Verschoben: IFH/Intherm 2020

IFH/Intherm kann nicht vom 21. bis 24. April 2020 stattfinden

Wie heute bekannt gegeben wurde, verbietet die Bayerische Staatsregierung vor dem Hintergrund der Bedrohung durch Covid-19 Messen und Großveranstaltungen ab 1.000 Personen vorläufig bis einschließlich Sonntag, 19. April 2020. Dies in Verbindung mit der heute erneut wiederholten Prognose des Bayerischen Wirtschaftsministers, dass voraussichtlich bis Mitte Mai in Bayern keine Messen stattfinden werden und der Tatsache, dass der Aufbau der Messe in den Zeitraum des Verbots fallen würde, veranlasst die Veranstalterorganisation GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH gemeinsam mit den ideellen Trägerverbänden dazu, die IFH/Intherm 2020 zu verschieben. Ein neuer Termin wird schnellstmöglich bekanntgegeben.

Der Schutz der Gesundheit sowie die wirtschaftliche Planungssicherheit für Aussteller, Fachbesucher, Partner und Mitarbeiter hat für die GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH und die ideellen Trägerverbände der IFH/Intherm höchste Priorität. Nach sorgfältiger Abwägung und Bewertung der neuesten Entwicklungen wie der Anordnung zur Absage aller größeren Veranstaltungen durch die Bayerische Staatsregierung bis einschließlich Sonntag, 19. April 2020, leisten die Verantwortlichen den empfohlenen Schutzmaßnahmen der Behörden Folge.

Dies auch vor dem Hintergrund, dass das Bayerische Wirtschaftsministerium die Durchführung von großen Messen bis Mitte Mai für äußerst unwahrscheinlich hält. „Wir bedauern sehr, dass die Messe nicht wie geplant von 21. bis 24. April stattfindet“, sagt Dr. Wolfgang Schwarz, Hauptgeschäftsführer des SHK-Fachverbandes Bayern. „Von Seiten des SHK-Handwerks haben wir bis zuletzt positive Signale hinsichtlich seiner Bereitschaft erhalten, die Messe im April zu besuchen. Allerdings stehen für uns neben dem Verbot und der unsicheren Prognose die möglichen gesundheitlichen Folgen für Besucher sowie die gewünschte, frühzeitige Planungssicherheit für die Aussteller an oberster Stelle.“

Der neue Termin der IFH/Intherm 2020 steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Bereits gekaufte Besuchertickets behalten ihre Gültigkeit.

x

Thematisch passende Artikel:

Absage IFH/Intherm 2020: Konsequenz aus der Coronakrise

Die vom 21. bis 24. April 2020 geplante IFH/Intherm, die Fachmesse für Sanitär, Haus- und Gebäudetechnik in Nürnberg, wird aufgrund der nicht vorhersehbaren Entwicklung der Corona-Pandemie für...

mehr
Ausgabe 2014-04

IFH/Intherm: Brancheninformation pur

Neuheiten in Nürnberg Positives Messefazit

Die 45500 Fachbesucher und 685 Aussteller waren voll des Lobes für die „neue“ IFH/Intherm. Die neuen Rahmenbedingungen, die auf Anregung der Aussteller geändert wurden, sind nun auch von den...

mehr

IFH/Intherm findet wie geplant Ende April 2020 statt

Zwar sei das Umfeld nach Absage mehrerer, hauptsächlich internationaler Messen, auch für die IFH/Intherm schwierig. Dennoch rechne man, laut Aussage des Hauptgeschäftsführers des Fachverbandes SHK...

mehr
Ausgabe 2022-04

IFH/Intherm 2022

„Das Konzept Messe begeistert wieder“

Die Herausforderungen für die Gesellschaft und die SHK-Branche sind enorm. Die Corona-Krise hält an und zu den langfristigen Themen der Branche wie Fachkräftemangel und Energiewende kommen nun noch...

mehr
Ausgabe 2020-01

Nach der Messe ist vor der Messe: SHK Essen 2020 und IFH Intherm 2020

Während im März der Branche Innovationen aus den Bereichen Sanitärobjekte und -installationen, Heizungstechnik sowie Lüftungs- und Klimatechnik präsentiert wurden, heißt es jetzt den Blick nach...

mehr