Ziehl-Abegg: Arte, TikTok und der Fachkräftemangel

Das TikTok-Kernteam von Ziel-Abegg ist ein einem Arte-Beitrag im Fernsehen zu sehen.
Quelle: Ziehl-Abegg

Das TikTok-Kernteam von Ziel-Abegg ist ein einem Arte-Beitrag im Fernsehen zu sehen.
Quelle: Ziehl-Abegg
Wenn die Arbeit liegenbleibt – Fachkräfte verzweifelt gesucht“ – so hat Arte einen Beitrag über den Fachkräftemangel in Europa überschrieben. Gedreht wurde dazu in Griechenland und in Deutschland. Das Industrieunternehmen Ziehl-Abegg wird mit dem Engagement auf TikTok als positives Beispiel gezeigt, wie neue Mitarbeitende gewonnen werden können.

„Der TikTok-Kanal der Firma hat Erfolg: Von den rund 100.000 Followern fragen regelmäßig Interessierte nach offenen Stellen.“ So teasert der deutsch-französische TV-Kanal den Beitrag an. In dem halbstündigen Film wird auch über ein Pilotprojekt der Industrie- und Handelskammer berichtet, bei dem Fachkräfte aus Brasilien, Indien und Vietnam nach Deutschland vermittelt werden. Zudem wird am Beispiel einer Molkerei in Griechenland aufgezeigt, wie schwer dort Fachkräfte zu gewinnen sind.

Den Beitrag zeigt Arte am Freitag, dem 6. Januar 2023, um 19.40 Uhr. Die Wiederholung läuft am Montag, dem 9. Januar, um 12.10 Uhr. Den Beitrag finden Sie auch auf der Arte-Mediathek.


Thematisch passende Artikel:

Ziehl-Abegg: 3. Energieeffizienztag

Retrofit, also die Sanierung bestehender Anlagen, steht im Zentrum des dritten Energieeffizienztages von Ziehl-Abegg. Eine Retrofit-Story und der Einsatz von Wärmepumpen in Bestandsbauten geben...

mehr