Die Seite für Azubis

Interaktiv zum Job

Anlagenmechaniker online

Das Internetportal beroobi präsentiert den Ausbildungsberuf des Anlagenmechanikers SHK und ermöglicht so Jugendlichen sich unter www.beroobi.de umfassend über den Beruf zu informieren. Der 20-jährige Anlagenmechaniker Andreas führt dabei durch die Seiten und steht multimedial für Fragen zur Verfügung.
Das interaktive Jugendportal zur Berufswahl ist ein Projekt von Schulen ans Netz e.V. und präsentiert auch weitere Ausbildungsberufe – um Jugendlichen bei der richtigen Wahl des Ausbildungsberufs zu helfen.

Mit der Zielsetzung interessante und zukunftsorientierte Berufe Jugendlichen vorzustellen, startete das Internetportal beroobi mit seinem interaktiven Online-Angebot www.beroobi.de. Dabei stellen sich mittlerweile 28 Ausbildungsberufe auf der Website vor – und das Angebot wird weiter ausgebaut. Mit dem Anlagenmechaniker/in SHK präsentiert sich dabei auch die Ausbildung der SHK-Branche.
Auf der interaktiven Seite gibt der 20-jährige Anlagenmechaniker Andreas Auskunft über Ausbildung, Aufgaben und Perspektiven seines Berufs.

 
Interaktiv

Um die Jugendlichen im Zeitalter von You Tube, MySpace und anderen multimedialen Angeboten bei ihrem gewohnten Nutzungsverhalten entgegenzukommen, bietet beroobi eine interaktive Site, die zum Recherchieren und Informieren einlädt. Über Rubriken wie Tätigkeiten, Tagesablauf, Voraussetzungen, Ausbildung und Perspektiven stellt sich der Beruf dar: Praxisnähe erhält dabei das Internetportal durch Anlagenmechaniker Andreas, der auf Knopfdruck seine Erfahrungen beisteuert. So erfährt der Interessierte unter „Tätigkeiten“ allerlei Interessantes z.B. zum Thema „Rohre verlegen“ oder zur „Installation“. Um sich den Arbeitstag eines Anlagenmechanikers SHK anzuschauen, nimmt Andreas einen unter der Rubrik „Tagesablauf“ multimedial mit zur Arbeit. Von 6:30 Uhr bis 16:30 Uhr zeigen verschiedene Texte und Videos, was Andreas zu erledigen hat: So steht auf der Baustelle ab 7:30 Uhr „Wasserrohre verlegen“ auf dem Plan. Am Nachmittag gilt es dann mit anzupacken und einem Kollegen zu helfen: Gibskartonplatten müssen in den 1. Stock getragen werden.
Wer so auf den Geschmack gekommen ist und sich für den Beruf des Anlagenmechanikers interessiert, kann in der Rubrik „Voraussetzungen“ schauen, ob man sich für den Job auch eignet. Dabei helfen fünf Voraussetzungen, über die man seine Fähigkeiten einschätzen kann – ein Expertentipp erklärt, wie wichtig diese Fähigkeiten im späteren Berufsleben sind. Bei der Auswertung der Eigeneinschätzung tritt dann zu Tage, wie gut man sich bereits für den Beruf eignet.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-06

Azubis online

Videoportal & Lehrstellenbörse

Den richtigen Ausbildungsberuf bzw. -platz zu finden, gehört zu den großen Herausforderungen im Leben eines jungen Menschen. Dabei bietet sich das Internet als ein unverzichtbares Informationsmedium...

mehr

Ausbildungsstart: Wolf begrüßt 36 Nachwuchskräfte

In diesem Jahr begrüßte Wolf 36 neue Nachwuchskräfte – 35 Auszubildende und 1 duale Studentin. Derzeit begleitet das Unternehmen insgesamt 98 Azubis und 4 duale Studenten auf ihrem Weg ins...

mehr

Viessmann Premiumpartner für Nachwuchswerbung

Viessmann ist neuer Premiumpartner der bundesweiten Ausbildungsinitiative „Zeit zu starten“. Die federführend vom Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) betriebene Kampagne wirbt seit 2016...

mehr
Ausgabe 2012-02

Es bewegt sich was!

Kampagne für die SHK-Berufe

„Wir wollen, dass die Schüler gut informiert in ihre Ausbildung starten. Sie sollen vor dem Berufseinstieg wissen, was auf sie zukommt, welche Anforderungen gestellt werden, wie ein Arbeitstag...

mehr

Wilo: JOBfit 2014

Azubis stellen Ausbildungsberufe vor

Ein Pflegeberuf, ins Handwerk oder doch lieber ein Studium? – um Antworten auf diese Frage zu finden, informierten sich rund 3000 Schüler am Dienstag, den 1. Juli 2014 auf der JOBfit 2014 über die...

mehr