Lautlose und energieeffiziente Lüftung für Wohnheime

Seniorenresidenz mit Schalldämmlüftung ausgestattet

Die moderne Seniorenresidenz Haus Sorgenfrei liegt mitten im grünen Park von Schloss Rausdorf bei Jena. Im August 2019 wurde der Neubau fertig gestellt. Für die Belüftung der barrierefreien Mikro-Apartments sowie der Gemeinschaftsküche wurde das dezentrale Lüftungssystem „inVENTer PAX“ eingesetzt, die für eine ruhige Wohn- und Schlafatmosphäre sorgen sollen.

Inmitten von grünen Nadelwäldern, in einem Nebental des Saalebergs, liegt das idyllische Schloss Rausdorf. Das Anwesen bei Jena fand erstmals im 14. Jahrhundert Erwähnung. 2013 erwarb der Rausdorfer Unternehmer und Planer Rainer Hebenstreit das Areal mit dem 1767 erbauten Herrenhaus und der rund zwei Hektar großen Parkanlage. Nach umfassenden Abriss- und Sanierungsarbeiten an den Gebäuden sowie an der Grünanlage, entstand 2015 aus einem ehemaligen Schulgebäude die Seniorenwohngemeinschaft Haus Sorgenfrei. Später wurden auch der ambulante Pflegedienst Sorgenfrei und die gleichnamige Tagespflege eröffnet.

 

Hohe Anforderungen an die Frischluftversorgung

2018 erweiterte Rainer Hebenstreit die Senioren­residenz Schloss Rausdorf um ein weiteres Haus. Der Neubau wurde im August 2019 nach einjähriger Bauphase fertig gestellt. Das neue Haus Sorgenfrei verfügt über zwölf barrierefreie Apartments, die von den Bewohnern selbst möbliert und gestalten werden können. Jedes der ca. 20 m2 großen Mini-Apartments mit Blick auf den Schlosspark besteht aus einem Bad und einem hellen und freundlichen Wohn- und Schlafbereich. Der Gemeinschaftsraum mit großzügiger Küche lädt zum Verweilen, Kochen und gemeinsamen Essen ein. Für die optimale Belüftung der nach den aktuellen Energiesparvorschriften erbauten Seniorenresidenz kam für den Bauherrn Rainer Hebenstreit nur die dezentrale Lüftung in Frage. Diese eignet sich besonders für die individuelle Frischluftversorgung von kleineren Wohneinheiten. Besonders in Mikro-Apartments, wie z.B. in Hotels und Wohnheimen, sind Be- und Entlüftungsanlagen zu einem unumgänglichen und komplexen Thema geworden. Zahlreiche Richtlinien und Vorgaben, wie z.B. die DIN 19017-3 und die DIN 1946-6, die die Anforderungen an die Be- und Entlüftung fensterloser Bäder und den Wohnbereich definieren, müssen aus Sicherheitsgründen eingehalten werden. Für die modernen Mikro-Apartments im Haus Sorgenfrei war ein leistungsstarkes Lüftungssystem gesucht, dass mehrere Räume gleichzeitig versorgen kann. Außer­dem mussten in der Seniorenresidenz besondere Anforderungen erfüllt werden, sodass sich die Bewohner rundum wohl fühlen: Ein hoher Schallschutz für eine ruhige Wohn- und Schlafatmosphäre sowie ein zugluftfreier Luftaustausch, der einfach und individuell reguliert werden kann. „Wir entschieden uns für die dezentralen Lüftungsgeräte ‚inVENTer PAX‘, die vor allem durch ihre ausgezeichneten Schallschutzeigenschaften überzeugten“, berichtet Bauherr und Planer Rainer Hebenstreit.

 

Einfache Installation in den Ablufträumen

Im neuen Haus Sorgenfrei wurden insgesamt 13 „inVENTer PAX“-Lüfter installiert, je ein Gerät pro Apartment sowie ein Gerät im Abstellraum der Gemeinschaftsküche. Dieses Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung von inVENTer ist speziell für die Belüftung von kleinen Wohneinheiten entwickelt worden.

Die Installateure bauten die Geräte in die Decke der Badezimmer bzw. des Abstellraums ein, von wo aus sie die einzelnen Apartments mit Frischluft versor­gen. Gleich bei der ersten Inbetriebnahme stellt sich der Lüfter mittels Autokalibrierung selbst auf die räumlichen Anforderungen ein für eine optimale Funktionsweise. Das wohnungszentrale Gerät befindet sich in der Zwischendecke der innenliegenden Bäder und saugt darüber die verbrauchte Luft an, um sie über einen der beiden Flachkanäle nach außen hin abzuführen. Gleichzeitig gelangt Frischluft von außen über einen Flachkanal in das Gerät, wird über den Wärmetauscher angewärmt und über ein kurzes Verbindungsrohr in das Apartment abgegeben. So profitieren die Bewohner stets von einem angenehmen Raumklima ohne Zugerscheinungen. Durch die Installation von dezentralen Lüftungsgeräten waren keine komplizierten Brandschutzmaßnahmen nötig – da es keine Verbindungsrohre zwischen den Mikroapartments gibt, konnte im Haus Sorgenfrei auf Brandschutzklappen verzichtet werden.

 

Schalldämmlüftung mit individueller Steuerung

Dank der Installation im Badezimmer sind die Lüfter im Wohn- und Schlafbereich akustisch kaum wahrzunehmen. Die frische Zuluft strömt geräuschlos über ein Ventil in die Apartments. Das sorgt für eine ruhige Atmosphäre in der sorgenfreien Seniorenresidenz. Auch von draußen hört man nichts, die Schalldämmung beträgt bis zu 77 dB.

Jeder Bewohner kann seine Lüftungsanlage zudem individuell steuern. Über eine Infrarot-Fernbedienung können unterschiedliche Betriebsmodi eingestellt werden. Die Stärke des Luftstromes kann vom Gerät automatisch reguliert werden. Bei Feuchtespitzen im Badezimmer wird beispielsweise mehr Luft transportiert: Der integrierte Feuchtesensor steuert das Gerät dafür bedarfsgerecht.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Schalldämmlüftung ‚inVENTer PAX‘. Man hört keine störenden Lüftungsgeräusche“, resümiert Rainer Hebenstreit. „Dadurch, dass nur ein Gerät pro Wohneinheit erforderlich ist, wurden Planung und Installation sehr vereinfacht.“

x

Thematisch passende Artikel:

Umfassende Schulsanierung mit Lüftungsgeräten

Frische Luft in der Anne-Frank-Gesamtschule

Insgesamt 13,5 Mio € wurden in die Sanierung des alten Schulgebäudes gesteckt, um es energetisch auf den neusten Stand zu bringen, den Brandschutz zu optimieren, marode Tragkonstruktionen zu...

mehr
Ausgabe 2016-01

Auslegungssoftware für Lüftungsgeräte

Übersichtliche Planung bis ins kleinste Detail

Die Auslegungssoftware von Airflow bietet einen gut strukturierten, logischen Aufbau. Über die Projektmaske mit allen Angaben zum Kunden gelangen Nutzer direkt in die eigentliche Planung. Hier wird...

mehr
Ausgabe 2020-5-6

Frische Lernatmosphäre dank Lüftungsgeräten

Gute Luft im Schulgebäude „Snake“ in Köln
Snake K?ln Schulgeb?ude B?ros

Der geschwungene Gebäudekörper mit markanter Klinkerfassade legt schon den Namen des Gebäudes nahe: „Snake“. Die Architektur des dreigeschossigen Gebäudes stammt aus der Feder des Kölner...

mehr
Ausgabe 2010-08

Dezentrale Lüftungsgeräte

Schnell, einfach, unkompliziert – so wünschen sich sowohl Bauherren als auch Installateure den Einbau einer Lüftungsanlage. Mit den dezentralen Lüftungsgeräten von Meltem lassen sich diese...

mehr
Ausgabe 2015-03

Zentrale Lüftungsgeräte

Ein besonderer Fokus wurde bei der Neuentwicklung der Lüftungsgeräte „Zehnder ComfoAir Q“ auf die Steigerung der Leistungseffizienz gelegt. Zum einen gelang dies durch eine optimierte...

mehr