Betrieb | Aus- und Weiterbildung | 26.02.2016

Azubis entwickeln Nachhaltigkeitsstrategien

Workshop der Allianz pro Nachhaltigkeit

  • Gemeinsam mit der Leiterin Marketingkommunikation der Viessmann Deutschland GmbH, Dr. Christa Siefert (links), und Edith Edelmann, Kaufmännische Ausbildungsleiterin bei Viessmann (2. von links), nahmen Azubis der Unternehmensgruppe an einem Workshop der Allianz pro Nachhaltigkeit in Radevormwald teil.

Auszubildende der Viessmann-Unternehmensgruppe aus dem Werk Allendorf (Eder) nahmen an einem Azubi-Workshop der vom Hersteller von Heiz-, Industrie- und Kühlsystemen initiierten Allianz pro Nachhaltigkeit (www.allianz-pro-nachhaltigkeit.de) teil. Die Veranstaltung fand in Radevormwald bei der Gira GmbH statt.

 

Erörterung geeigneter Kommunikationsmaßnahmen

Im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung stand nach einem Impulsvortrag zur Bedeutung der Nachhaltigkeit und deren Auswirkung auf jeden Einzelnen die Ausarbeitung einer Nachhaltigkeitsstrategie für ein fiktives Unternehmen. In Gruppenarbeit haben die Viessmann-Auszubildenden die Handlungsfelder Mitarbeiter, Umwelt, Markt und Gemeinwesen erörtert. Dabei stand die konkrete Umsetzung im Unternehmen inklusive geeigneter Kommunikationsmaßnahmen stets im Vordergrund. Im gemeinsamen Dialog mit Nachhaltigkeitsbeauftragten konnten die Auszubildenden zudem ganz praktische Erfahrungen aus dem Unternehmensalltag sammeln.

 

„Nachhaltigkeit gehört zur Lebenswirklichkeit der Jugendlichen“

„Es war bemerkenswert, mit welcher Selbstverständlichkeit die Inhalte von den Auszubildenden aufgenommen wurden und wie stark Nachhaltigkeit bereits zur Lebenswirklichkeit der Jugendlichen gehört“, resümiert Veranstaltungsleiterin Christine Pehl, Business Coach, Beraterin und Dozentin für werteorientierte Unternehmensführung. Der nächste Workshop ist für den Herbst dieses Jahres bei einem anderen Industriepartner der Allianz pro Nachhaltigkeit geplant.

 

Die Allianz pro Nachhaltigkeit

Die Industrieunternehmen Viessmann, Caparol, Gira, Hansgrohe, Rockwool, Wienerberger und Wilo haben gemeinsam mit renommierten Institutionen aus Forschung und Wissenschaft die Allianz pro Nachhaltigkeit initiiert. Damit setzt man sich für nachhaltiges Handeln rund um Bauen, Modernisieren und Wohnen ein. Die Gemeinschaft ermöglicht eine optimale Kommunikation über erneuerbare Energien und energieeffiziente Systeme und setzt auf die umfangreiche Information der Öffentlichkeit als Voraussetzung zur Bewältigung der sozialen, ökologischen sowie ökonomischen Herausforderungen.

Thematisch passende Beiträge

  • Viessmann: Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2013

    Dritte Auszeichnung des Heiztechnikherstellers in Folge

    „Viessmann (www.viessmann.de) hat in der gesamten Produktions- und Wertschöpfungskette erfolgreich Maßnahmen zur Ressourcenschonung, Rohstoff- und Energieeffizienz etabliert. Das im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie umgesetzte Projekt ,Effizienz Plus‘ ist ein Leuchtturm des Unternehmens für Ressourceneffizienz, Klimaschutz und Standortsicherung.“ So lautete die Begründung der Jury des Deutschen...

  • Just do it - anders

    Jugendliche Badideen

    Wenn sich Jugendliche mit Spaß und Energie gemeinsam einem Thema widmen, entsteht Außergewöhnliches. Das zeigt auch der Workshop, den Artweger mit Schülerinnen und Schülern der Handelsakademie und der HBLA Bad Ischl, der Tourismusschule Salzkammergut und der HTBLA für Möbel und Innenausbau aus Hallstatt zu Fragen rund um das Bad organisiert hat. Am Unternehmenssitz von Artweger in Bad Ischl galt...

  • Fachkräfte & Qualifizierung

    Workshop „Digitaler Werkzeugkasten“

    Die Viessmann Foren (www.viessmann.de) am Stammsitz des Herstellers für Heiz-, Industrie- und Kühlsysteme sind seit Jahren für das Fachhandwerk ein wichtiger Ort zum Informieren, Weiterbilden und Austauschen. Nun wurde die Reihe um einen Workshop „Digitaler Werkzeugkasten“ ergänzt, zu dessen erster Veranstaltung Mitte Juni etwa 150 Teilnehmer begrüßt werden konnten.

  • Nachhaltigkeit bei Nachwuchsförderung

    Pilotprojekt „Chance: SHK-Handwerk“

    „Schnuppernachmittage“ in Betrieben, Informationsabende für Eltern, Auszubildende als Job-Tutoren mit Vorbildfunktion für Schüler, Bewerbungstrainings: Das sind nur einige aus einer Vielzahl von praxisorientierten Maßnahmen, mit deren Hilfe das Pilotprojekt „Chance: SHK-Handwerk“ den Nachwuchssorgen der SHK-Betriebe nachhaltig entgegenwirken will. Denn während die SHK-Branche wächst, nahm die Zahl der Auszubildenden in den vergangenen 20 Jahren dramatisch um ca. 50 % ab. Die Wilo SE setzt daher in Kooperation mit dem Zentralverband Sanitär-Heizung-Klima (ZVSHK) und Chancenwerk e.V. auf das innovative Modell einer Lernkaskade, um bei der Auszubildendenakquise dem SHK-Handwerk zur Seite zu stehen.

  • Vaillants Nachhaltigkeitsstrategie unter den Top 3

    Kategorie Deutschlands nachhaltigste Zukunftsstrategien (Konzern)

    Der Remscheider Heiztechnikhersteller Vaillant (www.vaillant.de) gehört zu den Gewinnern des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2013, der im November verliehen wurde. Eine Fachjury wählte das strategische Nachhaltigkeitsprogramm S.E.E.D.S. unter die Top 3 in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Zukunftsstrategien (Konzern)“. Vaillant verfolge eine „beispielhaft konsequente...

alle News

News der TGA- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Nächste Ausgabe in der Vorschau

  • Heft Ausgabe 6/2017

    Die nächste Ausgabe des SHK Profi (6/2017) bietet Ihnen Themen rund um Schwimmbadtechnik, Heizungsmodernisierung und Datensicherheit.
    Der BVF e.V. sucht als Bundesverband für Flächenheizungen und Flächenkühlungen aktiv Kontakt zu seinen Mitgliedern. Im offenen Gespräch wird unter anderem die Frage diskutiert, vor welchen Herausforderungen der Bereich Flächenheizung und –kühlung in den kommenden Jahren stehen wird.
    Sowohl für sanierte als auch für neue Wohnhäuser gilt in Deutschland die Energieeinsparverordnung (kurz EnEV). Fehlt ein umfassendes System zur bedarfsgerechten Belüftung, kann es zu Feuchteschäden und Schimmelbefall kommen. Wie der Einbau eines Belüftungssystems mit Wärmerückgewinnung nicht nur bei der bedarfsgerechten Zu- und Ableitung der Luft hilft, sondern dadurch auch Energie und Betriebskosten eingespart werden können.
    Das Bellevue Spa & Resort Reiterhof wurde nach und nach ausgebaut und modernisiert – nun war die Technik- und Heizzentrale des Gebäudes an der Reihe. Bestehend aus einem Blockheizkraftwerk, drei Gas-Brennwertgeräten in Kaskadenschaltung sowie aus je drei Frischwasserstationen und Pufferspeichern wurde das System fachmännisch installiert.
    Der Blick in die SHK Profi-Ausgabe 6/2017 lohnt sich!

    Bildquelle: Reinhard Feldrapp/vor-ort-foto.de

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


Content Management by InterRed