter
  • » Wichtige News aus Sanitär-, Heizungs- & Klimatechnik
  • » 12 x im Jahr
  • » jederzeit kündbar

Beispiele, Hinweise: Datenschutz, Analyse, Widerruf

Content Management by InterRed