4-Sterne Wellness & Spa Resort Mooshof in Bodenmais

Komfort im „Sonnenflügel“

Mehr Raum zum Wohlfühlen

Im Wellness & Spa Resort Mooshof im niederbayerischen Bodenmais stehen bei der Einrichtung hochwertige Materialen und exklusiver Wohnkomfort an erster Stelle. Die Produktauswahl im Neubau „Sonnenflügel“ fiel auf Duschkabinen, Designheizkörper, Flachheizkörper und Flächenheizung von Kermi.

Das 4-Sterne Wellness & Spa Resort Mooshof liegt im heilklimatischen Kurort Bodenmais. Die Region besticht vor allem durch ein umfangreiches Freizeitangebot in freier Natur – sei es Wandern oder Radtouren durch den bayerischen Wald, Skifahren oder Rodeln im Winter, auch zahlreiche Golfplätze befinden sich in näherer Umgebung.

Gastfreundschaft hat hier Tradition – seit 1912 ist das Hotel im Besitz der Familie Holzer. In dem über die Jahre stetig gewachsenen Haus werden komfortable Zimmer, luxuriöse Suiten, Restaurants, Bars, Panoramaterrassen, Innen- und Außenpool, ein umfangreiches Wellness- und Kosmetikprogramm u.v.m. geboten.

Kürzlich wurde das Hotel um einen kompletten Neubaukomplex – den Sonnenflügel – erweitert. Die Lobby und die neue Hotelhalle sind das Bindeglied zu den 26 neuen Suiten und bieten nun noch mehr Raum zum Wohlfühlen am offenen Kamin, in der Bibliothek oder der Bar.

Die exklusiven Suiten wurden ausschließlich mit hochwertigen Materialen, Stoffen in Natur- und Erdtönen und edlen Hölzern versehen. Auch bezüglich der Haustechnik und der Sanitärausstattung wurden dementsprechend keine Kompromisse eingegangen. Alle Suiten verfügen über großzügige Bäder mit Doppelwaschtischen, Wanne und Duschkabine, sowie teils Whirlwannen und Infrarotkabinen.

Die Firma Wölfl war mit den Sanitär- und Heizungsinstallationen im Mooshof beauftragt. Der vor über 40 Jahren gegründete und seit 1996 von Werner Wölfl geführte Fachhandwerksbetrieb beschäftigt zwölf Monteure und drei Angestellte am Firmensitz in Bodenmais.

  

Wohlfühlklima mit Flächenheizung

„Großflächige Wärmeabgabe mit hohem Strahlungswärmeanteil, wirtschaftlicher Betrieb durch Niedertemperaturtechnik sowie frei planbare Grundrisse – diese Faktoren haben uns ganz klar zum Einsatz einer Flächenheizung bewogen“, so die Bauherren Anita und Anton Holzer.

In der neuen Hotelhalle und den Bädern der neuen Suiten kam nach Beratung der Firma Wölfl entsprechend das „xnet C11“-Noppensystem von Kermi (www.kermi.de) zum Einsatz. Die Fußbodenheizung wurde mit gut 1100 m2 Fläche und ca. 9000 m sauerstoffdichtem „xnet 5-Schicht-PE-Xc“-Rohr verlegt.

Die 5-Schicht-Technologie des Rohres dient dem Schutz der Sauerstoffsperrschicht vor Abrieb im Baustellenbetrieb. Das Rohr und Rohrverbinder werden hergestellt, geprüft und überwacht nach DIN EN ISO 15 875 und DIN 4726. Formstabil und doch leicht an Gewicht, ist das Rohr gut zu transportieren und zu montieren.

Das „xnet C112-Noppensystem weist systembedingt die normgerechten Verlegeabstände auf und ist auch optimal für die Ein-Mann-Rohrverlegung.

Bezüglich der Installation des Flächenheizungssystems waren auch die Monteure der Firma Wölfl sehr zufrieden: „Das Verlegen des Noppensystems ist absolut problemlos. Die großformatigen Platten sorgen für eine schnelle Dämmungsverlegung. Das System erweist sich außerdem als sehr robust auf der Baustelle bzw. im Rohbau und zeichnet sich aus durch hohe Trittfestigkeit und hohe Rohrhaltekraft. Sehr praktisch ist auch, dass die Rohrverlegung auf der Platte – egal ob parallel oder diagonal – ohne zusätzliche Rohrbefestigungsmittel möglich ist.“

Die hohe Trittstabilität wird bedingt durch die voll ausgeschäumten Noppen und die hohe Schaumdichte. Die Folienhinterschneidungen der Tiefziehfolie unterstützen die Rohrhaltekraft.

Die „xnet“-Rohrbundlängen sind bedarfsgerecht abgestuft von 120 bis 1000 m und werden in einer Spezialverpackung geliefert. Mit Hilfe der „xnet“-Abrollvorrichtung ist somit das praktische, einfache Abrollen direkt aus der Verpackung heraus möglich. „Das Restrohr verbleibt gut geschützt und ist jederzeit transportbereit“, bestätigt auch Herr Vogl, leitender Monteur der Firma Wölfl. „Praktisch ist auch der Rohraufdruck mit Angabe von Restlänge und bereits verbrauchter Rohrlänge zur optimalen Ausnutzung und Planung vor Ort.“

  

Optimale Wärmeübergabe

Für die Wohnbereiche der Suiten und bestimmte Abschnitte der Hotelhalle und des Treppenhauses wurden Flachheizkörper mit X2-Technologie eingesetzt. Alleine durch den Einsatz der neuen „Therm X2“-Flachheizkörper sind in den 26 neuen Suiten – in Größen zwischen 52 und 123 m2 – nicht zu unterschätzende Einsparungen möglich. Bei einer durchschnittlichen Wohnfläche von ca. 70 m2 beträgt die Kosteneinsparung im Vergleich zum Einsatz herkömmlicher Flachheizkörper immerhin noch ca. 64 € im ersten Jahr. Auf zehn Jahre hochgerechnet und dabei die Heizöl-Preisentwicklung mit berücksichtigt, ergibt sich dann schon eine Einsparung von ca. 728 € pro Suite. Somit beläuft sich die Kosteneinsparung in zehn Jahren bei allen Suiten auf ca. 18 000 € - eine Investition die sich also durchaus lohnt.

 

Wärme-Design

Für den kurzfristigen, schnellen Wärmebedarf und zum Erwärmen und Trocknen der Handtücher, sollte in den Bädern – zusätzlich zur Fußbodenheizung – ein funktionaler und formschöner Badheizkörper zum Einsatz kommen, passend zur hochwertigen Ausstattung. Hier entschieden sich die Bauherren für den „Credo-Half“. Mit seinem einseitig offenen Design setzt sich der Designheizkörper gekonnt in Szene und wurde bereits mit zwei Design-Preisen ausgezeichnet.

Die Blockaufteilung der Querrohre ist dabei nicht nur charakteristisches Stilmittel, sondern gleichzeitig Funktionselement – Handtücher lassen sich leicht einhängen und wieder entnehmen. Je nach Raumsituation oder architektonischen Gesichtspunkten ist der „Credo-Half“ mit nach links oder rechts ausgerichteten Querrohren und in verschiedensten Farbstellungen erhältlich – Thermostatkopf und Anschlussverschraubung im Lieferumfang inklusive. Das sehr montagefreundliche Befestigungssystem, die gesamte 50 mm-Anschlusstechnik und selbst der Thermostatkopf werden mit perfekt abgestimmten Blenden vollständig in die Formgebung des Heizkörpers einbezogen.

  

Edle Transparenz auf Maß

Bezüglich der Duschkabinen wünschten sich die Bauherren „Leichtigkeit mit edler Anmutung“. Die Wahl fiel hier auf die rahmenlose Ganzglas-Duschkabine „Cuya“ mit ihrem weich gerundeten Beschlagsdesign. „Cuya“ wird für jede Badsituation exakt auf Maß gefertigt, nach individueller Vorgabe.

In den Bädern eingesetzt wurden verschiedene Bauformen – von der Tür in Nische, über Türen mit Festfeldern bis zu großzügigen Eckkabinen. Der ergonomisch gestaltete Knopfgriff und die Metallbeschläge nehmen die weiche Formensprache dieser Serie auf und sind bereits komplett vormontiert. Aus architektonischen Gründen wurden außerdem bei den Nischenlösungen zum Teil Sonderanfertigungen in Form gerahmter Festfelder in die Mauer eingesetzt.

Zur Montage der Duschkabinen beauftragte die Firma Wölfl das Kermi-Serviceteam. Dazu Werner Wölfl: „Unser Betrieb war mit den kompletten Sanitär- und Heizungsinstallationen beauftragt. Allerdings war für das gesamte Projekt eine sehr straffe Zeitschiene vorgegeben, da natürlich der Termin zur Eröffnung samt bereits verbuchter Zimmer fest stand. Um unsere Arbeiten dann auch zuverlässig und fristgerecht fertig stellen zu können, haben wir uns kurzfristig entschieden zur Duschkabinen-Montage die Hilfe des Kermi-Serviceteams in Anspruch zu nehmen.“ „Die Möglichkeit der Hilfestellung im Bedarfsfall ist wirklich eine gute Sache. Speziell bei engen Terminplänen, Verzögerungen auf der Baustelle oder auch beim Einsatz komplett neuer Lösungen, wo man sich dann vor Ort auch noch mal das eine oder andere „abschauen“ kann“ so Wölfl.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-02

Auf hohem Niveau

Effiziente Wärmeübergabe

Das 4-Sterne-Wellness-Hotel Bergknappenhof  (www.bergknappenhof.de) liegt im schönen Bayerischen Wald, genauer im Touristenort Bodenmais – aktuell gewählt zu einer der Top Ten-Urlaubsregionen...

mehr
Ausgabe 2012-03

Vier Home & Trend Awards 2011

Der Duschkabinenspezialist Kermi (www.kermi.de) kann sich über gleich vier Home & Trend Awards 2011 in der Kategorie Bad & Wellness freuen. Ausgezeichnet als Trendprodukte des Jahres 2011 wurden die...

mehr
Ausgabe 2019-07

Infrarotheizkörper

Infrarotheizk?rper Elveo von Kermi

Futuristisches Design und wohliges Wärmegefühl – mit dem Infrarotheizkörper „Elveo“ stellt Raumklima-Spezialist Kermi eine seiner Neuheiten im Bad- und Designheizkörpersortiment vor: Der rein...

mehr
Ausgabe 2019-03

Intelligente Regelungstechnik

Heiztechnik ist nicht mehr ausschließlich wasserbasierten Lösungen vorbehalten: Der Einsatz erneuerbarer Energien nimmt zu, das Heizen mit Strom wird attraktiver – speziell als Ergänzung für...

mehr

Verkaufen macht Spaß!

Kermi-Prämienaktion für Handwerker

Die Kermi Prämienaktion geht in eine neue Runde. Während die Kunden von der Qualität und Effizienz des Kermi Systems „x-optimiert“ profitieren, können sich die SHK-Fachhandwerkspartner...

mehr