Heizung/Energie | Messen, Steuern, Regeln | 07.12.2017

Fachhandwerker setzt auf tado°

Intelligente Heizungsteuerung in der Praxis

„Die Objekte um uns herum werden zunehmend digitaler und miteinander vernetzt. Damit ist der Weg geebnet für intelligente Lösungen für das Zuhause, die beim Energiesparen helfen”, sagt Christian Deilmann, Gründer und Chief Product Officer von tado°. Der Alltag und das Wohnen haben sich bereits grundlegend geändert und die Nachfrage nach Lösungen zur Gebäudeautomatisierung, Sicherheit und Energieeffizienz nimmt kontinuierlich zu. Die Kernkompetenz des Münchner Unternehmens tado° (www.tado.de) liegt in der Herstellung smarter Thermostate zur intelligenten Heizungssteuerung. Einer der mit tado° bereits Erfahrungen in der Praxis gemacht hat, ist Joachim Wolf von der Firma Münster Haustechnik. Im Interview mit der SHK Profi-Redaktion erklärt er, warum sich seine Firma für eine Fachpartnerschaft entschieden hat und welche Vorteile diese Kooperation bietet.  

  • Joachim Wolf, Firma Münster Haustechnik, berichtet im SHK Profi-Interview über seine Erfahrungen mit tado°. Quelle: Münster Haustechnik GmbH

  • tado° Professional bietet laut Joachim Wolf gute Möglichkeiten mehr Wartungsverträge abzuschließen und neue Umsätze zu generieren. Quelle: tado°

  • tado° bietet eine komfortable Heizungssteuerung, die effektiv Heizkoste spart. Quelle: tado°

SHK Profi: Wie sind Sie auf tado° gestoßen und wie lief der erste Kontakt ab?

Wolf: tado° war bei vielen SHK-Messen präsent. Auch dank der Hartnäckigkeit von tado° haben wir uns schließlich intern näher mit den verschiedenen Produkten befasst und viel zu dem Thema intelligente Heizungssteuerung gelesen und recherchiert. Im Vergleich zu anderen Anbietern hat tado° das beste Gesamtpaket angeboten. Uns hat gefallen, dass wir unseren Kunden mit den smarten Thermostaten sowohl eine bedarfsorientierte Einzelraumregelung über Funk anbieten können, als auch eine ortsabhängige Steuerung.

SHK Profi: Wo sehen Sie die Vorteile der Arbeit mit tado° Professional und warum haben Sie sich für eine Fachpartnerschaft entschieden?

Wolf: Für uns war es wichtig mit einem Partner zusammenzuarbeiten, der bereits Erfahrungen in diesem Markt gesammelt hat und kein Newcomer mehr ist. Ein weiterer Vorteil bei der Zusammenarbeit ist die hohe Kompatibilität von tado° mit unterschiedlichen Heizungsherstellern. Die Geräte funktionieren sowohl mit modernen Systemen, die über eine BUS-Schnittstelle verfügen, als auch mit Modellen mit analogen oder Relais-Anschlüssen. Mit tado° haben wir einen sehr kompetenten Hersteller, der von der Entwicklung bis hin zum Support alles in seiner Hand hält. Damit erhalten wir auch bei unserer Arbeit die volle Unterstützung von der Planung bis zur Realisierung. Über das Fachpartner-Portal können wir die Kundenanlagen aufschalten und fernüberwachen. Das schafft zusätzliches Vertrauen und einen schnelleren Service, falls die Therme oder der Kessel betreut werden müssen.

SHK Profi: Nutzen Sie das tado° System, um Ansprechpartner Nr. 1 bei Ihrem Kunden zu sein - gerade auch wenn eine Heizungserneuerung/Modernisierung ansteht?

Wolf: Mit Hilfe von tado° können wir neue Zielgruppen ansprechen und gewinnen. Mit den smarten Heizkörperthermostaten gehen wir nun zum Beispiel viel gezielter auf Mieter zu, die ihre Energiekosten reduzieren wollen, aber keinen Zugriff auf das Heizungssystem haben. In fast jeder Wohnung gibt es aber Heizkörper oder Fußbodenheizungen, die wir dank tado° mit einer intelligenten Technik ausstatten können. Viele unserer Kunden interessieren sich primär für die smarte Aufrüstung ihrer Heizkörper oder ihrer Fußbodenheizung. Nachdem sie sehen, dass dieses System gut funktioniert, zeigen viele unserer Kunden daraufhin auch Interesse ihr gesamtes Heizungssystem mit smarten Thermostaten zu steuern und dadurch noch größere Ersparnisse zu erzielen.

SHK Profi: Ein professioneller Kundenservice und Kundenbindung sind heutzutage wichtige Schlüsselworte. Wie hilft Ihnen tado° dabei diesen Anforderungen gerecht zu werden?

Wolf: tado° Professional bietet gute Möglichkeiten mehr Wartungsverträge abzuschließen, neue Umsätze durch neue Zielgruppen zu generieren und auch nach der Installation mit den Kunden in Verbindung zu bleiben. Wir finden die Kombination aus off- und online-Bedienung der Thermostate sehr gelungen und können so unseren Kunden verschiedenste Lösungen anbieten. Mit dem Fernwartungsportal und der Fünf-Jahres-Garantie haben wir weitere Argumente zur Kundenbindung – auch zur längerfristigen. tado° bietet seinen Fachpart-nern außerdem unterschiedliche Möglichkeiten der Vertriebsunterstützung. Wir haben uns aktuell für die Werbeaktion mit individualisierten Flyern entschieden. Wir bieten unseren Kunden an ihre Heizkörper und Fußbodenheizung smart zu machen. tado° ist in der Unterstützung der Fachpartner sehr flexibel und geht auch gerne auf Sonderwünsche ein.

SHK Profi: Sehen Sie grundsätzliche Veränderungen im Tätigkeitsbereich eines SHK-Handwerkers? Welche Rolle spielen dabei die Lösungen von tado°?

Wolf: Die Digitalisierung spielt im SHK Handwerk eine immer wichtigere Rolle. Dadurch eröffnen sich neue Geschäftsmodelle, Produkte und Dienstleistungen. Innovative Unternehmen wie tado° unterstützen uns dabei, den digitalen Wandel auch in die Häuser und Wohnungen unserer Kunden zu bringen, indem wir cloudbasierte Lösungen anbieten können. Die tado° Thermostate können sowohl per App, als auch manuell vor Ort gesteuert werden.

SHK Profi: Benutzen Sie tado° auch privat?

Wolf: Ich habe die intelligenten Heizkörperthermostate bei mir installiert und bin sehr zufrieden damit. Mit dem neuen Energiesparbericht in der App hat man einen genauen Überblick über die Ersparnisse des letzten Monats und wie diese genau erzielt wurden. Man kann in diesem Report auch sehen, wie oft man zum Beispiel im letzten Monat gelüftet hat oder wie viele Stunden man sich außer Haus befunden hat und die Heizung nicht lief. Ich habe das System auch schon an einen guten Bekannten weiterempfohlen.

Münster Haustechnik

Joachim Wolf arbeitet als technischer Leiter bei der Firma Münster Haustechnik. Aktuell beschäftigt Münster Haustechnik 11 Kundendiensttechniker, 25 Projekttechniker, 8 Auszubildende und 12 kaufmännische Mitarbeiter. Der Betrieb steht für saubere Arbeit, innovatives Know-how, gute Erreichbarkeit, Freundlichkeit im Umgang und zukunftsweisendes Umweltbewusstsein. Bei Münster Haustechnik gehen handwerkliche Meisterschaft, kaufmännische Organisation und familiäres Denken Hand in Hand. Denn eines ist gewiss: Wasser und Wärme begleiten uns ein Leben lang. Und ständig kann man noch was dazulernen.

Thematisch passende Beiträge

  • tado°: Fachpartnerprogramm für Installateure

    Anmelden und profitieren

    „Intelligente“ Geräte und Anwendungen für das eigene Zuhause sind bei den Verbrauchern im Trend. Laut einer aktuellen Bitkom-Studie nutzen bereits heute gut 10 Mio. Bundesbürger Smarthome-Anwendungen. Bei Internetnutzern in Deutschland interessieren sich über 50 % dafür, ihre Heizung über das Web zu steuern (Statista). Die Nachfrage bezüglich der Steuerung der Heizung ist riesig und interessierte...

  • Mit Heizung & Kunde in Kontakt

    Intelligente Heizungsteuerung

    Tobias Wimmer, Geschäftsführer der Firma Wärme Wimmer (www.waerme-wimmer.de), suchte 2012 nach einer intelligenten Heizungsteuerung. Mit der Lösung des Unternehmens tado° (www.tado.de) konnte er nicht nur seinen Kunden eine komfortable Heizungssteuerung anbieten, die Geld spart, er bekam auch ein wertvolles Werkzeug, um bei seinen Kunden erster Ansprechpartner zu sein.

  • Tado°: Fehlerdiagnose von Heizungsanlagen

    App übersetzt Fehlercodes

    Die aufwändige Entschlüsselung kryptischer Fehlercodes gehört seit heute der Vergangenheit an. Tado° hat eine App entwickelt, die insgesamt 10.000 Fehlercodes von mehr als 800 Herstellern in Klartext übersetzt. Der Vorteil: Jeder Techniker kann sich über sein Smartphone, den Fehlercode einer Heizungsanlage in eine verständliche Diagnose verwandeln lassen. Die kostenlose tado° App liefert eine...

  • Geprüfte Qualität

    Danfoss-Thermostat von Stiftung Warentest getestet

    In der „test“-Ausgabe 1/2017 von Stiftung Warentest standen Heizkörperthermostate auf dem Prüfstand – von Produkten mit Drehgriff bis hin zu programmierbaren Thermostaten mit App-Steuerung. Von den zehn Produkten, die Stiftung Warentest untersucht hat, erhielt der „Thermostat RAW 5010“ von Danfoss die beste Note aller Teilnehmer mit dem Qualitätsurteil „GUT (1,7)“.

  • Komplettsystem

    Als Sorglos-Komplettlösung fürs Einfamilienhaus hat Wolf das Wärmepumpen-Center „CHC“ vorkonfiguriert. Dabei stehen dem Kunden insgesamt 25 verschiedene Varianten zur Verfügung. Basis ist immer die Wolf Split-Luft/Wasser-Wärmepumpe „BWL-1S“, wählbar in fünf verschiedenen Leistungsgrößen (BWL-1S-05, 07, 10, 14, 16). Die „CHC-Split/200“ eignet sich optimal für ein Einfamilienhaus. Der integrierte...

alle News

News der TGA- und Kältebranche

Top 5 - Meistgelesen

Nächste Ausgabe in der Vorschau

  • Heft Ausgabe 1/2018

    Mit dem Erscheinen der Ausgabe 9/2017 ist das Jahr 2017 aus redaktioneller Sicht abgeschlossen. 2018 werden wir wieder mit zahlreichen praxisnahen und informativen Beiträgen für Sie da sein. In der Ausgabe 1/2018 des SHK Profi erwartet Sie so zum Beispiel eine umfassende Vorschau auf die Messe SHK Essen, die im März 2018 ihre Tore öffnet.
    Sie dürfen sich ebenfalls auf Tipps zur Digitalisierung Ihres SHK-Betriebs freuen. In einem Sonderteil zum Thema Smarte Regelung, geben wir einen Ausblick, was in der Gebäudetechnik bereits alles möglich ist.
    Diese und weitere Themen erwarten Sie in der SHK Profi-Ausgabe 1/2018, die am 22. Februar 2018 erscheint.

Content Management by InterRed