Heizungswasseraufbereitung

Damit eine Heizungsanlage dauerhaft effizient und störungsfrei arbeitet, muss das Kreislaufwasser bestimmte Vorgaben erfüllen. Diese sind in Blatt 1 und 2 der VDI 2035 formuliert. Damit die Norm bestmöglich umgesetzt werden kann, bietet das Unternehmen Brötje die Produkte „AguaClean“ und „AguaSave“. Das Duo sorgt für eine lange und effiziente Lebensdauer der Heizungsanlage, bei Neuinstal­lationen ebenso wie bei Altanlagen. Für die Aufbereitung und Behandlung des Füll- bzw. Ergänzungswassers ist das „AguaSave“ Modul zuständig. Das Modul „AguaClean“ ist für die Entfernung bereits vorhandener Ablagerungen und Verunreinigungen im laufenden Betrieb zuständig.

August Brötje

26171 Rastede
04402 80 - 0
info@broetje.de
www.broetje.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-09

Heizungsanlage dimensionieren

Grundvoraussetzung für eine korrekte Befüllung von Heizungsanlagen gemäß VDI-Richtlinie 2035 ist die richtige Dimensionierung. Die „perma-trade VDI 2035 App“ hilft dabei: Zunächst muss die...

mehr

Empfehlungen für den Schutz von Warmwasser-Heizungsanlagen

Die neue Richtlinie VDI 2035 Blatt 1 gibt Empfehlungen zur Vermeidung von Schäden durch Steinbildung und wasserseitige Korrosion in Warmwasser-Heizungsanlagen nach DIN EN 12828, bei denen die...

mehr
Ausgabe 2014-09

Neue Mietgeräte-Generation

Gemäß VDI-Richtlinie 2035 darf der Heizungskreislauf eines Gebäudes nur mit enthärtetem bzw. entmineralisiertem Wasser befüllt werden. Bei Befüllung mit ungeeignetem Wasser drohen insbesondere...

mehr
Ausgabe 2021-02

Sauerstoff aus geschlossenen Heizsystemen entfernen

Als Hauptvorursacher von Korrosion in Heizungsanlagen sorgen Säuren, Salze und Sauerstoff für Probleme. Ergänzend zur Teilstromentsalzung mit „permaLine“ in Verbindung mit „permasoft“ als...

mehr
Ausgabe 2013-09

Wasserqualität ist das A und O

Anforderungen der VDI 2035 Heizungswasser prüfen & aufbereiten

Reinigung oder Spülung Die fachgerechte Reinigung und Spülung ist Voraussetzung für optimalen Schutz – aber auch das Stiefkind der VDI 2035, denn diese empfiehlt nur allgemein und ungenau, neue...

mehr