Flächentemperierung

Rohre aus Polybuten, wie sie bei den Flächentemperiersystemen „Fonterra“ von Viega zum Einsatz kommen, bieten bei der Verlegung viele Vorteile. Sie können bis -5 °C in engen Biegeradien verlegt werden. Einmal in Form gebracht, bleiben sie auf der Systemplatte liegen. Zeitaufwendiges zusätzliches Befestigen ist nicht notwendig. Außerdem werden die Dämmplatten durch die niedrigen Rückstellkräfte nicht wieder angehoben. Das hilft wiederum dem Estrichleger bei der normgerechten Einbringung des Estrichs mit gleichmäßiger Überdeckung über der Flächentemperierung und ohne Risiko der Rissbildung. Das „Fonterra“-Programm von Viega umfasst verschiedene Systeme für die unterschiedlichsten Anwendungen, vom privaten Wohnungsbau über industrielle Anwendungen bis hin zur Installation in Sporthallen.

Viega

57439 Attendorn
02722 61-0

www.viega.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-01

XL für große Flächen

Viega bietet eine Erweiterung des„Fonterra Reno“-Systems an. Laut Hersteller ist es einfach zu verlegen, schont die Bausubstanz und kann auch bei niedrigen Temperaturen installiert werden. Nun kommt...

mehr
Ausgabe 2008-6

Flächentemperierung als Seminarschwerpunkt

Neue Produkte und verbesserte Systeme, Veränderungen in den Regelwerken und dazu passend ergänzende Ausführungsbestimmungen – die SHK-Branche unterliegt einem ständigen Wandel. Damit Fachplaner...

mehr
Ausgabe 2019-08

Fußbodenheizung per Sprache steuern

Fußbodenheizungen, die über „Viega Fonterra Smart Control“ geregelt werden, sind jetzt auch ganz komfortabel über Sprachbefehle steuerbar. Der Hersteller baut die Konnektivität seines Systems...

mehr
Ausgabe 2010-07

Viega - Internetauftritt erneuert

Das Softwarepaket „Viptool Engineering“ von Viega deckt alle maßgeblichen TGA-Planungen ab: von der Rohrnetzauslegung über die 3D-Badgestaltung bis hin zur Flächentemperierung. Umfassende Infos...

mehr
Ausgabe 2014-07

Fußbodenheizungen mit Vorteilskombination

System vereint Vorteile von „Tacker / Noppe“ Schnelle Ein-Mann-Montage

Die gute Nachricht für die Bauwirtschaft in Österreich lautet: Die Erholung aus dem vergangenen Jahr wird sich wohl auch in 2014 fortsetzen. Getragen wird der Aufschwung im Wesentlichen von privaten...

mehr