Beleuchteter Wandablauf in der Dusche

Neues Bad mit besonderer Note

In kürzester Zeit verwandelte das Ehepaar Ledl ihr altes Badezimmer in ein modernes Wohlfühlbad mit gestalterischen und beleuchteten Akzenten. Der in die Wand integrierte Design-Ablauf ist beleuchtet und mit seiner Farbwechselfunktion ein echter Hingucker.

Ein durchschnittliches Bad ist rund 20 Jahre alt, bevor es saniert wird. Kein Wunder – ist ein Umbau doch mit viel Aufwand und hohen Kosten verbunden. Sabrina und Stefan Ledl aus dem bayerischen Pettenhofen stellten sich dieser Herausforderung. Innerhalb von zwei Monaten haben sie ihr 21 Jahre altes Badezimmer gemeinsam mit dem Fachbetrieb Gerhard Keilholz renoviert und eine Wohlfühloase geschaffen. Ein einheitliches Farbkonzept, die große Dusche und eine freistehende Badewanne geben dem Bad einen modernen Look. Den Fokus legten die beiden auf beleuchtete Akzente und Designelemente. In der Dusche entschieden sie sich für ein besonderes Highlight: Der in die Wand integrierte Design-Ablauf ist beleuchtet und mit seiner Farbwechselfunktion ein echter Hingucker.

Alles muss raus

Am Anfang bedeutete die Sanierung Lärm und Schmutz, denn alle Bestandteile des alten Bades mussten raus. Anschließend verlegte die Firma Keilholz, soweit erforderlich, neue Trink- und Abwasserleitungen. Zudem installierte ein Elektriker Stromleitungen sowie eine neue Deckenbeleuchtung. Zum Anbringen der Fliesen wurde der alte Fliesenkleber abgeschliffen und die Öffnungen, die durch das Neuverlegen von Leitungen entstanden, wieder verschlossen.

Duschablauf in der Wand

Auch beim Einbau des Wandablaufs „­Scada“ von Kessel verließen sich die Ledls auf einen Fachmann von Keilholz. Dieser achtete besonders darauf, ausreichend Abstand zwischen Wand und Ablauf einzuhalten, um das Rohr hinter dem Ablauf verlegen zu können. Mit den Montagefüßen brachte er den Wandablauf auf die richtige Höhe passend zum Bodenbelag. Trotz der niedrigen Gesamtaufbauhöhe von nur 80 mm verfügt „Scada“ über eine ­Ablaufleistung von 0,5 l in der Sekunde bei einem Aufstau von 20 mm. Die Elektrik für die Beleuchtung wurde mit Hilfe eines Unterputztrafos an den Lichtschalter gekoppelt, sodass beim Einschalten des Lichts gleichzeitig der Wandablauf leuchtet und den Raum glänzen lässt.

Damit das Wasser aus der fast bodengleichen Dusche durch den Ablauf abfließt und nicht das Bad flutet, brachte der Handwerker den Estrich mit einem entsprechenden Gefälle ein. Wichtig war, dass das Gefälle von drei Seiten hin zur Wand erzeugt wurde. Um böse Überraschungen wie Schimmel zu vermeiden, dichtete der Fachmann alle Übergänge innerhalb der Dusche entsprechend der geltenden Normvorgaben zunächst mit einem Dichtband ab. Anschließend arbeitete er eine Dünnbettgewebematte ein und grundierte alle Flächen, um die Verbundabdichtung aufzutragen. Danach verteilte der Fliesenleger den Fliesenkleber und startete mit dem Verlegen der neuen Fliesen. „Mit dem Bad haben wir uns unseren persönlichen Wohntraum erfüllt. Es ist jetzt nicht nur funktional, sondern auch ein Bereich zum Wohlfühlen“, stellen Ledls fest.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-07

Duschablauf-Konfigurator

Bodenebene Duschen bieten mehr Komfort und eine großzügige Raumgestaltung. Das macht sie beim Neubau oder der Renovierung des Badezimmers zu einer beliebten Variante. Mit Geberit-Duschelementen kann...

mehr
Ausgabe 2016-09

Barrierefreie Duschbereiche

Damit die neue Dusche die funktionalen und ästhetischen Ansprüche seiner Nutzer erfüllt, bietet Jackon Insulation mit der Serie „Jackoboard Aqua“ unterschiedliche Lösungen für nahezu jede...

mehr
Ausgabe 2015-03

eingebauter Wandablauf

Das System „Tub-Wall“ für die Wandentwässerung besteht aus Duschablaufelementen „Tub-Wall RT“ mit eingebautem Wandablauf und passenden, separat erhältlichen Gefälleelementen. Dabei ist die...

mehr
Ausgabe 2019-02

Komfortable Dusch-Lösung

ISH: Halle 3.1 A69 Auch ein schwieriges Bad kann zu einem echten Wohlfühlbad werden. Egal ob eng oder schräg – mit der komfortablen „KermiExtra“-Lösung wird das Badezimmer zu einem Hingucker....

mehr
Ausgabe 2014-02

Integrierter Wandablauf

IFH/Intherm: Halle 7A, Stand 7A.203 Die emaillierte, fugenlose Duschfläche „Xetis“ hat einen integrierten Wand­ablauf, der viele Gestaltungsmöglichkeiten für das moderne Bad zulässt. Sie fügt...

mehr