Generationswechsel bei Wöhler

Zu Jahresbeginn leitete die Wöhler Technik Gruppe einen Generationswechsel in der Geschäftsführung ein. Damit trägt das Unternehmen dem stetigen Wachstum der vergangenen Jahre sowie der weitreichenden Internationalisierung der Gruppe Rechnung. Mit der Neustrukturierung hat sich das Unternehmen langfristig für die Zukunft ausgerichtet.

Die neue Wöhler-Geschäftsleitung: Elmar Schrader, Johannes Lötfering, Dr. Michael Poeplau, Brian Gebers und Christian Beyerstedt (v.l.n.r.).
Quelle: Wöhler

Die neue Wöhler-Geschäftsleitung: Elmar Schrader, Johannes Lötfering, Dr. Michael Poeplau, Brian Gebers und Christian Beyerstedt (v.l.n.r.).
Quelle: Wöhler
Unter der bisherigen Geschäftsleitung mit Johannes Lötfering und Dr. Stephan Ester wuchs die Wöhler Technik GmbH in den vergangenen 25 Jahren zu einer international tätigen Unternehmensgruppe. Die neue Leitung besteht aus vier Geschäftsführern, die bereits viele Jahre als Prokuristen erfolgreich zusammengearbeitet haben. Damit legt Wöhler die Basis für weiteres kontinuierliches Wachstum in die Hände der nächsten Generation: alle Ressorts der Firmengruppe sind in der neuen Geschäftsführung direkt abgebildet.

Zur Geschäftsführung gehören seit Januar Dr. Michael Poeplau für die Produktentwicklung, Christian Beyerstedt für die Bereiche Marketing, Vertrieb Deutschland und Services, Brian Gebers für die Bereiche Produktion, Logistik, Finanzen, Organisationsentwicklung und IT sowie Elmar Schrader für den internationalen Vertrieb einschließlich der Tochtergesellschaften. Ende 2023 verabschiedete sich Stephan Ester in den Ruhestand. Johannes Lötfering wird den Übergang in die neue Struktur für ein Jahr als Geschäftsführer begleiten.

Die Marke Wöhler steht heute für langlebige und hochwertige Messgeräte und Kameras, und das weltweit: Die Wöhler Technik Gruppe umfasst inzwischen acht Tochtergesellschaften in Europa und Amerika. Entwickelt und gefertigt werden die Produkte überwiegend am Unternehmenssitz im westfälischen Bad Wünnenberg. Weitere Produktionsstätten befinden sich in Tschechien (Wöhler Bohemia) und in den USA (Wöhler Retrotec). Auch zukünftig, während und nach der Transformation im Wärmesektor, wird Wöhler das Fachhandwerk bei seinen neuen Aufgaben mit Messlösungen und der Akademie eng begleiten.

Thematisch passende Artikel:

Wöhler: neuer Leiter des Bereichs Lüftung

Jürgen Luft übernimmt

Jürgen Luft ist seit dem 1. April 2015 für den Messgeräte-Hersteller Wöhler (www.woehler.de) in Bad Wünnenberg tätig. Mit 30 Jahren Berufserfahrung in der Branche übernimmt er die Leitung des...

mehr
Ausgabe 05/2015

Innovations-Forum 2015

Wissensvermittlung in Fulda

Aufforderung zum Querdenken Dass man Innovationen im Betrieb systematisch planen kann, stellte Geschäftsführer Johannes Lötfering gleich in seiner Begrüßungsansprache heraus. Als ein Beispiel...

mehr

Neue Schulungsangebote beim Wöhler Institut Technik

Für die Seminare gibt es dena-Punkte

Ein erweitertes Schulungsangebot präsentiert das Wöhler Institut Technik für 2016. Die Wöhler Weiterbildungsmaßnahmen sind von offiziellen Bildungsträgern und Verbänden anerkannt und...

mehr
Ausgabe 06/2016

Kolumne: Fachkräfte & Qualifizierung

Starter-Camp: Unterstützung für den Handwerker-Nachwuchs

Die Firma Wöhler (www.woehler.de) bietet jungen Fachhandwerkern seit Jahresbeginn das Wöhler-Starter-Programm an. Entsprechend ihres Ausbildungsstands (Auszubildende, Gesellen, Meisterschüler und...

mehr

Generationswechsel bei Moser Software

38 Jahre Tradition bleiben in Familienhand

Moser Software, 1979 durch Heide Moser und Dipl.-Ing. Matthias Moser gegründet, wird seit dem 1. Juli 2017 von Kerstin, Christian und Maximilian Moser als neue Geschäftsführung geleitet. Die drei...

mehr