Klima- & Lüftungstechnik | Unternehmen & Markt | 31.01.2017

Neue Organisationsstruktur bei Swegon

Heiko Grasse wird Director der Business Area Cooling

  • Heiko Grasse, Director BA Cooling

In einer neuen Organisationsstruktur hat die Swegon Germany, Garching, unter der Gesamtleitung von Hans-Joachim Socher ihre bisherigen acht Unternehmenssparten (Business Units) in vier übergeordnete Business Areas zusammengefasst.

Bei der Swegon Germany (www.swegon.com) gibt es nun die Business Areas Ventilation (RLT-Geräte, Luftauslässe, Kühlbalken), Cooling (Wasserkühlsätze von BLUE BOX, Fan Coils, Fujitsu-Raumklimageräte, Be- und Entfeuchtung), Service und als eigenständiges Unternehmen die Econdition  (IT- und Industrie-Kühlung).

Seit Anfang 2017 wird die Business Area Cooling von Heiko Grasse geleitet. Diese umfasst die Unternehmenssparten (Business Units) Komfortklima (Raumklimageräte), Großklima (Wasserkühlsätze/Fan Coils), Befeuchtung und Consumer.

Heiko Grasse ist seit 22 Jahren im Unternehmen und war zuletzt für den Bereich Großklima verantwortlich.

Die weiteren Geschäftsbereiche werden operativ geführt von Michael Czychowski (Ventilation), Rudolf Hammedinger (Service) und Oliver Rosteck (Econdition).

Die Swegon Germany beschäftigt etwa 200 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von rund 62 Mio. €.

Thematisch passende Beiträge

  • Dornbracht Group: Strategischen Fokus verstärken

    Anpassung der Organisationsstruktur

    Mit einer angepassten Organisationsstruktur bei Dornbracht (www.dornbracht.com) und Alape (www.alape.com) stärken die Unternehmer Andreas und Matthias Dornbracht ihren Fokus auf die langfristige, strategische Entwicklung der familiengeführten Dornbracht Group. Zurzeit werden dafür die Führungsgremien sukzessiv neu geordnet, um die beiden Unternehmer weiter von operativen Aufgaben zu entlasten. So...

alle News

News der TGA- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Nächste Ausgabe in der Vorschau

  • Heft Ausgabe 4/2017

    Auch wenn mit der Ausgabe 3/2017 das Nachmesseheft zur ISH vorliegt, heißt es nicht, dass dieses Thema gänzlich abgeschlossen ist – zu viele Geschichten und Neuheiten lieferte die Weltleitmesse in Frankfurt. In Ausgabe 4/2017 dürfen Sie sich somit auf weitere Produktinnovationen freuen, die in Frankfurt Premiere feierten.
    In der kommenden Ausgabe rückt aber auch das Tagesgeschäft wieder stärker in den Fokus. So thematisieren wir in einem Hintergrundbericht, was bei den Technische Regeln im Bereich von Ölanlagen (TRÖl) beachtet werden muss. Da es auch im Bereich des Gesamtsystems Ölheizung immer Neues gibt, werfen wir auch einen Blick auf die Weiterentwicklung des Standes der Technik und der allgemein anerkannten Regeln der Technik.
    Ein grundsätzlich anderes Thema spiegelt der Umbau einer Kindertagesstätte wider. Bei dieser Renovierung wurden auch die Waschräume modernisiert. Wie man dies kindgerecht umsetzt und den Sanitärbereich so gestaltet, dass Kinder spielerisch die selbständige Körperhygiene erlernen, vermittelt dieser Beitrag.
    Ein weiteres spannendes Thema wird die Digitalisierung der Handwerksbetriebe sein – auch auf der ISH war das ein zentrales Thema. Eine effektive Software, die die Abläufe in einem Handwerksbetrieb optimiert und zentralisiert, kann hierbei ein erster Schritt sein, der Luft für weitere Maßnahmen schafft.

    Sie sehen, auch der Blick in die SHK Profi- Ausgabe 4/2017 wird sich lohnen.

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


Content Management by InterRed