Individuelle Kundenbedürfnisse im Bad berücksichtigen

Vielfältige Armaturenlösungen für jeden Anspruch

Installateure stehen heute vor der Herausforderung, bei der Planung moderner Badezimmer ganz unterschiedlichen Kundenbedürfnissen gerecht zu werden. Neben Hochwertigkeit und einem attraktiven Design steht dabei vor allem das Thema Komfort im Fokus. Mit ihren umfangreichen Portfolios bieten Qualitätshersteller passende Produktlösungen für jedes Projekt. Dabei decken sie mit innovativen Techniken die drei Grundpfeiler ab – Komfort, Sicherheit und Design. Heiko Middendorf, Leiter Training Grohe Deutschland, erklärt, was eine moderne Badezimmer-­Armatur heute leisten muss und auf welche Produkteigenschaften Fachanwender achten sollten.

Sanitärarmaturen sind die am häufigsten genutzten technischen Bauteile in einem Haushalt. Bei der Auswahl des passenden Produkts gibt es jedoch einiges zu beachten. Verbraucher wünschen sich hochwertige Lösungen, die sich ihren persönlichen Anforderungen anpassen und nicht nur funktional und langlebig sind, sondern auch optisch überzeugen. Sanitärhersteller sind daher gefragt, nutzerorientierte Produkte zu entwickeln, die echte Mehrwerte bieten und möglichst vielseitig einsetzbar sind.

Hybridarmaturen vereinen manuelle und berührungslose Steuerung

Hygiene im Bad ist ein sensibles Thema. Vor allem öffentliche und halböffentliche Sanitäreinrichtungen in Hotels, Gesundheitseinrichtungen, Büros und Gaststätten müssen die gestiegenen Anforderungen erfüllen. Die Sensibilität für Sauberkeit und Sicherheit hat sich aufgrund der Corona-Pandemie aber auch in privaten Haushalten deutlich erhöht. Ungewaschene Hände sind potenzielle Krankheitsüberträger. Wird eine herkömmliche Armatur mit zunächst schmutzigen Händen berührt, werden auf der Haut befindliche Keime verbreitet und übertragen. Berührungslose Armaturen, die durch einen Infrarotsensor gesteuert werden, sind daher eine gute Alternative für öffentliche und private Bäder, um das Händewaschen hygienischer zu gestalten. Die neueste Entwicklung in diesem Bereich sind sogenannte Hybridmodelle wie die „Eurosmart 2-in-1“-Armatur aus dem Hause Grohe. Je nach Nutzerbedürfnis können Anwender selbst entscheiden, ob sie den manuellen Hebel verwenden oder die berührungsfreie Technologie nutzen und den Wasserfluss über den integrierten Sensor aktivieren wollen. So kann das Risiko von Keimen und Kreuzkontaminationen auch zu Hause minimiert werden.

Moderne Armaturen bieten Sicherheit

Ein anderes Thema, das nicht nur im Generationenbad zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist Sicherheit. Hier sind Armaturen mit integriertem Thermostat die erste Wahl, um Verbrühungen vorzubeugen. Sie eignen sich besonders für den Gesundheitsbereich optimal, sind aber auch für private Haushalte empfehlenswert – denn vor allem ältere Menschen und Kinder benötigen besonderen Schutz und Komfort im Bad. Bei modernen Armaturen wie der vierten Generation des Klassikers „Eurosmart“ lässt sich dank des integrierten Mikrothermostats eine Wassertemperaturgrenze festlegen. Auf diese Weise werden Verbrühungen effektiv vermieden. Für Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser oder Arztpraxen eignen sich darüber hinaus Modelle, die über die Funktion einer thermischen Desinfektion­ verfügen. Diese kann z.B. bei einigen Varianten der Grohe „Eurosmart“ durch Einstecken und Drehen eines speziellen Schlüssels ausgelöst werden. Vor Verbrühungen an zu heißen Oberflächen schützen getrennte innere Wasserwege, die eine Barriere zwischen dem heißen Wasser und der Außenfläche der Armatur schaffen. Mithilfe solcher Produktlösungen können SHK-Installateure und TGA-Planer den maximalen Bedienkomfort für Nutzer sicherstellen.

Megatrend Nachhaltigkeit

Auch der verantwortungsvolle Umgang mit der kostbaren und knappen Ressource­ Wasser wird immer wichtiger. Der Weg zu einem nachhaltigen Badezimmer führt nicht nur über technisch hochkomplexe Armaturen und modernste Technologien, sondern auch über langlebige Materialien und eine ressourcenschonende Produktion­. Viele Sanitärhersteller haben auf diese Anforderungen reagiert und Armaturen entwickelt, mit denen sich Wasser und Energie einsparen lassen. Dafür sorgen intelligente Technologien, wie beispielsweise „EcoJoy“, die der Hersteller Grohe einsetzt. Diese reduziert den Wasserdurchfluss und reichert das Wasser gleichzeitig mit Luft an. Das sorgt für einen voluminösen Wasserstrahl und begrenzt gleichzeitig den Wasserdurchfluss – der Wasserverbrauch wird dadurch um bis zu 70 % reduziert. Zudem wird bei der täglichen Waschroutine oder auch bei der Reinigung des Bades häufig unnötig heißes Wasser beigemischt. Energiesparende Armaturen verfügen daher zusätzlich über eine Funktion, bei der in der Mittelstellung des Hebels nur kaltes Wasser fließt. SHK-Installateure und TGA-Planer können Verbraucher mit solchen Technologien dabei unterstützen, ihren Wunsch nach einer nachhaltigen Lebensweise im Alltag umzusetzen.

Ein wichtiger Aspekt im Bereich Nachhaltigkeit ist darüber hinaus das Thema Recycling. Sogenannte „Take-Make-Waste“-Modelle, bei denen Ressourcen für die Herstellung eines Produktes eingesetzt werden, das am Ende der Nutzung entsorgt wird, sind nicht mehr zeitgemäß. Dieses Problem wird in unserer Branche leider noch zu wenig thematisiert. Das ändert sich jedoch langsam, denn auch bei Kunden wächst das Bewusstsein für die Art der Herstellung. Das Unternehmen Grohe bietet z.B. mit der Armatur „Eurosmart“ in „S“-Größe ein Produkt, dessen Komponenten am Ende seines Lebenszyklus für die Herstellung neuer Produkte verwendet werden – zertifiziert durch den „Cradle-to-Cradle-Certified“-Produktstandard in Gold. Der Produktstandard ist die weltweit führende, wissenschaftlich fundierte und strenge Maßnahme für die Entwicklung und Herstellung von sicheren, kreislauffähigen und verantwortungsvollen Materialien und Produkten.

Hebelvarianten: Komfort für individuelle Anforderungen

Neben den genannten Produkteigenschaften steht der Bedienkomfort der Nutzer im Mittelpunkt – in jeder Lebenslage und Anwendungssituation. Moderne Armaturen bieten für jede Anforderung eine passgenaue Hebelvariante. Für Menschen mit besonderen Einschränkungen eignen sich Armaturen mit extralangem Hebel, der per Ellenbogen bedient werden kann. Armaturen mit offenem Hebelgriff sind speziell auf die besonderen Bedürfnisse älterer Menschen, Menschen mit eingeschränkten motorischen Fähigkeiten und die Bedürfnisse von Kindern zugeschnitten. Die Aussparung in der Mitte des Hebels erleichtert das Greifen, was den Komfort erhöht. Armaturen mit ausziehbarem Auslauf bieten darüber hinaus zusätzliche Bewegungsfreiheit am Waschtisch und erlauben vielfältige Anwendungsmöglichkeiten – etwa die morgendliche Pflege, schnelles Haare­waschen oder die Reinigung des Beckens.

Ganzheitliche Badezimmerlösungen

Installateure und Planer stehen vor der Herausforderung, Badezimmerkonzepte nach den vielfältigen persönlichen Geschmäckern der Kunden zu realisieren. Dazu bieten zeitgemäße Armaturenlinien verschiedene Designvarianten und Größen sowie eine Auswahl langlebiger Oberflächen. Bei der Planung muss dabei sichergestellt werden, dass alle Komponenten in Design und Funktion aufeinander abgestimmt sind und sich ein harmonisches Gesamtbild ergibt – von der Armatur über die Dusche bis hin zu den Keramiken. Bei Grohe finden Fachanwender zu jeder Armaturenlinie die passenden Produkte. So lassen sich ganzheitliche Badezimmer planen, die auf die Aspekte Hygiene, Sicherheit, Nachhaltigkeit und Komfort einzahlen und individuelle Kundenbedürfnisse berücksichtigen. Das gilt auch für die Thermostat-Technologien des Herstellers. Bei der Planung moderner Duschen ist neben einem ansprechenden Design und praktischen Funktionen besonders die konstante Wassertemperatur von großer Bedeutung für die Nutzer. Der Hersteller bietet hier ein umfassendes Portfolio, das nun um ein Einstiegsmodell erweitert wird. Als Teil des „Professional“-Sortiments ist auch diese Neuheit exklusiv für das Fachhandwerk verfügbar.

Duschvergnügen ohne Temperaturschwankungen

Mit „Grohtherm 500“ bietet Grohe eine hochwertige Thermostat-Lösung zum Preis eines Einhandmischers. Aktuelle Studienergebnisse zeigen: Über 35 % der Verbraucher würden ihren Hebelmischer am liebsten durch eine Armatur mit Thermostat ersetzen, so das Ergebnis einer explorare und Grohe-Umfrage aus dem Juni 2020. Mit dieser Armaturenlösung können Installateure diesen Kundenwunsch einfach erfüllen. Als perfektes Einstiegsprodukt eignet sich das jüngste Mitglied der „Grohtherm“-Familie auch für kleine Budgets und überzeugt dabei durch die gewohnt hohe Qualität des Herstellers.

Die Thermostat-Lösung bietet Komfort für alle Bedürfnisse. Durch die Minimierung von Temperaturschwankungen gibt es keine kalten oder heißen Überraschungen beim Duschen – selbst, wenn noch an anderer Stelle Wasser fließt. Um Verbrühungen zu vermeiden, sorgt die „SafeStop“-Taste dafür, dass sich die Wassertemperatur maximal auf 38 °C erwärmt. Erst durch die gezielte Bedienung der Sicherheits-Taste kann eine höhere Temperatur ausgewählt werden. Zum zusätzlichen Schutz von Kindern oder anderen schützenswerten Personen kann die maximale Temperatur optional auf 43 °C begrenzt werden. Die integrierte „EcoJoy“-Technologie sorgt zudem für eine Wassereinsparung von bis zu 50 % – eine gute Wahl für umweltbewusste Verbraucher, die ihre Nebenkosten reduzieren wollen. „Grohtherm 500“ ist mit oder ohne Brausegarnituren verfügbar und lässt sich dank der ergonomischen Griffe auch mit seifigen Händen bedienen.

Thermostat-Lösungen seit 1956

Die „Grohtherm-Familie“ setzt sich neben dem neuen Modell „Grohtherm 500“ aus den Thermostaten „800“ und „1000“ zusammen. „Grohtherm 800 Cosmopolitan“ vereint Funktionalität und Design, während „Grohtherm 1000 Performance“ mit High-Tech mit erhöhtem Duschkomfort überzeugt. Beide Produkte erleichtern die Bedienung durch ergonomische Metallgriffe – auch mit seifigen Händen. „Grohtherm 1000“ verfügt zusätzlich noch über Grohe „ProGrip“. Die Rändelstruktur sorgt hier ebenfalls für eine vereinfachte Bedienung. Dank des „CoolTouch“-Sicherheitskörpers werden zudem bei diesem Thermostat Verbrennungen an heißen Oberflächen vermieden. Die gesamte Produktfamilie zeichnet sich durch Markenqualität aus und erfüllt hohe Ansprüche an Design und Funktion.

Grohe Meisterwerker-Programm mit maßgeschneiderten Services

Mit dem „Meisterwerker“-Programm bietet das Unternehmen umfangreiche, maßgeschneiderte Services und Maßnahmen, um das SHK-Fachhandwerk bestmöglich zu unterstützen. Dazu gehören die persönliche und intensive Betreuung durch den Außendienst, Verkaufsunterstützung durch Produkt- und Montagevideos sowie Tipps und Argumente für Beratung und Verkauf von Produkten.

Handwerksnahe Formate und praxisorientierte Weiterbildungsangebote bietet zudem die „Digitalwerkstatt“ als Teil des Programms. Sie ermöglicht einen aktiven Austausch auf Augenhöhe – von Meisterwerkern für Meisterwerker. Neben Online-Seminaren finden Installateure spannende Video-Formate, wie die „Meistertipps“ mit Grohe-Experten, die Hinweise zu Montage und Beratung geben. Spezialisierte Handwerker gewähren in „Frag den Meisterwerker“ Einblicke in ihr Fachgebiet. Das Format „Brötchen und Bildung“ vermittelt in 30 Min. Technikwissen – ideal für die Frühstückspause. Und im „Meistertalk“ diskutieren externe Gäste mit Vertretern des Herstellers handwerksnahe Themen.

Um alle Services für Installateure zu bündeln, sind die vielseitigen Inhalte der Digitalwerkstatt ebenfalls auf der interaktiven Erlebnisplattform „Grohe X“ zu finden.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-02

Berührungslos

ISH: Halle FOR.0, Stand A 01 Mit der „Eurosmart CE Touchless“ in der Komfortgröße L erweitert Grohe die Armaturenlinie um eine weitere smarte Lösung. Ausgestattet mit der neuesten Grohe...

mehr
Ausgabe 2014-03

Quadrat im Bad

Der Thermostat „Grohtherm Cube“ der Grohe Vertriebs GmbH, mit den eckigen Griffen und passenden Rosetten, überzeugt technisch durch die „TurboStat“-Techno­logie. Sie gleicht Druck- und...

mehr
Ausgabe 2020-08

Thermostate

Mit den Thermostaten „Grohtherm 1000 Performance“ und „Grohtherm 800 Cosmopolitan“ erweitert Grohe sein Sortiment für moderne Thermo­statlösungen im Badezimmer. Mit ihrer multifunktionalen...

mehr
Ausgabe 2015-03

Mehr Freiraum für die Hände

Mit einem erweiterten Abstand zwischen Auslauf und Hebel sowie einer größeren Höhe der Armatur „Eurosmart“ der Grohe Deutschland Vertriebs GmbH steigert sich der Bedienkomfort. Der Hebel lässt...

mehr
Ausgabe 2021-08

2-1-Hybrid-­Armaturen

Vor über 20 Jahren brachte Grohe seine erste „Eurosmart“ Armatur für das Bad auf den Markt. Seitdem hat sich die Produktlinie zu einem echten Bestseller im Armaturenportfolio der Marke entwickelt....

mehr