Hydraulischer Abgleich schnell gemacht

Servicefreundliche Heizungsanlage

Die Optimierung der Heizungsanlage durch den hydraulischen Abgleich kann bis zu 15 % der Energie einsparen. Dazu müssen die Heizwasserströme zu den einzelnen Heizkörpern und die Förderleistung der Umwälzpumpe aufeinander abgestimmt werden. Dann erhält jeder Heizkörper genau so viel Wärme, wie jeweils benötigt wird. Viessmann hat für diese komplexe und zeitaufwändige Arbeit jetzt eine Lösung. Das neue Gas-Brennwert-Wandgerät „Vitodens 300-W“ (1,9 bis 11 kW) und die Software „Vitosoft 300“ ermitteln jetzt alle erforderlichen Feineinstellungen automatisch in weniger als einer Stunde. Die Leistung der Umwälzpumpe und die passende Heizkurve werden selbstständig vom Brennwertgerät eingestellt. Das umständliche Rechnen mit Rechenschieber und Tabellen entfällt.

Viessmann Werke GmbH & Co KG,

35108 Allendorf (Eder),

Tel.: 06452 / 70-0,

E-Mail: info@viessmann.com,

www.viessmann.de

SHK Essen: Halle 2, Stand 500, Halle 3, Stand 111

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 09/2015

App für hydraulischen Abgleich

Die Nassläufer-Umwälzpumpe „Alpha3“ von Grundfos ermöglicht bei kleineren Anlagen einen hydraulischen Abgleich ohne großen Aufwand. Mit dem separat erhältlichen Auslesegerät „Alpha Reader“...

mehr
Ausgabe 03/2011

Tieftemperatur-Heizkörper

Der Tieftemperatur-Heizkörper von Viessmann liefert bei gleicher Heizkörperfläche zwei- bis dreimal mehr Wärme als ein herkömmlicher Heizkörper. Entsprechend niedriger können die...

mehr
Ausgabe 07/2008

Hydraulischer Abgleich

Immenser Energieverbrauch und hohe Kosten sind die Folgen technisch überholter Heizungsanlagen. Um die Wärmeeffizienz veralteter Systeme zu erhöhen, ist ein hydraulischer Abgleich unverzichtbar....

mehr

Hydraulischer Abgleich im Bestand: Vorgaben der EnSimiMaV praxisgerecht umsetzen

Viele Eigentümer von Gebäuden mit zentraler Wärmeversorgung auf Erdgasbasis müssen laut EnSimiMaV einen hydraulischen Abgleich vornehmen, sofern dieser bisher nicht durchgeführt wurde. Analysen...

mehr
Ausgabe 09/2020

Hydraulischer Abgleich im neuen GEG?

Aktuelle Vorschriften und Empfehlungen

Zum 1. November 2020 trat das neue Gebäudeenergiegesetz in Kraft und löste die drei bisherigen Regelwerke, die Energieeinsparverordnung (EnEV), das Energieeinsparungsgesetz (EnEG) und das...

mehr