Wasserführende Kamin- und Pelletöfen

Nikolaus Fleischhacker, Oranier Heiztechnik, im Interview

Das umweltschonende Heizen mit Pellets hat zukunftsorientierte Technologie in sich und ist stark im Kommen. Ein Grund: Der Einsatz von regenerativen Energien wird vom Gesetzgeber sowohl gefordert als auch gefördert. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle zahlt seit dem 01.01.2018 deutlich höhere Zuschüsse für die Umstellung der Heizung auf erneuerbare Energien. Für einen wassergeführten Pelletofen ab 5 kW Nennwärmeleistung beträgt die Förderung bis zu 35 % der förderfähigen Kosten.

SHK Profi: Oranier (www.oranier.com) zählt seit Jahren zu den führenden Anbietern wasserführender Geräte. Aktuell sehen Sie ein gutes Potenzial für dieses Marktsegment. Worauf begründet sich Ihr Optimismus?

Nikolaus Fleischhacker: Dafür gibt es gleich mehrere Gründe: Zum einen sind es die steigenden Öl- und Gaspreise. Nach einem deutlichen Rückgang im Pandemiejahr 2020 kam es bereits im November zu einer Trendwende. Und wenn der Tanklaster dieses Jahr vorfährt, gehen Heizöl und Preis getrennte Wege: Während das Öl nach unten in den Keller gepumpt wird, klettern die Kosten nach oben. Statt 800 € sind nun wieder bis zu 1.200 € für eine Lieferung von 2.000 l zu zahlen. Analog verhält es sich mit der Gasrechnung.

SHK Profi: Und zum anderen?

Fleischhacker: Die seit Jahresbeginn auf fossile Brennstoffe erhobene CO2-Abgabe wird in Zukunft für weiteren Auftrieb der Preisspirale sorgen. Pro Tonne Kohlenstoffdioxid werden jetzt 25 € fällig. Bis 2025 steigt der CO2-Preis schrittweise auf 55 € pro Tonne. Dadurch werden die Haushalte finanziell belastet und suchen nach ökologischen Alternativen, die zudem von der Abgabe befreit sind. Hier kommen Brennholz und Pellets ins Spiel. Heizen mit Holz ist wirtschaftlich und effizient, nachhaltig und klimaneutral – alles in allem gibt es ein gutes Gefühl.

SHK Profi: Diese Tatsachen sprechen alle für Holzfeuerungen. Warum greifen Verbraucher in Zukunft wieder vermehrt zu wassergeführten Öfen?

Fleischhacker: Niedrigenergie- und Passivhäuser dominieren den Neubaumarkt, aber auch Bestandsgebäude werden aufgrund gesetzlicher Vorgaben entsprechend saniert. Der hohe Dämmstandard und die ökologischen Anforderungen führen dazu, dass die Verbraucher die Kraft des Feuers optimal und am besten doppelt nutzen möchten. Obendrein kann der Einbau eines wasserführenden Pelletofens staatlich gefördert werden. Das lohnt sich für den Endkunden und ist ein starkes Argument im Verkaufsgespräch.

SHK Profi: Worin sehen Sie Ihre Stärke im Bereich der wasserführenden Geräte?

Fleischhacker: Wir sind seit fast 20 Jahren in diesem Marktsegment tätig. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, hochwertige Produkte herzustellen. Unser Angebot bietet für jede Preislage etwas – vom Einstiegsmodell bis hin zu gehobenen Designprodukten. Optisch verfügen wir über die gesamte Range von eckig bis rund. Und damit sich jeder Ofen optimal an das Wohnumfeld anpasst, haben wir zahlreiche Verkleidungen in Natursteinen und farbiger Keramik zur Auswahl.

SHK Profi: Und auf der technischen Seite?

Fleischhacker: Besonders interessant und ressourcenschonend ist die Kombination eines Kaminofens mit Wasserwärmetauscher und einem zweiten Energieerzeuger auf regenerativer Basis, wie eine Solaranlage oder Wärmepumpe. Mit umfangreichen technischen Unterlagen unterstützen wir den Fachmann bei der Planung und Einbau von Heizungsanlagen. Zusätzlich stehen die notwendigen Zubehörmodule wie die hydraulische Ladestation, elektrische Differenzschaltung sowie thermische Ablaufsicherung zur Verfügung. Unser Service umfasst somit alle Eckpunkte zur optimalen Einbindung des Ofens in den Heizkreislauf.

SHK Profi: Hat der Fachhandel weitere Vorteile, wenn er mit Oranier arbeitet?

Fleischhacker: Unsere Handelspartner bekommen durch unsere Schulung die Möglichkeit, den Verbraucher passend zu beraten. Zudem verfügt Oranier über einen flächendeckenden Kundendienst, eine leistungsfähige Logistik sowie über ein großes Ersatzteillager, wodurch schnelle Hilfe auch weit über die Garantiephase hinaus ermöglicht wird.

SHK Profi: Herr Fleischhacker, wir danken Ihnen für dieses Gespräch.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-08

Austausch von Gasheizgeräten

Beim Austausch defekter Gasheizgeräte wird – aus Kostengründen – oft auf funktionsfähige Altgeräte zurückgegriffen. Nikolaus Fleischhacker, Oranier-Geschäftsführer (www.oranier.com):...

mehr
Ausgabe 2011-05

Fachhändler-Portal

Die Oranier Heiztechnik GmbH hat ihr Fachhändler-Portal freigeschaltet. Damit wird eine moderne Plattform für exklusive Informationen über Oranier und seine Produktwelten sowie Online-Bestellungen...

mehr
Ausgabe 2013-02

SHK Profi setzt neue Maßstäbe

Schneller informiert mit dem SHK Profi Neue Inhalte & Lösungen Fachinfos von Profis für Profis

Wenn man berichten will, was neu ist, sei auch ein kurzer Rückblick gestattet, damit der Umfang der Änderungen eingeordnet werden kann. 2012 belegte der SHK Profi bei einer Studie des...

mehr
Ausgabe 2014-03

SHK Essen feierte silbernes Jubiläum

Gute Branchenstimmung Sehr gut informierte Fachbesucher

„Der erfolgreiche Verlauf im Jubiläumsjahr ist das schönste Kompliment für die SHK Essen. Sie ist seit nunmehr 25 Ausgaben die wichtigste Fachmesse der Branche im Nordwesten Deutschlands und...

mehr

SHK-Profi Newsletter

Bleiben Sie mit unserem SHK Profi-Newsletter auf dem Laufenden! Wir informieren Sie regelmäßig einmal im Monat über aktuelle Themen und Termine aus der SHK-Branche und stellen Ihnen die...

mehr