Sanitär & Wasser | Unternehmen & Markt | 03.11.2017

European Bathroom Forum

Das European Bathroom Forum (EBF) ist eine neugegründete Plattform von 57 europäischen Herstellern sowie neun Wirtschaftsgremien und Handelsverbänden aus der Badausstatterbranche. Ziel des EBF ist die Einführung eines einheitlichen Ökozeichens „The Water Label“. Dieses Label soll gewährleisten, dass den Endverbrauchern verlässliche und aktuelle Daten zu den Leistungsmerkmalen der von ihnen im Badezimmer genutzten Produkte zur Verfügung stehen. Dazu gehören deren Wasser- und Energieverbrauch. Das Label soll von der EU-Kommission anerkannt werden, um eine europaweit verbindliche Lösung zu bieten. Durch das Label sollen die Konsumenten von Kauf nachhaltiger Produkte überzeugt werden. Mit einer einheitlichen Kennzeichnung der Produkte sollen die Verbraucher befähigt werden, bei der Auswahl der von ihnen im Badezimmer genutzten Produkte eine fundierte und ökologisch sinnvolle Kaufentscheidung zu treffen.

Auf einem Treffen des „European Bathroom Forum“ vom 11. Juli in Barcelona, legten die Teilnehmer die nächsten Schritte fest. Das Ziel ist es, die Unterstützung und Anerkennung der EU-Kommission zu erlangen. So soll sichergestellt werden, dass sämtliche Hersteller von Sanitärprodukten diesen neuen Informationsstandard freiwillig einführen. Dieses System muss offen sein, sich von allen Beteiligten unterstützen lassen und den Verbrauchern eine sofort erkennbare und einfach verständliche Kennzeichnung für ein umfangreiches Portfolio von im Badezimmer genutzten Produkten zur Verfügung stellen. Dies wurde in einer Erklärung festgehalten. Ausgehend von dieser Erklärung werden die Hersteller ein einheitliches Kennzeichen unterstützen, das die Wasser- und Energieeinheiten für Mischbatterien und Duschen sowie nur die Wassereinheiten für alle anderen im Badezimmer genutzten Wasser verbrauchenden Produkte darstellt.

Thematisch passende Beiträge

  • VDS: Positionspapier der Sanitärbranche

    Als „Spiegelbild der vielfältigen Aufgaben, Ziele und Themen“ bezeichnet die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) ihr differenziertes Maßnahmenprogramm vor und während der „ISH 2011“. Generell rechnet der Dachverband mit einem positiven Verlauf der Leitmesse. Mit der knapp 200 m² großen „Waterlounge“ in Halle 3.1 biete die VDS u. a. die Möglichkeit zum Austausch über aktuelle...

  • Energie-Label erstellen

    Am 26. September 2015 treten neue Kennzeichnungspflichten für Wärmeerzeuger und Warmwasserspeicher in Kraft. Da die Kennzeichnungspflicht Systeme ebenso wie einzelne Produkte betrifft, sind neben den Herstellern von Heiztechnik auch Fachhandwerker und Installateure betroffen. encoway bietet eine Software zum Erstellen der Label und Datenblätter für Produkte ebenso wie für Systeme oder...

  • ErP-Label-Liste und Energielabel-Konfigurator

    Unterstützung für Handwerker

    Das ErP-Label ist ein wichtiges Argument im Beratungsgespräch. Wie von Haushaltsgeräten bekannt, macht nun auch bei Heizungen eine leicht verständliche Skala den Effizienzstandard für den Endverbraucher sichtbar. Somit ist der Fachhandwerker verpflichtet, bei Angeboten, die die Installation einer Wärmepumpe beinhalten, verbindliche Angaben zur Energieeffizienz zu machen.

  • Forum Wärmepumpe

    Nürnberg stellt zukünftig den Austragungsort für zwei wichtige Veranstaltungen zum Thema Wärmepumpe. Nach dem European Heat Pump Summit (www.hp-summit.de), der bereits seit seiner Premierenveranstaltung 2009 in Nürnberg logiert, wechselt auch das Forum Wärmepumpe (www.waermepumpe.de) in die Frankenmetropole. Am 27. und 28. September findet in Nürnberg das 9. Forum Wärmepumpe des Bundesverbands...

  • Label bestätigt Trinkwasserverordnung

    Die zulässige Bleikonzentration im Trinkwasser wird ab Dezember 2013 auf 10 mg/l herabgesetzt. Das bedeutet, dass Messinglegierungen zum Teil nicht mehr eingebaut werden dürfen. Das Umweltbundesamt (UBA) wird hierzu durch Prüfungen eine Positivliste erstellen. Im Praxisalltag kann diese Umstellung für Irritationen bei Planern und Installateuren führen. Denn es ist nicht immer auf den ersten Blick...

alle News

News der TGA- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Nächste Ausgabe in der Vorschau

  • Heft Ausgabe 9/2017

    Nichts ist schöner, als die kalte Jahreszeit vor einem prasselnden Ofenfeuer zu verbringen. Aber müssen es züngelnde Flammen am Scheitholz sein? Vielleicht sorgt auch die Strahlungswärme eines Pelletsofens für Wohlbefinden. In unserem Sonderteil „Heizen mit Stil“ stellen wir Ihnen Lösungen zu Festbrennstoffen vor.

    Ein weiteres Thema werden die Möglichkeiten der Digitalisierung im Handwerk sein. Hierbei geben Experten Tipps für Handwerksbetriebe und zeigen auf, was man tun bzw. was man besser lassen sollte. Unsicherheiten gibt es aber nicht nur bei der Digitalisierung, auch nasse Oberflächen im Bad können den Stand beeinträchtigen. Bei einer Montage-Story zeigen wir auf, wie Sie fast unsichtbar mehr Grip ins Bad bekommen.
    In der nächsten Ausgabe finden Sie zudem einen Beitrag zu Stagnations- und Verkeimungsschutz bei elektronischen Armaturen und Hinweise für Arbeitssicherheit auf Hubarbeitsbühnen.

    Freuen Sie sich als auf die Ausgabe 9/2017, die am 11. Dezember erscheint!

    Bildquelle: Wosilat Fotografie

Einkaufsführer Bau

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N 
O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 0-9 | 

Suchbegriff


Content Management by InterRed