Netzwerk für sauberes Trinkwasser

Die Auftakt-Crew (von links) diskutierte fleißig beim offiziellen Launch der Website: Carsten Freitag, Geschäftsführer MFG Mehrwert für Gebäudetechnik GmbH, Mathias Brandes, Projektleiter Kriener & Trübner GmbH, Jürgen Lehmann, Geschäftsführer CAD-Agentur Lehmann, Moderation Yvonne de Bark, Thorsten Peinelt, Business Development Georg Fischer GmbH, André Kelnhofer, Geschäftsführer ENTEGA Gebäudetechnik GmbH & Co. KG und Thomas Rybka, Geschäftsführer Lautblick GbR
Quelle: GF Piping Systems

Die Auftakt-Crew (von links) diskutierte fleißig beim offiziellen Launch der Website: Carsten Freitag, Geschäftsführer MFG Mehrwert für Gebäudetechnik GmbH, Mathias Brandes, Projektleiter Kriener & Trübner GmbH, Jürgen Lehmann, Geschäftsführer CAD-Agentur Lehmann, Moderation Yvonne de Bark, Thorsten Peinelt, Business Development Georg Fischer GmbH, André Kelnhofer, Geschäftsführer ENTEGA Gebäudetechnik GmbH & Co. KG und Thomas Rybka, Geschäftsführer Lautblick GbR
Quelle: GF Piping Systems
Viel zu lange wurden bei mangelnder Trinkwasserhygiene die Symptome bekämpft, findet man bei Triaqua, einem neu gegründeten Expertenbündnis. „Leider steht das Thema bei Wohnungs- und Eigentümergesellschaften noch nicht ausreichend im Fokus, dabei sind die gesundheitlichen Gefahren bei Legionellenbildung hinlänglich bekannt. Wir sind gefordert, dahingehend noch stärker einzuwirken und zu sensibilisieren“, sagt Thorsten Peinelt, Business Development Manager bei Georg Fischer. Dafür stehen ihm kompetente Mitstreiter zur Seite.

Ziel von Triaqua sei, Trinkwassersysteme so zu gestalten, dass die Sauberkeit des wichtigsten Lebensmittels nachhaltig sichergestellt ist: Liegt eine Verunreinigung des Trinkwassers vor? Wie verlaufen im Gebäude Trinkwasserleitungen und wie sieht die Nutzung an den einzelnen Zapfstellen aus? Wer muss für den Schaden aufkommen, wenn es zu einer Verunreinigung kommt? „Die Probleme sind vielfältig und es gibt permanent neue Herausforderungen“, beschreibt André Kelnhofer, Geschäftsführer von ENTEGA Gebäudetechnik und ein Mitglied von Triaqua, sein Tagesgeschäft. „Aufgrund der Breite der Partner und des enormen Erfahrungsschatzes können wir die Fragestellungen schneller und effektiver behandeln.“

Moderatorin Yvonne de Bark führte dabei durch das Programm und beleuchtete gemeinsam mit den Experten das Thema Trinkwasserhygiene aus verschiedenen Perspektiven. Einhellige Meinung: Die Thematik hat in der nahen Vergangenheit und in der Diskussion um die Gesundheit der Menschen deutlich an Brisanz gewonnen.
Quelle: GF Piping Systems

Moderatorin Yvonne de Bark führte dabei durch das Programm und beleuchtete gemeinsam mit den Experten das Thema Trinkwasserhygiene aus verschiedenen Perspektiven. Einhellige Meinung: Die Thematik hat in der nahen Vergangenheit und in der Diskussion um die Gesundheit der Menschen deutlich an Brisanz gewonnen.
Quelle: GF Piping Systems
Nach den ersten, virtuellen Treffen fand kürzlich der Triaqua-Launch statt, auf triaqua.de informieren die Partner seitdem über aktuelle Entwicklungen und Projekte. Darüber hinaus bietet die Plattform ein kostenloses, kontinuierlich wachsendes Wissensportal an sowie ein Jobportal mit offenen Stellen in der gesamten Branche. „Unser Wunsch ist, dass das Netzwerk und damit auch der Mehrwert für Kunden weiterwächst“, beschreibt Jürgen Lehmann, Geschäftsführer CAD-Agentur Lehmann und Triaqua-Mitglied, die Perspektive des Bündnisses.

Für 2022 sind Schulungen für die Kunden und Präsenzen auf ausgewählten Fachmessen angedacht. Zudem stehen zwei Termine für Netzwerkevents fest, bei denen der Expertenkreis zusammenfindet.

Thematisch passende Artikel:

2020-02

Eigensichere Enthärtungsanlagen

Die Trinkwasserverordnung fordert zum Schutz vor Verunreinigungen in § 17 Absatz 6, dass Trinkwassersysteme nicht mit Systemen mit Wasser un­be­kannter Herkunft, also Nichttrinkwasser, verbunden...

mehr
2021-03

Druckmessgerät

Mit dem Wöhler „M 603“-Druckmessgerät lassen sich jetzt alle Messaufgaben an Gas-, Trinkwasser- und Abwasserleitungen erledigen. Zu den Anwendungsbereichen zählen die Messungen an Gasleitungen...

mehr

Honeywell-Mitarbeiter: Sachverständiger für Trinkwasserhygiene

Handwerkskammer Mannheim bestellt und vereidigt

Mit seiner Vereidung am 4. Dezember 2017 gehört Martin Pagel, Schulungs- und Seminarleiter von Honeywell Haustechnik in Mosbach, zu Deutschlands ersten Sachverständigen für Trinkwasserhygiene im...

mehr

Gründung DVQST e.V.: Für die Belange der Hygiene in Trinkwasser-Installationen

Sauberes, gesundes Trinkwasser aus der häuslichen Wasserleitung steht stark im Fokus von Bauherren, Planern und Errichtern. Die Vorgaben des Umweltbundesamtes zur Einhaltung von technischen...

mehr
2012-02

Lösungen gefragt

Die Honeywell Haustechnik GmbH stellt auf der diesjährigen SHK Essen ihr umfangreiches Produktprogramm vor. Im Mittelpunkt stehen Produkte und Lösungen für die Trinkwasserhygiene und den einfachen...

mehr