Thermondo: Onlineplattform für den Heizungswechsel

Durch Eingabe der Immobiliendaten Angebot selbst erstellen

Insgesamt geben die deutschen Privathaushalte über 60 Mrd. € im Jahr für Brennstoff aus. Wer seine Energiekosten deutlich und nachhaltig senken möchte, sollte deshalb einmal einen genaueren Blick auf den größten „Energieschlucker“ im Haushalt werfen – die Heizung.

Laut Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) haben von den rund 20 Mio. Gebäuden in Deutschland etwa 85 % eine veraltete Heizung; allein von den 15,1 Mio. Ein- und Zweifamilienhäusern werden geschätzte 7 bis 9 Mio. mit einer Heizanlage beheizt, die schon 15 Jahre oder mehr auf dem Buckel hat. Der Einsatz von Heizungen mit moderner Brennwerttechnik reduziert den Brennstoffverbrauch um ca. 30 %.

Bisher waren die rund 530 000 Heizungswechsler im Jahr gezwungen, Termine mit einem Installateur zu arrangieren, um ein Angebot für den Heizungswechsel zu erhalten. Dieser Vorgang dauert in der Regel zwei bis vier Wochen pro Angebot. Um mehrere Angebote für einen Vergleich zu erhalten, können leicht einige Monate vergehen.

Um dieses Problem aus der Welt zu schaffen, gibt es den kostenlosen und internetbasierten Online-Heizungsplaner, den ein Team aus Heizungsmeistern und IT-Programmierern auf die Beine gestellt hat. Hier hat jeder Hausbesitzer in Deutschland die Möglichkeit, auf www.thermondo.de, unter Eingabe seiner Immobiliendaten, ein individuelles Angebot zum Heizungswechsel selbst zu erstellen.

In wenigen Schritten zur neuen Heizung
In nur wenigen Schritten können Hausbesitzer das für sie beste Angebot für eine neue Heizanlage finden und diese nach ihren Vorstellungen zusammenstellen. Dazu müssen sie in der Eingabemaske lediglich einige Datenpunkte zum Haus und der bestehenden Heizung eingeben und erhalten sofort aus über 1 Mio. Lösungspaketen ein anbieterunabhängiges und kostenloses Angebot führender Heizungshersteller.

Dabei wird bei jedem Datenpunkt der Einfluss auf das Ergebnis in Echtzeit sichtbar; das Angebot ist somit zu 100 % transparent. Darüber hinaus beinhaltet es bereits den Abbau und die Entsorgung der alten sowie die Lieferung und Installation der neuen Heizung. Thermondo bietet seine Lösung bundesweit an, die Installation und die Wartung werden durch einen Fachhandwerker vor Ort geleistet. Der Heizungsplaner deckt schon heute etwa 80 % der möglichen Heizungswechsel in Deutschland ab.

Thematisch passende Artikel:

2019-06

Heizung neu gedacht

„t1.“ hat der Thermondo

Bei der Entwicklung der „t1.“ hat Thermondo die Bedürfnisse der Kunden in den Vordergrund gestellt. Mit Kundenfeedback entwickelte Thermondo mit dem deutschen Mittelständler MHG Heiztechnik und...

mehr
2017-02

Lüftungskonzepte erstellen

ISH: Halle 11.1, Stand C 11 Mit der Software „Systemair-Airplan“ bietet Systemair ein kostenloses Planungstool zur Erstellung von Lüftungskonzepten an. Die Software unterstützt Planer,...

mehr

Jede zweite Heizung in Deutschland ist veraltet

56 % der insgesamt ca. 21 Mio. in Deutschland installierten Heizungen sind technisch veraltet und damit unzureichend effizient. Das ist das zentrale Ergebnis der Erhebungen, die der Bundesverband des...

mehr

Co2online: Hauseigentümer gesucht

Praxistest mit Solarthermie-Technik im Wert von rund 60.000 €

Für einen bundesweiten Test mit Solarthermie-Technik sucht die gemeinnützige co2online GmbH Hauseigentümer. Diese können sich bis zum 31. Januar 2016 auf...

mehr
2015-03

Stromerzeugende Heizung

Die elcore GmbH hat eine stromerzeugende Heizung im Angebot, die nur so viel Wärme erzeugt, wie ein herkömmliches Eigenheim benötigt. Die Heizungspakete sind mit der neuen Generation des...

mehr