Massives Schienensystem

Schwere Installationen in der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) sowie im Industrie- und Anlagenbau werden zumeist mit einem Sekundärstahlbau befestigt. Eine solche Rohrleitungsunterstützung erfordert eine eigene Planung und Vorfertigung. Flexibler und effizienter lassen sich schwere Installationen mit dem neuen fischer Massiven Schwerlastsystem „FMS“ realisieren. Mit dem fischer Massiven Schwerlastsystem „FMS“ sind bei der Installation von schweren Rohrleitungen und Kabelpritschen um bis zu 30 % Kosteneinsparungen insbesondere durch weniger Konstruktions- und Montagedauer als beim Sekundärstahlbau möglich. Die Befestigungskonstruk-tion mit dem FMS System lässt sich komplett auf der Baustelle errichten.

Fischerwerke

72178 Waldachtal

07443 12-0

www.fischer.group

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-06

Betonschrauben

Fischer ergänzt sein Sortiment an Betonschrauben für den Einsatz bei hohen Lasten. Neu zugelassen wurde die „Ultracut FBS II 6“ (siehe Bild) mit Einzelzulassung oder für die Mehrfachverankerung...

mehr
Ausgabe 2019-03

Dübel als Problemlöser

Mit der „fischer Duo-Line“ lassen sich Badaccessoires in allen Baustoffen befestigen. Das Sortiment besteht bisher aus dem vielfachtalentierten „Duopower“ und dem Plattenbaustoff-Spezialisten...

mehr
Ausgabe 2011-04

Abstandsmontagesystem

Die Unternehmensgruppe fischer, Waldachtal, stellte auf der ISH 2011 die Optimierung der Verarbeitung des Abstandsmontagesystems „Thermax“ vor. Eine Fräsklinge vereinfacht die Verarbeitung. Die...

mehr

BTGA-Almanach 2013 jetzt veröffentlicht

Themen: energieeffiziente Gebäudetechnik,Wirtschaft, Recht und Berufsbildung

Auf über 100 Seiten präsentiert der neue "BTGA-Almanach 2013" eine Vielfalt aktueller Trends und Innovationen in der Gebäudetechnik. Das Jahrbuch, herausgegeben vom BTGA -Bundesindustrieverband...

mehr

Hotmobil: für eine fristgerechte Bauübergabe

Elektroheizzentrale für die Neubautrocknung

Aktuell entsteht neben der ZF-Arena in Friedrichshafen ein neues Sportzentrum. Das Gebäude mit einer Fläche von 1500 m² und einem Wohnungsanteil von 150 m² soll künftig eine Tanz- und eine...

mehr