Sanierungsförderung wird angepasst

Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) wird kurzfristig angepasst. Verbraucher bleiben mit dem Fördermittel-Rechner der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online stets über die Änderungen informiert.
Quelle: co2online.de | Marc Beckmann

Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) wird kurzfristig angepasst. Verbraucher bleiben mit dem Fördermittel-Rechner der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online stets über die Änderungen informiert.
Quelle: co2online.de | Marc Beckmann
Die meisten Wohngebäude in Deutschland müssen dringend energetisch saniert werden. Um möglichst vielen Verbrauchern Sanierungsfördermittel gewähren zu können, wird die Bundesförderung für effiziente Gebäude neu aufgestellt.

Die Kreditförderung für Einzelmaßnahmen und der Zuschuss für die Komplettsanierung (KfW-Programme 262 und 461) laufen am 28. Juli aus. Ab dem 15. August sinken die Fördersätze über alle Maßnahmen hinweg um fünf bis zehn Prozentpunkte. Gasverbrauchende Anlagen (dazu gehören auch Gashybrid-Heizungen und gasbetriebene Wärmepumpen) werden ab diesem Zeitpunkt nicht mehr gefördert. Ein Gaskesseltausch-Bonus wird eingeführt. Zusätzlich wird die Sanierung besonders ineffizienter Gebäude gefördert.

Kreditförderungen für Komplettsanierungen können aber weiterhin über die KfW beantragt werden, ebenso bleiben die Zuschüsse für Einzelmaßnahmen beim BAFA erhalten. Die jeweils aktuellen Details zu den Förderprogrammen sowie Hinweise zu ergänzenden Angeboten erhalten Verbraucher im FördermittelCheck von co2online. Auch mit den Anpassungen bleibt die Bundesförderung das wichtigste Instrument zur Förderung von Gebäudesanierungen.

Investitionen in die Gebäudesanierung und erneuerbare Energien zahlen sich mehrfach aus: Weniger Energiekosten, zunehmende Unabhängigkeit von russischen Gasimporten und das Gebäude wird fit gemacht für die Zukunft und die Folgen des Klimawandels. Welche Sanierungs- oder Modernisierungsmaßnahmen sich für ihr Gebäude besonders lohnen, können Verbraucher mit dem kostenlosen ModernisierungsCheck von co2online schnell herausfinden.

Thematisch passende Artikel:

2021-04

VdZ-Nachweisformulare: Bestätigung des hydraulischen Abgleichs

Die offiziellen VdZ-Nachweisformulare zur Bestätigung eines durchgeführten hydraulischen Abgleichs wurden an die neue Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude (BEG) angepasst. Die...

mehr
2022-01

Effizienzhaus 55: Neubauförderung geendet

Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) wird ab 2022 stärker auf die Modernisierung von Bestandsgebäuden ausgerichtet, da die Bundesregierung vor allem im Bereich der Gebäudesanierung...

mehr

Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) startet bei der KfW

Die Bundesregierung entwickelt die Förderung effizienter Gebäude weiter: Zum 1. Juli 2021 startet bei der KfW die neue „Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)“ mit attraktiven...

mehr
2021-07

Änderung bei der Förderung von BEG Einzelmaßnahmen

Im Juli hat das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) das Antragsformular für Einzelmaßnahmen im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) um nicht gelistete...

mehr

Heizspiegel für Deutschland 2016

Große Unterschiede bei Erdgas, Öl und Fernwärme

Die durchschnittlichen Heizkosten haben sich im vergangenen Jahr in Deutschland uneinheitlich entwickelt. Durch gesunkene Preise ist das Heizen mit Heizöl fast ein Fünftel günstiger geworden. Bei...

mehr