Energiesa mit erfolgreicher Premiere

Über 350 Teilnehmer bei Kongress zur Energieeffizienz

Die Energiesa, der Kongress zur Energieeffizienz in Sachsen, erlebte in diesem Jahr seine Premiere in der Messe Dresden. Über 350 Teilnehmer besuchten die Veranstaltung und erlebten viele interessante Vorträge und lebhafte Diskussionen rund um die Energieeffizienzsteigerung.

Unter der Schirmherrschaft des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft und dank vieler Partner, Trägerverbände und unterstützender Institutionen entstand mit der Energiesa eine konstruktive und kommunikative Plattform zum Erschließen von Effiienz beziehungsweise Einsparpotenzialen. Ausgehend von einer Initiative der Richter+Frenzel GmbH + Co. KG war das Ziel des Kongresses der branchenübergreifende Austausch über Energieeffizienz-Konzepte im Gebäudesektor. Dabei standen vor allem die Interessen der Bauherren und Eigentümer im Mittelpunkt. Gemeinsam suchten alle Marktbeteiligten nach Lösungen für die Großen energetischen Herausforderungen.

Mehr als 350 Teilnehmer besuchten den Kongress und nutzen Vorträge, Diskussionen und  Fachgespräche zum Informieren, zum Meinungsaustausch und zum Netzwerken.

 

Interessante Vorträge

 

Immer wieder unterstrichen die Referenten bei ihren Vorträgen die Wichtigkeit des „Faktors Energieeffizienz“ für den Gebäudesektor – vor allem im Hinblick auf die bereits gestartete Energiewende und die damit veränderten gesellschaftlichen und gesetzlichen Bedingungen. „Die Beschäftigung mit der Energieeffizienz ist ein absolutes Muss und Grundlage zur Sicherung  der Wettbewerbsfähigkeit in der Baubranche“ – lautete der einhellige Tenor des Kongresses.

 

Ausstellung

 

In der begleitenden Kompetenzausstellung zeigten zahlreiche Hersteller ihre Neuheiten – so konnten sich Handwerker, Planer, Energieberater, Architekten und andere schnell und praxisorientiert informieren.

 

Hohe Besucherzufriedenheit

 

Die Besucher waren sehr zufrieden. Über 89 % aller Teilnehmer würden die Energiesa weiterempfehlen und den Kongress im nächsten Jahr wieder besuchen. Ein wichtiger Grund für die Veranstalter, den Kongress im Jahr 2014 in Sachsen zu wiederholen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.energiesa.de. Dort finden Sie auch einen filmischen Rückblick – hier der Direkt-Link: http://www.energiesa.de/filmischer-rueckblick

 

Stimmen zur Energiesa:

 

„Die Energiesa ist eine wichtige privatwirtschaftliche Initiative zur Steigerung der Energieeffizienz in Sachsen. Nur in enger Zusammenarbeit zwischen der Industrie, der Energiewirtschaft, der Wissenschaft, des Handels, der Politik und Verwaltung sowie nicht zuletzt des

Handwerkes, kann es gelingen die ehrgeizigen energiepolitischen Ziele in Deutschland zu erreichen. Dafür ist das Netzwerk der Energiesa ein wichtiger Baustein in Sachsen.“

 

Simone Weisbach (im Namen von Dr. Hartmut Schwarze), Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

 

"Wir sind begeistert von der Veranstaltung und dem großen Zuspruch der Teilnehmer. Das innovative Kongressformat hat sich bewährt und in Sachsen Maßstäbe gesetzt. Erstmals ist es uns allen gelungen, die Vertreter aller Zielgruppen im Gebäudesektor zu vereinen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Wir möchten weiterhin diesen Weg gehen und die neu geknüpften Partnerschaften ausbauen, um gemeinsam die Energieeffizienz in Sachsen voranzubringen.“

Tim Kaufmann, Richter+Frenzel GmbH+Co.KG

 

 

„Es war ein gelungener Auftakt des Kongresses Energiesa mit interessanten Gesprächen und Diskussionen, die es nun gilt, in die Praxis zu überführen, um die Weichen für eine

Energieeffiziente Zukunft in Sachsen zu stellen.“

Dr. Axel Viehweger, Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V.

 

 

"Die erste Energiesa war ein bedeutungsvoller und zielführender Baustein für eine neue und innovative ordnungspolitische Energieversorgung. Der entwickelte Ansatz einer Einbeziehung aller Akteure muss dennoch weiter ausgebaut werden, um eine breite Akzeptanz bei den Menschen herstellen zu können. Die Energiesa ist auf einem guten Weg einen Denkwandel im Bauwesen und damit in der Energieversorgung mit einzuleiten.“

Dr.-Ing. Siegfried Schlott, Ingenieurkammer Sachsen

 

„Eine Veranstaltung auf fachlich hohem Niveau, mit sehr guten Referenten und einer Top-Organisation. Diejenigen, die nicht dabei waren, haben jedenfalls etwas verpasst.“

Ruben Bruske, Viega GmbH & Co. KG

 

 

 

 

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 08/2008

Fulminante Premiere

Chillventa in Nürnberg

Das Fazit gleich zu Beginn: Die neue Messe Chillventa hat gleich zum Start eindrucksvoll bewiesen, dass sie eine mehr als würdige Nachfolgerin der früheren Fachmesse IKK ist und sein wird. Hohe...

mehr